Anzeige(1)

Noch immer Jungfrau mit 36

M

Männliche Jungfrau

Gast
Hallo,

Ich weiß ehrlich gesagt nicht warum ich hier als Gast in dieses Forum schreibe, was ich mir davon erhoffe und aus welchem Grund ich hier - trotz Anonymität - so effen von meinem Problem erzähle, was mich vor etwa zwei Jahren massiv zu quälen begann. Vielleicht muss ich mich auch einfach nur auskotzen, wer weiß. ....

Ich war schon als Kind extrem introvertiert, litt unter starken sozialen Phobien die mich von allen meinen Klassenkameraden (bis auf zwei, drei) abkapselten und auch meine Entwicklung war alles andere als normal. Eine Pubertät hatte ich so gesehe nnicht. Ich hatte weder Pickel noch Stimmbruch und auch nicht das Bedürfnis etwas mit Mädchen anfangen zu wollen. Mädchen waren damals für mich Luft, sie existierten zwar, aber ich nahm sie nicht als begehrenswertes weibliches Wesen war (wie es normal gewesen wäre, zwischen 13 und 16), sondern behielt meine "Mädchen sind doch alle doof"-Haltung bis ins hohe Alter von 21 bei. Erst da begann ich so langsam mich für das weibliche Geschlceht zu interessieren.

Doch aufgrund meiner starken sozialen Phobien und übermäßigen Ängste und einer Mutter (bei der ich bis vor etwa drei Monaten noch lebte) die mich mit ihrer Überfürsorge und Angst regelrecht erdrückte, hatte ich nie die Chance mich normal zu entwickeln und Mädchen und junge Frauen außerhalb meines Zimmers kennen zu lernen. Das Internet war die einzige Möglichkeit auch Frauen kennen zu lernen, was ich auch tat. Doch bis Heute blieb es bei einfachen Internetbekanntschaften, die alle irgendwann wieder einschliefen.

Seit zwei Jahren aber kommt noch eine mächtige, alles überschattende Tribhaftigkeit dazu, die meine Gedanken immer wieder lähmt und mich nur an Sex denken lässt. Es macht mich regelmäßig fertig und ich möchte am liebsten mein Gehirn öffnen und die Stelle suchen die für diese Gedanken und Wünsche zuständig ist und das alles einfach nur heraus schreiden, damit endlich Ruhe ist!!

Dabei wünsche ich mir nichts sehnlicher als eine liebevolle, zärtliche und einfühlsame Frau die mich sanft und ohne Zwang in die Körperliche Liebe einführt. Bei der ich mich fallen lassen kann und mich keine Zweifel oder tief sitzenden Panikattacken überfallen! Mit der ich zusammen in aller Ruhe ihren Körper erkunden darf. Ist das denn zu viel verlangt?? :-(

Ich habe mich schon - peinlicherweise - aus Verzweiflung auf verschiedenen Sexwebsites registriert und resigniert aufgegeben, diverse Erotikkontakte in den Kleinanzeigen kontaktiert und mich im Nachhinein geschämt, weil ich wieder nur auf Animierdamen hereingefallen bin. Suche in diversen einschlägigen Foren und könnte in einem klaren Moment vor mir selbst ausspucken. Doch ich kann nichts dagegen tun. Wenn "es" mich wieder überfällt, bin ich kein Mensch mehr, nur noch ein von Geilheit getriebener Sex-Zombie. T_T

Tut mir leid dass ich hier unnötig Traffic verbrauche, ich kann eh nichts daran ändern und ihr auch nicht. Aber danke dass ich mich hier auskotzen durfte. Und falls der eine oder andere vielleicht mit mir darüber reden will (weil ich das Forum hier mit der Zeit eventuell aus den Augen verliere) und sofern es nicht gegen geltende Forenregeln verstößt, gebe ich hier meine Mailadresse an. Schreibt mir einfach, unter: [.....]
Wenn es nicht erwünscht ist, kann ein Moderator die Mailadresse wieder löschen.

Danke
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Anzeige(7)

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, Gast,

ich vermute, dass Deine Phobien, Ängste und Entwicklungsstörungen eng mit der Überbehütung Deiner Mutter zu tun haben. Wie sieht - ganz praktisch - die Beziehung zu Deiner Mutter heute aus? Wie eng ist der Kontakt? Inwiefern stimmst Du Deine Entscheidungen mit Deiner Mutter heute noch ab?

LG, Nordrheiner
 

TomTurbo

Aktives Mitglied
Ich habe mich schon - peinlicherweise - aus Verzweiflung auf verschiedenen Sexwebsites registriert und resigniert aufgegeben, diverse Erotikkontakte in den Kleinanzeigen kontaktiert und mich im Nachhinein geschämt, weil ich wieder nur auf Animierdamen hereingefallen bin. Suche in diversen einschlägigen Foren und könnte in einem klaren Moment vor mir selbst ausspucken. Doch ich kann nichts dagegen tun. Wenn "es" mich wieder überfällt, bin ich kein Mensch mehr, nur noch ein von Geilheit getriebener Sex-Zombie. T_T
Diese Seiten sind nur dazu da, verzweifelten Männern das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Es ist paradox: Es gibt schon Frauen, die nach was unverbindlichem suchen. Aber die wollen keinen Mann haben, der er notwendig hat, sich auf so einer Seite zu registrieren. :D

Es ist für einen Mann wesentlich leichter, eine Frau für eine "richtige" Beziehung zu gewinnen als für eine Sexbeziehung. Also solltest du dich darauf konzentrieren.

Ich habe eine eigene Sichtweise auf das Thema entwickelt:
Ich sehe chronischen Frauenmangel als Symptom am. Wenn dich die Frauen über Jahre meiden, dann ist das ein Zeichen, dass mit dir und deinem Leben etwas nicht in Ordnung ist.

Damit meine ich zum Beispiel solche Dinge:

Tut mir leid dass ich hier unnötig Traffic verbrauche, ich kann eh nichts daran ändern und ihr auch nicht.
Es tut mir leid, dass ich unnötig Traffic verbrauche.....

Das Forum heißt "Hilferuf" !! Es ist für solche Fälle gemacht !! Du brauchst dich nicht zu entschuldigen.
Enschuldigst du dich auch, dass du den anderen Menschen den Sauerstoff weg atmest?

Wenn du dich selber so unnötig findest wie ein Stück Altpapier, wie soll sich dann eine Frau in dich verlieben?
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben