Oma ist gestorben und ich komme nicht mehr klar

T

Traurige Enkelin

Gast
Anfang November ist meine Oma verstorben. Irgendwie ging alles so schnell. Mitte Oktober kam sie ins Krankenhaus, Krebs im Endstadium, Metas überall. Ende Oktober kam sie in ein Hospiz, nur 5 Tage später war sie tot. Ich mache mir solche Vorwürfe, weil ich nicht noch einmal bei ihr war. Ich wohne 700km weit weg, konnte mir nicht sofort Urlaub nehmen. Mit viel rumgeschiebe im Dienstplan klappte es dann doch . Ich hatte alles geplant, das Zugticket gebucht... nur leider für 2 Tage zu spät.
Sie wollte mich nochmal sehen, sich verabschieden und ich hab es nicht geschafft.
Es fällt mir so schwer an irgendetwas anders zu denken, ich weine viel und habe so starke Schuldgefühle, dass ich ihr diesen Wunsch nicht erfüllen konnte. Wir lieben einander sehr, waren uns immer sehr nahe, fast schon telepathisch. Ich fühle mich so leer, so abgeschnitten von mir, meinen Gefühlen jenseits von Trauer und Verzweiflung, komme grad einfach garnicht mehr klar.
Während den ersten 10 Tagen konnte ich garnichts fühlen, hab mit meiner Mutter zusammen alles organisiert. Danach bin ich irgendwie innerlich zerbrochen. Konnte 3 Stunden nicht aufhören zu weinen. Auch jetzt noch breche ich von einer Minute zur anderen in Tränen aus und möcgte eigentlich nur noch schreien, vor innerem.Schmerz, den ich doch nicht in Worte fassen kann.
Ich fühle mich wie eine Versagerin. Wäre ich doch bloß einfach mit unbezahlten Urlaubsragen umgehend nach Hause gefahren. Sie hatte es sich so sehr gewünscht. Nur diesen einen Wunsch und ich hab es nicht hinbekommen.
 

Anzeige(7)

Petra47137

Sehr aktives Mitglied
Du fühlst Dich Deiner Oma sehr verbunden, dann überlege einmal, wie sehr es sie schmerzen würde, Dich in diesem Zustand zu sehen. Sie würde wollen, das Du Deinen Weg findest und gehst und glücklich bist.
Sie wäre jetzt sehr traurig.
Auch wenn es ihr letzter Wunsch war, so wusste sie ganz bestimmt, das Du gekommen wärst, wenn es Dir möglich gewesen wäre. Sie musste Dir nichts verzeihen, da es nichts zum verzeihen gab..........das solltest Du auch tun....aufhören nach einer Schuld zu suchen, wo es keine gibt.
Vieleicht wollte das Schicksal nicht, das das letzte Bild von Deiner Oma, ihr Tod ist. Möglicher Weise hätte Dich dieser Anblick mehr belastet, als es für Dich erträglich wäre.
Schließ Frieden mit Dir, damit auch Deine Oma ihren Frieden finden kann.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Meine liebe Oma Trauer 16
M Mein Kind ist gestorben Trauer 16
G Der Ratze ist gestorben Trauer 5

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Oben