Anzeige(1)

Nochmann möchte auf Sorgerecht verzichten

Orka

Mitglied
Hallo ihr Lieben,

ich bin total aufgewühlt. Ich schildere euch mal meine Situation: Mein Nochmann ist im Mai 2007 ca. 250 km von mir und den Kindern weggezogen ist. Er kommt die Kinder total unregelmäßig besuchen, da er wenig Geld hat (wobei ich nicht verstehen kann, warum er noch nicht mal einmal im Monat regelmäßig kommen kann). Jetzt hat er mir gestern gesagt, dass er auf das Sorgerecht verzichten würde, wenn ich das alleinige Sorgerecht beantragen möchte. Er sagte, dass es einfacher für mich sei, wenn ich das alleinige Sorgerecht habe als Begründung für seine Entscheidung. Ob das wirklich so ist, sei mal dahingestellt. Meine erste Reaktion war, dass ich ihn fragte, ob er kein Interesse an seinen Kindern hat. Daraufhin meinte er nur, dass das nicht der Grund sei, sondern halt nur, dass es für mich einfacher sei. Ich bin, ehrlich gesagt, geschockt, wie jemand freiwillig auf das Sorgerecht seiner eigenen Kinder verzichten kann. Ich kenne meinen Nochmann nicht wieder! Natürlich ist es für mich einfacher, wenn ich das alleingie Sorgerecht habe, aber ich verstehe IHN nicht! Kann mir mal jemand die Männer erklären? Ich kann auch nicht verstehen, dass er nicht wenigstens einmal im Monat (und zwar regelmäßig) die Kinder besuchen kommt! ICH würde das schaffen. Auch mit wenig Geld. Mir tun die Kinder so leid. Gerade die beiden größeren (4 und 3 Jahre alt) leiden sehr darunter, dass ihr Papa nicht da ist und sie ihn so selten sehen.

Vielen Dank für's Lesen...

Orka
 

Anzeige(7)

T

Tramnovi

Gast
Hallo!

Naja, ob er das Sorgerecht nun hat oder nicht, das ändert ja nichts daran, ob er nun die Kinder besucht oder nicht. Selbst Väter ohne Sorgerecht haben immer noch das Umgangsrecht.
Außerdem wäre es für Dich wirklich einfacher, da Du sonst vieles ohne sein Einverständnis nicht machen könntest, da bräuchtest Du dann immer seine Unterschrift, z.B. Sparbuch eröffnen etc. Also ist das doch gar keine schlechte Idee mit dem Sorgerecht.
Und wenn er die Kinder nicht besuchen will, so wirst Du da auch nicht viel daran ändern können. Wenn er nicht will, dann will er nicht.

LG, Ivonne
 
N

Nuffelchen

Gast
Also, ich bin noch zu einer Zeit geschieden worden, wo automatisch nur ein Elternteil das alleinige Sorgerecht bekam.
Ich habe das sehr begrüßt.....es machte viele Dinge einfacher ...im Umgang mit Schule, Behörde selbst im Krankenhaus für die OP- Einwilligung.....
Das alles ändert ja nichts an der Besuchsregelung...

Wenn dein Mann nun sich nicht in Lage sieht, die Kinder regelmäßig zu besuchen....die Gründe seien mal dahingestellt....was willst du machen...??? Reisende soll man nicht aufhalten.....verstehen muß man das nicht.....es gibt Männer, die das ewige Abschiednehmen, bei den Besuchen nicht ertragen können.....und lieber dann verzichten.....es gibt andere, die ihr altes Leben völlig hinter sich lassen wollen......wie willst du das ergründen und was bringt es dir und den Kindern ???

Du fährst besser, wenn du die Situation, so wie sie ist einfach akzeptierst, so wie sie ist und das beste daraus machst ...für dich und die Kinder.....!!

Liebe Grüße
 
O

oceanne

Gast
ich würde es auch begrüßen, wie ich Dich so herraus lese
entstehen deinem Ex Mann keine wirklichen Nachteile dadurch,
und für Dich nur Vorteile
 
R

Ratlos 200

Gast
dein Noch-Mann kommt dir entgegen in dem er dir sseine Hälft des SR abtreten will.

er hat sich dies bestimmt nicht einfach gemacht,denn er verzichtet auf jegliches Recht an irgendetwas mitentscheiden zu können.

500 Km kosten ne menge geld.du sagst ja 250 km weit weg. hin und rück sind 500.

wie stellst du dir diese besuche deines Noch-Mannes denn vor? Mal angenommen es ist schlecht wetter-eins der kinder ist krank-wo soll ER denn übernachten?

Er wird seine Gründe haben-die allerdings für dich schwer zu verstehen sind.
Fakt ist er kommt dir entgegen .wieviele streiten sich ums sorgerecht?und berücksichtigen dabei nicht das alles zu lasten der kinder geht.

Halbes oder ganzes SR-Es heißt nicht das dein NOch-Mann seine kinder nicht liebt.ich würde eher sagen weil er sie liebt hat er so entschieden.
 
G

Gast

Gast
dein mann kann nicht auf sein sorgerecht verzichten! es kann nur per gericht entzogen werden und dieses macht kein richter ohne schwerwiegenden grund.
ich denke er will sich aus der verantwortung stehlen, besser gesagt er hat keinen verstand!
zahlt er unterhalt? an dich...ans jugendamt?
ich gebe dir einen rat, wenn er sich von deiner familie"absetzen" will, so überlege dir genau das alleinige sorgerecht zu bekommen!
wenn er nichts von euch wissen will, so wird er sich irgendwann nicht mehr melden. in dem falle hast du die "ar..karte" wenn du seine unterschrift brauchst.
auf alle fälle kann er nichts ablegen, er hat eher pläne die er verfolgt wenn er dir anbietet das sorgerecht komplett zu übernehmen.
 

Orka

Mitglied
Vielen Dank erst einmal für eure Antworten.

Den Grund, er tritt das Sorgerecht aus Liebe zu den Kindern ab, könnte ich gelten lassen. Aber er hat mich in dem gleichen Gespräch, in dem er mir das mit dem Sorgerecht sagte, auch gefragt, ob ich nach der Scheidung nicht meinen Mädchennamen wieder annehmen wollte. Auf meine Antwort, dass er weiß, dass ich das nicht mache, weil ich genauso heißen möchte wie meine Kinder meinte er: "ich weiß, aber die Kinder können deinen Mädchennamen dann ja auch annehmen." Ich glaube, das war das, was mich am meisten geschockt hat. Ich hatte das Gefühl, dass er mit seiner Vergangenheit total abschließen und keine Verbindung zu mir und den Kindern stehen lassen möchte.

Er hatte mich auch schon mal gefragt (nachdem er mich verlassen hatte), ob ich unsere Ehe nicht annulieren lassen möchte, das wäre in unserem Falle wohl gegangen, weil ich aufgrund von vorgetäuschten Tatsachen in die Ehe eingewilligt habe. Ich möchte jetzt nicht näher auf den Trennungsgrund eingehen, aber hätte ich diesen Grund VOR der Heirat gewusst, hätte ich meinen Nochmann NIE geheiratet. Da aber die Kinder da sind, hatte ich meinem Nochmann, als er mir das mit der Annulierung vorschlug, gesagt, dass diese Ehe zu meiner Vergangenheit gehören und ich sie nicht auslöschen werde.

Hm, ich hoffe, das ist nicht allzu verwirrend.

Ich habe am Dienstag übrigens einen Termin bei meinem Anwalt und werde die Vorgehensweise wegen des Sorgerechts mit ihm besprechen.

@Gast (der/die den Beitrag über meinem geschrieben hat): vielen Dank für deinen Beitrag. Ich sehe es eigentlich genauso wie du.
 
Zuletzt bearbeitet:

Face01

Mitglied
dein mann kann nicht auf sein sorgerecht verzichten! es kann nur per gericht entzogen werden und dieses macht kein richter ohne schwerwiegenden grund.
ich denke er will sich aus der verantwortung stehlen, besser gesagt er hat keinen verstand!
zahlt er unterhalt? an dich...ans jugendamt?
ich gebe dir einen rat, wenn er sich von deiner familie"absetzen" will, so überlege dir genau das alleinige sorgerecht zu bekommen!
wenn er nichts von euch wissen will, so wird er sich irgendwann nicht mehr melden. in dem falle hast du die "ar..karte" wenn du seine unterschrift brauchst.
auf alle fälle kann er nichts ablegen, er hat eher pläne die er verfolgt wenn er dir anbietet das sorgerecht komplett zu übernehmen.

Natürlich kann er das! Es wird vom Gericht eine Befragung geben und die entscheiden dann, aber er kann jeder Zeit den Antrag stellen! Bei ihm sind es immerhin etliche km die zu überwinden sind und in manchen Sachen ist es da einfacher, wenn die Mutter das alleinige Sorgerecht hat. Das kann für das Gericht schon ausreichend sein, es muß nicht immer Gewalt oder sonstwas sein, um so eine Entscheidung zu treffen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    gast12 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben