Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Nur noch Pech - Gesundheit - Familie - Geld

G

Gast

Gast
Hallo zusammen,

ich schreibe weil ich es nicht fassen kann, warum mir das alles passiert. Ob es einen Grund gibt, dass ständig etwas kaputt geht usw.

Zuerst wurde im April bei meinem Vater Lungenkrebs diagnostiziert...am Anfang hieß es noch heilbar, aber während der Operation stellte man fest, dass es zu nah am Herzen sitzt und er nicht mal eine Chemo erhalten kann. Das war schon eine schwere Zeit, aber irgendwie konnte man sich zeitweise damit abfinden. So eine Krankheit zieht allerhand nach sich, Trauer, man muss sich ums Erbe kümmen (in diesem Fall um ein noch mit Schulden behaftetes Mietsaus). In diesem Mietshaus wohne ich noch, wollte aber eigentlich schon umziehen mit meinen Freund zusammen. Das würde meinen Vater allerdings sehr traurig machen, er hatte das Haus ja extra für uns Kinder gebaut.
Falls ich das Haus erben sollte demnächst sind auch noch ein Haufen Schulden drauf.

Zwischendurch ging mein Auto und mein Handy kaputt. Meine Oma ist stark dement und braucht ständig Unterstützung.

Vor zwei Wochen starb mein heißgelieber Kater. Mein Vater liebte diesen Kater auch, besonders in der schweren Krankheit hätte er ihn sicher gerne bei sich gehabt (zur Info, Lungenkrebs hat keine besonders gute Prognose...durchschnittliche Lebenserwartung 6Monate).

Gestern bekam ich einen Brief, dass die "Bank" bei der ich investiert hatte betrügt und 10000€ weg sind. Die Chancen irgendwas zu bekommen stehen laut Anwalt schlecht (haha, wenn ich mir einen leisten könnte).

Warum passiert soviel scheiß auf einmal? Was kommt als nächstes? Ich hab Angst um meine Mitmenschen
Meine Beziehung leidet auch sehr darunter, mein Freund tut mir richtig leid.

Ja es gibt hier keine Lösung. Ich wollte mir das mal runterschreiben. Würdet ihr auch den Mut verlieren?
 

Anzeige(7)

PsychoSeele

Urgestein
Huhu,

mir kommt es so vor als wäre dieses Jahr das Jahr der Verluste. ..

Wenn es kommt, dann Knüppeldick, das macht einen fertig und ich kann es verstehen wenn du den Mut verlierst. Trotzdem solltest du nicht aufgeben, es werden sich Lösungen finden.

Das die Situation auch deinen Freund belastet ist klar. Redet miteinander. Vielleicht kann er dich auf die eine oder andere Weise unterstützen (und wenn es "nur" eine Schulter zum anlehnen ist).

Liebe grüße und ich wünsche dir das sich deine Sorgen, zumindest zum Teil, lösen lassen
SchwarzeSeele
 

maryanne

Aktives Mitglied
Lass dich nicht überrollen von all den Problemen. Thema Geld und Haus kannst du getrost erst mal ruhen lassen. Kümmer dich lieber erst mal um die Dinge die du direkt machen kannst, für deinen Vater da sein und für die demente Oma.

Gehe deinem Tagwerk nach. Und kümmer dich gut um deine eigene Gesundheit.

Es kommen auch wieder bessere Zeiten!
 
G

Gast

Gast
Wie soll ich sagen, Geld ist mir nicht besonders wichtig. Ich verdiene ausreichend für mich, bin aber auch nicht wohlhabend oder so. Kaufe mir allerdings auch keine teuren Sachen, daher konnte ich viel Ansparen. Die 10000€ sind schon eine ganze Menge Geld und wurden von irgendeinem geldgierigen Kerl verprasst. Das hat eben das Fass zum überlaufen gebracht.
Nach einem schweren Autounfall vor 7 Jahren bin ich depressiv geworden. Doch ich konnte wieder dort hinaus finden und habe gespürt, dass das wichtigste im Leben die Gesundheit , das Leben und die Menschen sind.
Nun Frage ich mich, warum das alles passiert.
Bin ich selbst Schuld? Ja in gewisser Weise schon, habe den Makler blind vertraut und mir nie Gedanken darüber gemacht.
Aber für den Rest..Karma und so? Ich mache mir ständig Vorwürfe alles sei meine Schuld, weil ich schlechte Gedanken habe (nach der Erkrankung meines Vaters habe ich um jeden Angst). Ich war schon am Überlegen, was ich meiner Umwelt zuliebe ehrenamtlich machen könnne, damit die Pechsträhne aufhört.

Vielen Dank dass hier so schnell geantwortet wird
 

PsychoSeele

Urgestein
Huhu,

mit den verprassten Geld, das ist Pech. Das konntest du nicht wissen, in Zukunft wirst du dir genau überlegen wo du dein Geld anlegen wirst.

Zu den anderen Sachen.. Du kannst nichts dafür. Manchmal passiert sowas alles auf einmal, was das soll und warum keine Ahnung. Das Leben ist oft ungerecht und unfair, aber trotzdem darfst du dich selbst nicht aufgeben.
Deine Trauer und Wut ist berechtigt. Nimm dir auch Zeit dafür. Vergess dabei aber nicht dein Leben. Es muss weiter gehen und es wird auch weiter gehen.

Liebe grüße
SchwarzeSeele
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben