Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

oh nein was kann ich nur machen das noch etwas passiert meine mutter ist alkoholabhän

T

Timo

Gast
hallo,
und zwar hab ich folgendes problem meine mutter ist alkoholabhängig und ich sehe kein ende in sicht das geht jetzt schon sicher 10 jahre so und ich hab mit ihr schon sehr viel erlebt sehr schlimme sachen sie lebt auch nicht mehr gesund.
vom boden musste ich sie schon oft ins bett bringen auch draußen auf der wiese lag sie ....
ihre hose ist oft schmutzig schon gewesen von stürzen ich leide sehr darunter sie ist wenn sie betrunken ist ein ganz andererer mensch beleidigt beschimpft führt selbst gespräche hat gar keine kontrolle mehr über sich und auch gar kein scharmgefühl der umwelt gegenüber und redet soviel mist.... es ist so hart das ganze zu verfolgen wie sie sich zerstört.
sie hat ihren führerschein verloren gehabt mpu nicht bestanden ....
alles hat angefangen das sie mit ihrer mutter meiner oma zusammen angefangen hat regelmäßig zu trinken dazu muss man sagen das meine oma auch alkoholabhängig ist (ich mache irgendwie meiner oma vorwürfe) die ich natürlich noch nicht geäußert habe ... finde es aber schon unormal mit seiner eigenen tochter einen hinterzukippen wir waren ja auch oft damals noch bei ihr und meine mutter ist dann auch mit uns sehr betrunken nachhause gefahren...
ich habe schon soviel versucht ihr einen langen brief geschrieben mit dem was alles schon passiert ist sehr detaliert damit sie einsehen kann wie schlimm das ganze ist....
ich habe sie schon aufgenommen mit kamera und auch schonmal mit dem was sie so alles sagt im rausch....
ich habe mit ihr unzälige gespräche geführt mein vater auch aber es ist immer nicht viel passiert wenn etwas schlimmes passiert ist und man mit ihr geredet hat dann trinkt sie zwar einen tag nicht aber am zweiten macht sie es wieder sie ist in therapie seit sicher 2 jahren aber immer nach der therapie kommt sie betrunken nachhause das ist aber auch nicht unbedingt eine therapie gegen alkohol sondern eher gegen depressivität ich weiss einfach nicht weiter ich leide so sehr darunter das kann man sich nicht vorstellen mich hindert das auch an so vielen lernen oder so weil sie immer für unruhe sorgt und mich penetriert ....
manchmal sitze ich in der s-bahn und sehe frauen in ihrem alter die mir einen so stabilen eindruck machen und mir so lebensfähig vorkommen dann denke ich an meine mutter und es macht mich sehr traurig aber auch sauer das sie sich so kapput macht ich mache mir immer sorgen wenn ich nachhause komme wie ich sie auffinden werde.
ich habe eine sehr gute freundin mit der ich seit 3 jahren zusammen bin aber meine mutter belastet. Meine freundin hat verständnis findet aber ich sollte richtig durchgreifen mein vater ist oft im ausland unterwegs dann trinkt sie am meisten und ich bin alleine mit ihr.
Ich weiss ncicht weiter sie achtet überhaupt nicht auf sich ich habe grosse angst das das bis zum ende nicht aufhört. Ich habe oft schon sehr viel geweint auch ihr gegenüber wenn sie wieder normal ist und dann sagt sie ich solle ihr das nicht antun und aufhören ich würde übertreiben sie verhammlost alles ich wolle von mir ablenken und mich aufbauen an ihr darunter leide ich auch sehr wie kann man auf soetwas kommen ich liebe sie überalles sehr bedingungslos aber ich kann ihre charakterveränderung einfach nicht mehr ertragen sie ist dann ein ganzer anderer mensch der alkohol hat meine mutter kapput gemacht schrecklich ;((((
ich weiss nicht weiter es ist zum weinen
was kann den nur noch passieren das das aufhört und sie wieder normal lebt
 

Anzeige(7)

Polux

Aktives Mitglied
Hallo Timo,
das ist eine traurige Geschichte.

Angehörige von Drogen- bzw. Alkoholabhängigen geraten sehr oft in eine sogenannte 'Co-Abhängigkeit'. Sie möchten gerne helfen, möchten für sich und ihre Familie wieder ein 'normales' Leben und richten daher ihr ganzes Leben nach dem Süchtigen aus. Das hat in der Regel leider nur die Wirkung, dass Alle im Umfeld des Süchtigen in eine Abwärtsspirale geraten.

Meine Empfehlung wäre: such dir Hilfe, informiere dich z.B. bei den Anonymen Alkoholikern - die haben auch Selbsthilfegruppen für Angehörige, oder wissen zumindest wo du bei dir in der Nähe etwas findest.

So traurig es ist - du und auch sonst niemand wird deiner Mutter helfen können, wenn sie nicht selbst aus der Sucht heraus will. Daher kann 'Hilfe' sogar für den Betroffenen eher kontraproduktiv sein, weil es den bestehenden Zustand nur aufrechterhält.
 

susanfi1963

Mitglied
timo darf ich mal fragen wie alt du bist?
und geh auf jeden fall zu einer anlaufstelle wie die anonymen alkoholiker und such dir hilfe in einer selbsthilfegruppe.

lieben gruß susanne
 
G

Gast

Gast
hey timo hoffe heute geht es dir was besser als sonst?
*na glaub ich nicht*
meine mutter ist auch abhängig also alkohol....hab genau das gleiche wie du erlebt
wollte mich selber schon aufgeben,bin beim psychologen was übrigens sehr hilft würd ich dir auch gerne empfehlen...das ist alles nicht einfach
meine mutter ist genau wie deine, sie sieht alles negativ...und so weiter du kennst das ja.....mittlerweile wohen wir bei unsere tante...alles schön und gut aber ich vermisse meine mutter halt.....
bei ihr geht es momentan auf und ab
sie trinkt dann wieder nicht psychatrie hin und her....
ich bin 15 und schon selbst am ende
aber timo wir beide dürfen uns nicht aufgeben
ich kenn dich zwar net aber wir schaffe das!!
unsere mütter müssen alleine da durch
was dir auch noch helfen kann ist das du wegziehst ürgendwohin wo du sicher bist...
ich würde gerne mal mit dir telefonieren

können dann über alles reden und uns gegenseitig helfen



bitte melde dich!!!

lg stella
 
T

Timo

Gast
hallo,
danke für die informationen
das stimmt Polux ich richte meinen leben auch sehr nach meiner mutter wenn ich irgendwo bin und ich habe mit ihr telefoniert und sie klang sehr schlecht fahre ich sofort nachhause damit ihr nichts passiert.... meine besten freunde wissen auch sofort bescheid wenn ich sage oh ne ich muss nach hause was los ist
ich habe angst das wenn ich mich von ihr entferne das sie dann total zerbricht
ich bin 20 jahre susanfi1963 und student
ich werde aufjedenfall mich an eine beratungsstelle wenden weil so macht mich die ganze situation selber kapput. Was mir auch so weh tut ist sie ist ja eigentlich ein sehr guter mensch (im normalen zustand) aber das sie obwohl sie es doch weiss das mich das alles so belastet nicht das ganze szenario stoppt ich schau auch immer wieder nachts ob sie in einer gesunden haltung liegt
sie kommt jetzt heim aus der stadt und ich kann leider nicht davon ausgehen das sie nicht getrunken hat die hoffnung hab ich schon abgelegt
ja stella meine mutter sieht auch alles negativ es ist gut das ihr jetzt erstmal abstand von ihr habt du bist ja auch erst 15 ich hoffe dadurch wird sie sich viele gedanken machen können manchmal denke ich mir dieser scheiss alkohol hätte nie erfunden werden dürfen es gibt mit sicherheit so viele angehörige was ich so im internet lese die davon enorm in mitleidenschaft gezogen werden.
Ich wünsche dir und deiner mutter sehr viel glück das alles wieder normal wird und sie wie auch meine mutter den kampf gegen den alkohol gewinnt für ihr eigenes leben und für unseres.
 

awesome*girl

Mitglied
hey timo danke für deine antwort
hab mich sehr gefreut=)
weißt du? ich finde einfach keinen der genauso fühlt wie ich...
und ich dachte wir können zusammen telen oder so
wenn du nicht willst ist das okay..
weißt du das was ich von dir da gelesen habe errinnert ich an meine meine mutter genau dasselbe...es ist einfach schrecklich
wenn ich aber ehrlich bin habe ich nichts gegen den alkohol...es liegt einfach nur an den menschen wie er mit dem alkohol umgeht...dafür kann der alkohol nichts aber besser wäre es natürlich wenn es ihn nicht gäbe...
wünsche dir auch alles gute und deiner mutter wünsche ich viel kraft!!!

lg stella


timo melde dich doch bitte
 
T

Timo

Gast
ich trinke auch alkohol aber es ist schon sehr wichtig das man damit umgehen kann ich glaube es kommt auch immer sehr auf den menschen an der alkohol trinkt und wie er es verträgt mein vater trinkt ja auch ab zu mal ein wein und bei ihm merke ich nie das er betrunken ist bei meiner mutter ist das schon anders bei ihr merkt man jeden schluck
wenn du willst könnten wir schonmal telen...

alles gute timo
 
T

Timo

Gast
Meiner oma ist momentan zu besuch und die beiden sind wie immer am trinken schreien die ganze zeit rum wollten eigentlich zusammen ins restaurant gehen schaffen das einscheinend doch nicht und sind am versuch jetzt sich etwas zu bestellen ich bin schon sehr froh wenn mein vater wieder am mitwoch da ist werde morgen zu einer beratungsstelle gehen
meine email ist Pluton@web.de
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
anja79 Was habe ich nur falsch gemacht? Familie 31
H Was soll ich machen, meine Eltern leugnen Corona ? Familie 15
L Was soll ich blos machen? Familie 19

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben