Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

PC-Kauf

Jusehr

Sehr aktives Mitglied
Ich denke, es steht eventuell mal wieder ein PC-Kauf an.

Was haltet Ihr eigentlich von All-in-One-PCs? Da sucht man vergebens nach einen dicken Kasten. Die Komponenten sind wohl im wesentlichen im Monitor-Gehäuse verbaut.


Falls das hier eventuell Probleme wegen Werbung geben sollte, bitte ich um Hinweise (Beschränkung auf Allgemeines?, keine Markennamen? etc.)
 

Anzeige(7)

Otter

Moderator
Teammitglied
Es kommt auf den Gebrauch an.

Ich persönlich würde von sowas immer abraten, da eine nötige Reperatur immer mit enormen Kosten verbunden sind.
 

nichtabgeholt

Aktives Mitglied
Was haltet Ihr eigentlich von All-in-One-PCs?
Gar nichts.

Wenn es nicht irgendwelche Gründe dagegen gibt, dann ist m.E. der Big-Tower - individuell konfiguriert - die beste Lösung.

Man bekommt seinen Wunsch-PC, Teile lassen sich leicht austauschen, und er ist aufrüstbar. Selbst interessierte Laien können z.B. die Grafikkarte wechseln.
 

LW84

Aktives Mitglied
Ich wiederum finde solche Geräte sehr praktisch. Bin aber sowieso seit vielen Jahren im Mac-Universum zuhause. Zumindest in Sachen Rechner und Tablets. Der bekannte Desktoprechner dieser Firma ist seit Jahrzehnten AIO und den kann man auch problemlos als TV im Wohnzimmer nutzen. Nutze aber auch eher Notebooks, sozusagen ebenfalls AIO. Würde ich mir einen Desktoprechner zulegen, dann wohl weniger als Bildschirm + große, graue Kiste unterm Tisch. Das wirkt auf mich fast schon antiquiert. Aber das ist weniger eine praktische, sondern eher eine persönliche Präferenz.
 
Ich würde einen ordentlichen Monitor, und eine Mini PC oder Thin Client, und eine Funktastatur bevorzugen.
Ich bin halt eher für Einzelteile.
Wenn man sich auf was neues ( Linux ) einlassen mag, wäre ein Raspberry Pi 400 auch mal eine Überlegung wert.
Der kleine Kerl hat Wumps, das man sich nur wundern muß. Darin werkelt ein recht flotter Prozessor aus nem Smartphone.
Für normale Anwendungen wird das locker reichen.
Für aufwändige Spiele eher nicht.
 

Jusehr

Sehr aktives Mitglied
Es kommt auf den Gebrauch an.

Ich persönlich würde von sowas immer abraten, da eine nötige Reperatur immer mit enormen Kosten verbunden sind.
Hallo Otter, warum sollen denn Reparaturen bei All-in-one-PCs teurer sein?

Sehe gerade, dass kasiopeia schon (teilweise) darauf geantwortet hat. Dennoch verstehe ich das nicht. Auch wenn die Komponenten etwas konzentrierter verbaut sind, so geht doch nicht alles kaputt. Wenn ich das mal mit einem Radio, in dem auch ein DVD-Player verbaut ist, vergleiche. Wenn das Radio kaputt ginge, wäre der DVD-Player ja noch OK. Und umgekehrt.
 

Jusehr

Sehr aktives Mitglied
Ich würde einen ordentlichen Monitor, und eine Mini PC oder Thin Client, und eine Funktastatur bevorzugen.
Ich bin halt eher für Einzelteile.
Wenn man sich auf was neues ( Linux ) einlassen mag, wäre ein Raspberry Pi 400 auch mal eine Überlegung wert.
Der kleine Kerl hat Wumps, das man sich nur wundern muß. Darin werkelt ein recht flotter Prozessor aus nem Smartphone.
Für normale Anwendungen wird das locker reichen.
Für aufwändige Spiele eher nicht.
An Mini-PCs dachte ich auch schon kurz, aber hier mal ein paar Nachteile, die mich abschrecken:
– Sie können keine CDs oder DVDs abspielen (obwohl Sie die meisten Musik und Videos aus dem Internet streamen können).

– Die Hardware-Geschwindigkeit kann insgesamt langsamer sein (nicht ideal für Photoshop-Nutzung oder Spiele).

– Speicherplatz ist geringer als bei herkömmlichen PCs.

Wenn Sie einen Computer für einfaches Tippen benötigen und Aufgaben, die nicht viel Speicherplatz benötigen (Office-Dokumente wie Word oder Excel; Internet-Aktivitäten wie E-Mails, die einen eigenen Speicherplatz verwenden), könnte ein Mini PC die richtige Option für Sie sein. Vor dem Kauf lohnt sich allerdings ein guter Mini PC Test.

Wenn Sie Aufgaben erledigen möchten, die mehr Arbeitsspeicher erfordern, wie zum Beispiel Videobearbeitung, oder wenn Sie Ihren PC mehr als nur zur Unterhaltung nutzen und CDs oder DVDs abspielen möchten, wäre ein herkömmlicher (Desktop-)PC die richtige Option.

Für manche User können diese Teile aber durchaus gut sein. Da will ich nichts gegen sagen.
 

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Hallo Otter, warum sollen denn Reparaturen bei All-in-one-PCs teurer sein?
Im Prinzip ist ein AIO ein "noch kompakteres" Notebook.

Wenn du hier einen schaden hat, kannst du nicht "grad mal so" irgendeine Grafikkarte einbauen...
Sie muß halt speziell zu dem System passen.
Mainboard, oh weh' wenn überhaupt, ein, zwei versch. Modelle.

Mit Glück kannst du rel. einfach die HDD tauschen oder den RAM erweitern.
Hier mit eigenen Fach/Deckel abgedeckt.
Ansonsten musst du rel. aufwändig das ganze Gerät öffnen.

Für den OFFICE Betrieb sind die Geräte bestimmt in Ordnung.
In den meisten Tests, werden sie hier als gut, eher befriedigend getestet.

Sind halt keine "Rennmaschinen".

Hier ein Test:
Quelle: Computerbild.de

Gruß Hajooo
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast lucky 11 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Gast ahmed hat den Raum betreten.
  • (Gast) ahmed:
    Guten Tag! Ich bin nicht lange in Deutschland und habe in den letzten Tagen meine Abiturprüfungen abgelegt. Ich möchte fragen, ob Man in zwei Hauptfächer Unterpunkte sein können und vielleicht gibt es andere Anforderungen für Studenten, die nicht lange in Deutschland waren
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben