oma gestorben am geburtstag

meine oma ist gestern 14.12 gestorben sie war eine besondere frau mein opa ist sehr früh gestorben und sie hat 3 kinder alleine großgezogen sie war immer voller lebensfreude stark und sehr gutmüig sie ist donnerstag ins krankenhaus gekommen und ich war 500 km weit entfernt wasser in der lunge aber am abend war sie wieder ziemlich fit alle sagten mach dir keine sorgen ich vertraute meiner familie samstag kam ich wieder und ihr zustand war relativ stabil ich wollte eigentlich samstag abend hin da ich jedoch in mein geburtstag reinfeiern wollte und noch aufräumen musste und alles vorbereiten musste hab ich das nicht mehr gschafft aber im krankenhaus sagten sie es wäre alles soweit in ordnung.....ich feierte also in mein geburtstag rein und alles war gut ich schlief bis halb 11 und fuhr zum stall ich hatte bisdahin einen echt schönen tag und ich wusste von nichts.dann sah ich meinen bruder und ich dachte er wollte mir zum geburtstag gratulieren nein er sagte nur oma ist tod. ich dachte nur noch ich will zu ihr jedoch kam wie immer nachmittags meine ganze familie um mein geburtstag zu feiern doch wir waren einfach alle zu traurig und ich versuchte stark zu bleiben und versuchte mich über die geschenke zu freuen und mir nichts anmerken zu lassen....aber ich komm darauf irgendwie nicht klar also meine oma war 83 und bereit zu sterben pfelegestufe 3 also bettlägerig das ist ja auch echt kein ding aber musste sie sich mein gebutstag dafür aussuchen??????ist das ein zeichen??????was will sie mir damit sagen????ich weiß echt nicht warum sie das getan hat?ich kann ni wieder mein geburtstag feiern dann feier ich doch ihren tod?????und schlafen kann ich sowieso nicht
 

Anzeige(7)

sommervision

Aktives Mitglied
Ich weiss, es ist sehr schwer, einen geliebten Menschen loszulassen.
Du schreibst sehr lieb über Deine Oma und sicher seit Ihr eine Familie, die zusammenhält und immer füreinander da ist.
Deine Oma ist gestorben und hat sich Deinen Geburtstag "ausgesucht". Sollte es vielleicht heissen: denk an Deinem Geburtstag besonders an mich, meine liebe Enkelin. Ich bin mit Freude "gegangen". Mein Lebensziel war erreicht und ich war krank. Jetzt geht es mir besser - denke an diesem Tag voller Freude an mich und weine nicht.
So würde ich es deuten. Kopf hoch - der Lauf der Welt ist so - ein Mensch stirbt ein neuer wird geboren.
Deine Oma schaut auf Dich herab und beschützt Dich.
 
Q

*quasi*

Gast
Wie alt bist du, kleine Nachtmusik?
Du klingst noch so jung.
Aber auf jeden Fall: Es ist KEIN "Omen" - so etwas streiche mal ganz fix aus deinem Hirn - und du wirst deinen Geburtstag bald wieder fröhlich feiern können.
Denn Tod und Leben gehören eng zusammen und wenn deine Oma eine besondere Frau war, wie du sagst, hat sie in dem Bewusstsein gelebt. Sagen wollte SIE dir ganz sicher nichts damit, denn über ihren Tod hat Gott entschieden, nicht sie.
In diesem Jahr war es ein Schock, ganz klar und es tut mir sehr Leid für dich und deine Familie.
Aber grundsätzlich hat das mit deinem Geburtstag NICHTS zu tun, ganz bestimmt nicht. Ich habs in meiner Familie ähnlich erlebt - vertrau mir, dass man das später trennen kann.
Sei umarmt - ich wünsch dir nun ganz viel Kraft, dass du diesen Schock überwinden kannst. Solltest du ZU lange dran knacksen, such dir bitte seelsorgerliche oder therapeutische Hilfe, damit kein Trauma daraus wird.
 
danke ihr lieben für eure antworten ich bin 21 geworden und mir gehts auch schon wieder besser morgen geh ich noch mal zu ihr hin und donnerstag ist die beerdigung das wird noch mal sehr schlimm für mich ich denke ihr habt recht und es hat nichts schlimmes zu bedeuten weil sie an meinem geburtstag gestorben ist nur sie war halt meine lieblings oma und ich war ihre erste enkeling wir hatten halt eine sehr enge beziehung sie war einfach wunderbar und einzigartig ich versuche immer daran zu denken das sie mich nicht gerne weinen sah weil sie dann auch traurig war nur es ist echt schwer ich muss immer an sie denken als noch alles gut war und ich meine ersten rollschuh bekommen hab und sie im laden ausprobiert hab und oma auch welche an hatte und wir gemeinsam im geschäft rollschuhgefahren sind :) das war echt cool aber denke nicht das ich davon ein trauma bekomme aber trotzdem nett von dir :-*
 
Q

*quasi*

Gast
Aber jetzt darfst du weinen. Deine Oma sieht es nicht und du darfst und sollst deiner Trauer nachgeben, so wie dir ums Herz ist. Ich finde es wunderschön, wie du über deine Großmutter sprichst - mit welcher Liebe und Achtung. Ja, das ist schon ein besonderes Geschenk Gottes, eine solche Oma-Enkelin-Beziehung und diese 21 zusammen erlebten intensiven Jahre kann dir niemand nehmen. Sie sind in deinem Herzen verankert und eines Tages wird zu den Tränen ein leises Lächeln hinzu kommen, wenn du dich an Begebenheiten mit deiner Großmutter erinnerst.
Ich denke an dich am Donnerstag - ganz viel Kraft, aber auch die Freiheit und den Mut, dich emotional fallen lassen zu können.
Alles Liebe quasimodo
 
M

Mahdia

Gast
Hallo!

Es tut mir sehr leid wegen Deiner Oma und ich wünsch Dir für die Beerdigung viel Kraft! :(

Du darfst ruhig wegen Deiner Oma weinen! Schluck es nicht runter! Sie hat nicht gerne gesehen, wenn Du traurig warst. Aber in diesem Fall lass ruhig die Gefühle raus.

Ich glaube, dass Deine Oma immer auf Dich aufpassen wird, auch wenn Du sie nicht sehen kannst (ich finde diesen Gedanken halt einfach tröstlich), aber runterschlucken bringt nichts.

Ich hatte meine Oma auch sehr lieb. Sie starb an Lungenkrebs. Kann mich aber noch genau erinnern, wie es bei und mit ihr war. Meine Geschwister und ich waren jedes Wochenende bei ihr zu Besuch, sie war echt eine ganz Liebe und ich vermiss sie noch heute (bin jetzt 28, sie starb, als ich 14 war)

Du wirst sie immer im Herzen behalten.

Liebe Grüße
Mahdia
 
G

Gast

Gast
Um mit Kinder das Themat Tod zu behandeln eignet sich auch das Buch Oma von Peter Härtling sehr gut (ab 10.J)
habe darüber eine Arbeit geschrieben..am besten du liest es den Kindern vor, damit du bei anstehneden Fragen an stelle bist.
Das Buch behandelt das Thema Tod nur indirket.

glg
 
G

Gast

Gast
Mein kleiner Bruder Fabi ist am 22.11.2012 mit 31 Jahren an meinem 37.Geburtstag, (also vor 3 Tagen) gestorben. Glaube stehe noch unter Schock, der Schmerz ist nicht in Worte zu fassen. Er war der liebste Mensch den ich kannte.In ewiger Liebe, Seine große Schwester Maya
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Meine liebe Oma Trauer 16
M Mein Kind ist gestorben Trauer 16
G Der Ratze ist gestorben Trauer 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Oben