Anzeige(1)

Online "fremdgegangen", jetzt erpresst er mich

G

Gast

Gast
Hallo zusammen,

ich (30, w) habe seit fünf Jahren eine Beziehung. Ich habe meinem Partner oft gesagt, dass ich unser Zusammenleben als langweilig empfinde, da er selten Lust hat was zu unternehmen, jedoch änderte er nichts daran. Da wir uns ansonsten gut verstehen, dachte ich natürlich nicht daran, die Beziehung deswegen zu beenden.

Begann aber auf eigene Faust viel im Internet zu surfen und meldete mich in einem Forum über Hundeerziehung an, da ich selbst einen habe.

Dort lernte ich einen sehr netten Mann kennen, mit dem ich mich viel austauschte. Wir verstanden uns so gut dass wir den Kontakt bald auf WhatsApp ausweiteten und auch anfingen, über andere Dinge zu schreiben.

Ich fühlte mich nach einigen Monaten intensiven Kontakts so sehr zu ihm hingezogen, dass ich auf seine Flirtversuche einstieg und bald schrieben wir uns sehr intime Dinge, für die ich mich einerseits total schämte, aber andererseits auch nicht damit aufhören konnte, da ich es toll fand wie er mich zu begehren schien.
Er schickte mir sogar ein Päckchen zum Geburtstag, denn naiv wie ich war hatte ich ihm meinen vollen Namen gesagt.

Die Krönung meiner Blödheit war dann, dass ich ihm Nacktfotos von mir schickte, zwar ohne Gesicht, aber dennoch.

Im Nachhinein schäme ich mich extrem dafür und habe den Kontakt zu ihm auch abgebrochen mit der Begründung, dass ich mich da in was verrannt habe und in festen Händen bin.

er wollte dies jedoch partout nicht akzeptieren, erzählte mir was von Liebe etc und als ich auf seine Nachrichten mich mehr reagierte, begann er mir zu drohen, dass er die Fotos und unsere Chats an meinen Freund schicken würde, er hätte ja Dank mir unsere gemeinsame Adresse.

Nun bin ich total verunsichert, was ich tun soll. Ich schäme mich furchtbar, dass ich mich in eine solche Situation manövriert habe, denn ich bin zuvor noch nie fremdgegangen. Ich muss es meinem Freund wohl beichten, aber ich habe totale Angst vor seiner Reaktion. Bitte gebt mir einen Rat.
 

Anzeige(7)

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Ok Du hast ja schon eingesehen, dass es saublöd war, Nacktfotos zu verschicken. Aber man kann es nicht genug betonen: Leute, macht das niemals!
Also ich denke, in deinem Fall hilft am besten die Flucht nach vorne. Sag Deinem Freund die Wahrheit. Es ist ja nichts wirklich schlimmes passiert. Klar, er wird nicht begeistert sein, aber vielleicht ist es ja sogar eine Chance für euch, wenn ihr euch Mühe gebt, die Beziehung wieder etwas zu beleben. Vielleicht sieht Dein Freund ja auch ein, dass er ruhig mal ein bißchen mitziehen sollte.
Klar: Eine dicke Entschuldigung Deinerseits ist natürlich fällig.
Wenn Dein Freund bescheid weiß, dann kannst Du dem Typen sagen, dass Du Dich nicht erprressen lässt. Im Gegenteil: Verlange von ihm, dass er alle Bilder von Dir löscht und wenn er das nicht tut, wirst Du ihn anzeigen. Du kannst ihm auch mit dem Anwalt drohen. Also ein offizieller Brief vom Anwalt würde sicher Wunder wirken.
Denn: Es handelt sich dabei um eine Straftat. Auch wenn Du ihm die Photos freiwillig überlassen hast muss er sich löschen, wenn Du das willst. Wenn er Deine Photos gegen Deinen Willen weiter schickt macht er sich Strafbar. Das kann unter Umständen zu einer hohen Geldstrafe führen. Und erpressen ist nochmal eins drauf: Das ist kein Kavaliersdelikt, dafür kann man ordentlich zur Verantwortung gezogen werden.
Also: Nur Mut: Zeig dem Kerl, dass Du Dich nicht einschüchtern lässt und Dir zu helfen weißt. Mach ihm ordentlich Feuer unterm Hintern, dann wird er schon klein beigeben. Und notfalls: Zeig ihn an, oder lass Dich vorher vom Anwalt beraten. Solchen Typen muss man mit voller Härte entgegentreten!
 
C

chrismas

Gast
Mach Butter bei dir Fische und erzähle deinem Freund davon, dass du dich da verrannt hast und begründe es so wie hier. Damit ziehst du dem Typen jedwede Grundlage und er hat damit gar nichts mehr in der Hand über dich. Aber auch wenn du das deinem Freund beichtest, solltest du es zur Anzeige bringen, denn wenn er das bei dir macht, obwohl ihr euch bisher, offensichtlich, nicht getroffen habt, dürften auch andere Frauen darauf hereingefallen sein.
 
G

Gast

Gast
Mach Butter bei dir Fische und erzähle deinem Freund davon, dass du dich da verrannt hast und begründe es so wie hier. Damit ziehst du dem Typen jedwede Grundlage und er hat damit gar nichts mehr in der Hand über dich. Aber auch wenn du das deinem Freund beichtest, solltest du es zur Anzeige bringen, denn wenn er das bei dir macht, obwohl ihr euch bisher, offensichtlich, nicht getroffen habt, dürften auch andere Frauen darauf hereingefallen sein.
Würde ich genau so machen, außer in Wirklichkeit deinem Freund erst Mal nichts davon erzählen, also vor dem Psycho aus dem Netz blöffen. Und wenn er doch ernst macht, kannst du es deinem Freund immer noch beichten.

Die Anzeige bei der Polizei würde ich auf jeden Fall auch machen!

Viel Glück!
 

Portion Control

Urgestein
Dem Freund würde ich nichts beichten. Durch Drohen mit der Polizei und einer Anzeige würde ich erstmal versuchen, es so zu bewerkstelligen das der Partner nichts mitbekommen muss. Sicherlich gibt es auch Gesetze die besagen, dass eigene Photos nicht von anderen verbreitet werden dürfen. Zusammen mit dem Erpressungsversuch dürfte es reichen, um den Typen in die Flucht zu schlagen ohne das er das riskiert und den Freund informiert.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben