Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ohne Sinn und Plan

lilalydi

Mitglied
Hallo Ihr Lieben,

im Grunde geht es darum, dass ich mit mir und meinem Leben nichts anzufangen weiss.
Positiv ist, dass ich meinen Job liebe und die Leute mich dort auch gut leiden können.In der Arbeit bin ich zufrieden, ich weiss, dass ich das alles kann und ich gut bin. Doch sobald ich durch die Tür geh fällt dieses positive Gefühl von mir ab, alles ist grau und ich weiss nicht, womit ich meine Zeit füllen soll.
Korrigiert mich, aber man sollte doch arbeiten um zu Leben und nicht leben um zu arbeiten.
Ich fühle mich so wertlos. Jeder freut sich auf den Feierabend, auf das we und hat irgendwelche Pläne. Ich nicht.
Mein Privatleben ist ein Witz.
Ich geh shoppen oder sitz allein zu Hause, lese oder sitz am Pc. Kontakte hab ich eigentlich nur zu meiner Family und zu zwei Freundinnen, die ich aber seltenst treffe.
Meistens sehne ich mich am So danach, dass es endlich Mo wird und ich wieder in die Arbeit gehen kann und ich mir endlich nicht mehr den Kopf darüber zerbrechen muss, was ich tun soll, was die "normalen" Menschen jetzt tun, was "normal" ist, warum ich einfach nichts mit mir anfangen kann.

Nun werdet Ihr sagen, ja, dann mach doch mehr in Deiner Freizeit.
Das ist das Problem, ich habe kein Interesse daran mit irgendwelchen oberflächlichen Menschen irgendwas zu machen nur damit ich nicht zu Hause sitze.
Hört sich überheblich an, aber ich finde den Grossteil der Menschen einfach uninteressant. In dem Sinn: Ganz viele sind einfach hirnlos, unterhalten sich über Statussymbole oder total irrelevante Themen wie z.B. Feiern, Urlaub, wenns ganz schlimm kommt über Ihr neues Handy oder ihren letzten Besuch im Nailstudio. Ok, das ist jetzt echt die unterste Daseinsschublade.
Ich will diese Menschen nicht schlecht machen, im Gegenteil, manchmal wünscht ich mir auch so unbedarft zu sein.
Es geht soweit dass ich mich minderwertig fühle, weil ich einfach kein so stinknormales Leben führen kann.
Ich bin nicht fähig dazu, zu glauben, dass das alles ist.
Ich suche verzweifelt nach etwas, was mich erfüllt.
Die Folge davon ist, dass ich versuche immer in einer Beziehung zu sein und dementsprechend klettig bin um nur nicht wieder allein nach einem Sinn zu suchen.
Dass so eine Beziehung aber nicht lange funktionieren kann, liegt auf der Hand, also stellt auch das keine Lösung meines Problems dar.

Langer Rede kurzer Sinn, kann mir irgendjemand sagen, wie ich mich aus diesem Dilemma befreien kann?
Nur die Arbeit allein kann mein Leben jedenfalls nicht lebenswert machen.
Da muss noch mehr sein.

Sorry, ich weiss der Beitrag ist sehr lang und ein riesiges Durcheinander.
Aber er spiegelt das Chaos in meinem Kopf:(

Danke schon mal
 

Anzeige(7)

S

Sleepless in Berlin

Gast
mir geht es ganz genau so...

arbeit... nach hause kommen... lesen, tee trinken, tv gucken, pc... was auch immer und wieder am nächsten morgen arbeiten gehen. am WE die große fragen, was mach sagt, wenn kollegen fragen was man machen wird.

an unterhaltungen zwar teilnehmen, aber im hinterkopf der gedanke, wie sinnlos solche gespräche doch sind.

und dann sitzt man wieder zu hause denk im stillen (!) was mach ich hier nur so allein.

ich hatte ansatzweise eine gespräch mit meiner mutter zu diesem thema und sie meinte man solle sich "herablassen" und sich anpassen, um nicht gefahrzulaufen alleine dazustehen.

aber als geeignetet alternativer erschien mir das nict zu taugen
 
M

Mangnolia

Gast
Servus lilalydi,

wie wäre es für dich mit einer ehrenamtlichen Tätigkeit? Dort findest du sicherlich Menschen, für die andere Dinge wichtiger sind, als Partys, Handytarife, Nagelstudios, ect.

Über das Bayerische Rote Kreuz, oder Tafel e.V. oder in einem Altenheim in deiner Stadt, oder auch Tierheim findest du bestimmt eine Tätigkeit für dich.
So lernst du Leute kennen und tust auch noch was Gutes.

Oder, wie wäre es mit einem Kirchenchor. Dort kann man tolle Menschen finden.

Viel Freude bei deiner Suche und auch beim Finden :D;) mang
 
G

Gast

Gast
Hallo lílalydi,
ging oder manchmal auch heute noch, geht es mir ähnlich. Alles oberflächliche finde ich langweilig, weil ich mich nicht nur übers "Wetter" unterhalten kann und auch nicht will. Mir wurde oft gesagt, ich sei ein Sonderling... aber ich habe gelernt, die meiste anderen als Sonderlinge zu betrachten. Und das fängt ja schon bei der Freizeitgestaltung an.

Ich lese sehr viel, bin dem Buddhismus sehr verbunden und habe auch dazu noch das große glück erhalten, persönlich mit einem tibetischen Lama befreundet sein zu dürfen. Gut wir sehen uns vielleicht einmal im Jahr, aber das ist schon etwas besonderes für mich.

Zu Hause helfen mir Mantras den Tag zu überstehen. Es gibt da noch eine gute Freundin -nicht mehr und auch nicht weniger- und da bin ich sehr froh drüber. Manachmal sehen wir uns.

Ich versuche mir immer wieder selbst Mut zu machen. Manchmal fühle ich mich einsam, aber alleine kann ich mich sehr gut beschäftigen, weil ich immer wieder festgestellt habe, dass es mit der Zweisamkeit schwierig wird, wenn der andere Teil kein Verständnis dafür hat und zwanghaft eifersüchtig ist. Dann bin ich doch lieber alleine.

Ach so... vergessen habe ich Dir zu schreiben, dass ich vor kurzem einen Herzinfarkt und einen kleinen Schlaganfall hatte und zudem noch Krebskrank bin...aber ich gebe einfach nicht auf und habe mich an einen tibetischen Arzt in der Schweiz gewandt, der offensichtlich die Krankheit zum Stillstand gebracht zu haben scheint, denn mein Pneumatologe hatte nach der letzten Untersuchung kurzfristig einen zweiten Termin mit vereinbart, weil angeblich die Werte nicht richtig sein konnten. ER war sehr verwundert darüber... und so darf ich doch wieder Hoffnung haben.

Ich kann Dir nur sagen... bitte sei zuversichtlich und gib niemals auf...

Es grüßt Dich mit ganz viel Kraft und Mut sendend
locke
 

lilalydi

Mitglied
Gut zureden, ja, das versuche ich ständig.
Manchmal klappt das besser und an Tagen wie diesen könnt ich einfach nur verzweifeln, weil ich kein Ende des Spiessrutenlaufs sehe.

Jeder Tag ein Durchhalten. Was ist das Leben dann in der Summe?
Ein Aussitzen? Ein Totschlagen der Zeit?
Zugegeben, es gibt hin und wieder auch schöne Momente, aber sie sind so schnell vorbei, dass ich schnell vergesse, dass es sie überhaupt gegeben hat.
Und dann wieder eine quälende Durststrecke....
 

Bronfenbrenner

Aktives Mitglied
Nun werdet Ihr sagen, ja, dann mach doch mehr in Deiner Freizeit.
Das ist das Problem, ich habe kein Interesse daran mit irgendwelchen oberflächlichen Menschen irgendwas zu machen nur damit ich nicht zu Hause sitze.
Hört sich überheblich an, aber ich finde den Grossteil der Menschen einfach uninteressant. In dem Sinn: Ganz viele sind einfach hirnlos, unterhalten sich über Statussymbole oder total irrelevante Themen wie z.B. Feiern, Urlaub, wenns ganz schlimm kommt über Ihr neues Handy oder ihren letzten Besuch im Nailstudio. Ok, das ist jetzt echt die unterste Daseinsschublade.
Woher willst du das Wissen, wenn du dich nicht auf "solche Menschen" einlassen kannst?
Kein normaler Mensch wird dir gleich beim ersten Kennenlernen seine persönlichsten Gedanken oder Gefühle mitteilen. Es sollte doch immer der Leitsatz gelten vom Groben zum Feinen, oder wie hier, von der Oberfläche in die Tiefe!

LG Bronfenbrenner
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N Ohne Grund tut alles weh! Ich 7
D Wut in mir ohne Grund Ich 8
R Therapie ohne akutes Problem? Ich 9

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Thadeus hat den Raum betreten.
  • (Gast) Thadeus:
    Hi
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Hallo Thadeus
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben