Anzeige(1)

Ohne Taschengeld Führerschein machen

gothickrümmel

Mitglied
Hallo ihr Lieben!

Also vor 2 Tagen wurde ich 18 und habe dabei 800 € geschenkt bekommen. Ich wollte dieses Geld beiseite legen, um mir für meine Ausbildung, die August nächsten Jahres beginnt, ein Notebook zu kaufen, da ich weit weg in die Berufsschule muss und dort Bilder machen und bearbeiten muss. Meine Mutter allerdings besteht darauf, dass ich von dem Geld meinen Führerschein anfange und den Rest dann von meinem Lohn nächstes Jahr bezahle, was ich aber unnütz finde, da ich zur Arbeit sehr gut mit dem Bus komme und auch noch günstiger. Natürliuch beneide ich meine Freunde und Klassenkameraden, die morgens mit dem Auto zur Schule oder zur Arbeit fahren, doch bis ich jetzt meinen Führerschein habe ist das Schuljahr rum und er würde mir vorerst nichts nutzen. Der Streit darüber exkalierte etwas, als sie mir vorwarf mein Geld, das ich im Praktikum verdient habe zum Fenster rausgeworfen habe, da ich mir eine sehr teure Kamera gekauft habe, die mir persöhnlich aber nunmal sehr am Herzen lag. Dann kam noch der tolle Spruch "Geh doch nebenher arbeiten!", ja super Idee, wenn ich nicht schon 2 Nebenjobs hätte und momentan an meinem Fachbaitur arbeite und das auch nicht gerade einfach ist, da ich auch noch durch eine Borderline-Persöhnlichkeitsstörung, depressionen und dem Burn-Out-Syndrom eingeschränkt bin. Dieses Geld geht allerdings komplett auf ein Studienkonto, da ich mich nicht nur auf die Möglichkeit eines Studiums bei der Bundeswehr verlassen möchte.

Was meint ihr dazu? Ist es so wichtig einen Führerschein zu machen, wenn ich ab August bequem mit dem Bus überall hin komme?

Liebe Grüße
Nina
 

Anzeige(7)

G

Giesy

Gast
Wenn du den Führerschein nicht machen willst, dann machst Du ihn halt nicht. Du bist volljährig.

Du entscheidest das alleine. Wenn Du mit dem Bus überall gut hinkommst ist das doch ok.

Dann würde ich auch das Notebook vorziehen.
 
D

Deichgräfin

Gast
Ein Führerschein ist nach meiner Meinung wichtiger als ein Notebook.
Der Führerschein wird immer teurer,Notebooks billiger.

Hast du bereits einen Ausbildungsplatz ?
Zu manchen Ausbildungen gehört, in der heutigen Zeit ,
der Führerschein dazu um diese Ausbildung machen zu können.

Eine Freundin,Fotografin,stellt nur Auszubildende ein welche einen Führerschein besitzen,damit auch vom Auszubildenden Aufträge außerhalb des Studios erledigt werden können.

L.G.Karin
 
Zuletzt bearbeitet:

xmajax

Mitglied
mh.. ich bin der meinung, falls du die 800 euro von deinen eltern bekommen hast und deine mutter dir dabei dir auflage gegeben hat, davon den führerschein anzufangen, dann bist du daran auch gebunden.
wenn die 800 von anderen leuten kommen, ist es alleine deine entscheidung :)

ich an deiner stelle würde allerdings auch lieber den führerschein machen. davon hast du dein ganzes leben etwas, auch wenn du dir wahrscheinlich erstmal eine ganze weile lang kein auto leisten kannst.
ich hab meinen auch noch nicht, und merke schon, wie es mich manchmal einschränkt.
für ein gutes notebook brauchst du übrigens auch keine 800 euro einzuplanen, soviel kosten die nicht mehr.
 

WhiteFlag

Neues Mitglied
Hallo Nina.
Ich denke, dass Karin recht hat. Du solltest wirklich erstmal prüfen, ob ein Führerschein für die Ausbildung gefordert wird. Wenn ja, bleibt dir ja nichts anderes über, oder?

Und zu dem Laptop:
Da die Preise im Moment stark fallen, wirst du sicherlich mit 500€ für einen Laptop auskommen.

Im End kannst du auch beides haben. Du machst jetzt dein Fachabi und hast deine Ausbildung noch nicht angefangen. Außerdem wirst du ja evtl. Bafög bekommen, von daher könntest du ja dein Studiumkonto im Notfall opfern...

Aber um einfach deine Frage zu beantworten:
Ich studiere und besitze zur Zeit kein Auto. Also wenn du alles mit Bus & Bahn erreichen kannst, dann kann ein Führerschein ruhigen Gewissens auf sich warten lassen. Wozu gibt es Freunde ;-)

LG
WhiteFlag :)
 

gothickrümmel

Mitglied
Erstmal danke für eure Meinungen.

Für meine Ausbildung brauche ich den Führerschein nicht, da ich seit über einem Jahr auch alle Außenaufträge mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht habe. davon abgesehen, was nützt mir der Führerschein, wenn ich kein Auto habe, mit dem ich zu einem Auftrag fahren könnte? Ohne Auto empfinde ich einen Führerschein vorerst als sinnlos.

Ich werde sicher nicht das ganze Geld für ein Notebook ausgeben, aber der Rahmen wird etwas schrumpfen. In der Ausbildung kann ich jeden Monat über 300 € zurücklegen, dann habe ich meinen Führerschein schnell gemacht.

Mein Studienkonto wird allerdings auch in Zukunft leiden, da ich mein Abitur nebenher mache und das auch bezahlt werden will. Blödes Geld!

Zum Kommentar von Rose, kann ich nur sagen: Das ist Schwachsinn, nur weil man 18 ist muss man nicht umbedingt einen Führerschein machen. Er ist sehr teuer und wie gesagt ohne Auto auch etwas sinnlos.

Liebe Grüße
Nina
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Ausziehen ohne Geld Finanzen 6
H Wohnung abmelden ohne neue Adresse, geht das? Finanzen 18
S Touristin aus Latainamerika kennengelernt ohne Geld Finanzen 20

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Der Gast Ramon hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben