Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

nochmals heirat standesamt??

jennifer27

Mitglied
also ich habe ein problem,ich habe im juli 06 geheiratet in kundoz(ein kleines dorf im norden afghanistan) und hab somit meine heiratsurkunde auf persisch

hier in münchen war ich damals beim kvr und hab mich als verheiratet eintragen lassen,soweit kein problem....
jetzt erwarten wir ein baby und somit wollte ich seinen nachnamen annehmen,was nicht funktioniert weil sie bei der heirat meinen namen in der heiratsurkunde falsch geschrieben haben und noch dazu hab ich da einen geschenkten namen des örtlichen gerichts dabeistehen

daher will das standesamt die übersetzung nicht annehmen und meinen namen ändern,denn die übersetzerin hat zwar begründet warum mein name falsch geschrieben wurde....aber das ist dem standesamt egal

nun hab ich überlegt ob wir nicht somit in münchen standesamtlich heiraten können damit ich an mein ziel komme (müsste doch möglich sein,da ich ja im ausland geheiratet habe und mein name falsch geschrieben ist)

weiss da jemand rat oder infos??
 

Anzeige(7)

D

desira drake

Gast
hallo!

also ohne gewähr - aber soweit ich weiss, ist eine trauung aus dem ausland die nicht binnen 6 monaten nach der schließung in deutschland für rechtlich ok erklärt wird eh nichtig.

also wäre wohl die beste lösung hier noch einmal zu heiraten, im zweifelsfall fragt eine ausländische beratungsstelle, ich würde mich nicht sofort an das zuständige standesamt wenden, sonst weckt ihr vielleicht schlafende hunde bezüglich aufenthaltsgenehmung, bleiberecht usw. (falls das bei euch zutrifft).

also am besten von einem verein beraten lassen.

viel glück.

kitty
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Eine KORRIGIERTE Heiratsurkunde anfordern aus dem Ausland ?

Sozusagen "schlichte Änderung danach in den Urkunden hier" ?

Ansonsten fiele mir nur der --etwas unkonventionelle-Weg ein:
Ehe anullieren lassen oder "Schnellscheidung"---und sofort "Neuheirat". :cool:

Das wird aber u.U.'ne teure Sache...

:eek: DEUTSCHE BÜROKRATIE :eek:
 

jennifer27

Mitglied
ja das ist echt ein problem....sie haben die übersetzung anerkannt um mich als verheiratet zu melden aber den namen wollen sie nicht ändern

und wenn ich dort etwas anfordere wird es wohl nicht wieder auftauchen.....aussichtslos

ach und ich habe bei einem imam geheiratet und dann bei dem örtlichen gericht

naja danke für eure antworten,da kann ich wohl nichts ändern
 

Micky II

Aktives Mitglied
Hallo Jennifer,

besorge dir eine Abstammungsurkunde oder eine beglaubigte Abschrift deines Geburtseintrages bei dem Standesamt, wo deine Geburt beurkundet wurde. Lasse diese von einem anerkannten Dolmetscher übersetzen. Dann versuche es bei der afghanischen Botschaft oder beim Generalkonsulat. Adressen findest du im beigefügten Link:

http://www.auswaertiges-amt.de/dipl...n/Afghanistan/Vertretungen_20Afghanistan.html

Vielleicht können die eine Namensänderung vornehmen oder zumindest veranlassen. Das wäre jetzt die Möglichkeit, die ich sehe.

Ich hoffe, das klappt. Dann könntest du mit einer geänderten Heiratsurkunde zum Standesamt in Deutschland gehen.

Einen kleinen Tipp noch: Sollte das alles so in Ordnung gehen, hättest du die Möglichkeit, hier in Deutschland ein Familienbuch zu beantragen. Dann hättest du nicht mehr soviele Schwierigkeiten.

Ich drück dir mal die Daumen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
ßßx Strafte der Lehrer, straften Eltern nochmals zuhause Familie 32

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben