Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Noch ein Kind und dann jetzt?

G

Gast

Gast
Hallo, ich denke darüber nach, ob wir noch ein zweites Kind kriegen sollten. Ich schreibe hier extra "ich", da meine Frau nach dem ersten Kind gesagt hat, dass sie gerne zwei Kinder möchte, sie aber auch mit einem zufrieden wäre.
Unser Sohn wird bald zwei Jahre alt und unsere Situation sieht so aus, dass ich mich um unseren Sohn kümmere, während meine Frau arbeitet und an ihrer Karriere feilt.

Finanziell betrachtet würden wir uns ein zweites Kind leisten können, allerdings hatten wir 2013 erst die Schwangerschaft mit dem ersten Kind, 2014 habe ich mein Studium abgeschlossen und 2015 sind wir gerade mitten in einem stressigen Umzug ins Eigenheim.
Unser Sohn schläft seit ein paar Monaten durch und das Leben wird etwas einfacher mit der Aussicht, dass wir uns nach dem Umzug mal einen schönen und ruhigen Urlaub gönnen möchten.
Bei Kind Nr.2 könnte man direkt an die letzten Jahre dann 2015 Schwangerschaft Nr.2 und 2016 Kind Nr.2 an die letzten Jahre dranhängen.
Es kommt mir manchmal so vor, als ob einem vielleicht irgendwann die Puste ausgehen könnte.

Andererseits ist es auch so, dass wir/ich im Fall eines zweiten Kindes keinen totalen Nachzügler kriegen wollen. Ganz viele Jahre Unterschied finden wir für uns nicht so gut und ab einem gewissen Alter möchte man ja die Kinder, welche man total lieb hat, auch einmal aus dem Haus raus haben.
Ich bin 28 und meine Frau ist 30. Insgesamt habe ich die Befürchtung, dass es darauf hinauslaufen könnte, dass man irgendwann dann gar kein zweites Kind mehr bekommt, wenn zu viel Zeit vergeht.

Ist jemand in einer ähnlichen Situation oder könnte mir einen Ratschlag geben? Meine Frau sagt einfach, dass ein Kind eben kommen kann oder auch nicht.
Heute wäre es laut Fruchtbarkeitsrechner wieder sehr aussichtsreich und ich bin echt unschlüssig, was ich tun soll.
 

Anzeige(7)

marut

Aktives Mitglied
also wenn zweites kind, dann sind 2-3 jahre unterschied optimal. später würde ichs nicht planen (was nicht heisst, das wenn es später kommt, nicht genauso liebevoll aufgenommen wird). und was die puste betrifft, die wirst du noch ne weile brauchen, auch (und gerade) mit einem kind :D
 
P

Phelia

Gast
Unsere sind 23 Monate auseinander. Paßt perfekt. Aber das sind unsere Erfahrungen. Auch darüber gibt es sicher komplett unterschiedliche Ansichten.
Meine Brüder und ich sind altersmäßig sehr weit auseinander. Meine Eltern fanden den Nachzügler toll, ich fand es in Bezug auf meine Eltern auch toll, aber ein tolles Verhältnis zu meinen Brüdern hatte ich durch den Altersunterschied nie.
 

Rosafee

Aktives Mitglied
Für Kinder ist es auf jeden Fall gut, Geschwister zu haben. Ich kenne Kinder, die alleine aufwachsen und sich so sehr ein Geschwister gewünscht hätten.

Meine Kinder sind 2 1/2 Jahre auseinander, ich fand das ideal. Meine Enkelkinder auch. Sie lernen viel voneinander, haben immer jemanden zum spielen.

Ich verstehe nicht, warum Deutschland als wohlhabendes Land auf der Liste der Geburten im Jahr 2014 weltweit an letzter Stelle steht. Kinder bringen so viel Freude und Sinn ins Leben.

Nur zu!
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
So ca. 2 Jahre auseinander fänd ich auch ganz passend, damit die Kinder auch was miteinander anfangen können.

Wenn man allzu sehr überlegt, dann gibt es wohl keinen Zeitpunkt, der wirklich "perfekt" paßt. Bei Euch wäre es vielleicht eine Überlegung, den Umzug abgeschlossen zu haben, aber auch das wird ja sicher kein Endlosprojekt.

Wenn Deine Frau sagt, wenn es jetzt "passiert", ist gut, wenn nicht, dann eben nicht, dann klingt das doch nach einer sehr relaxten Einstellung. Wenn bei Euch der Tenor generell sowieso eher FÜR Kind Nr. 2 ist, dann verhütet nicht mehr und laßt es auf Euch zukommen. :)
 
G

Gast

Gast
Wenn deine Frau bereit ist, einen Mann und zwei Kinder zu ernähren und das Eigenheim weiterhin alleine abzubezahlen - nur zu!
 
G

Gast

Gast
Nun, das Haus gehört mir dank einer Erbschaft schon. Sie zahlt ein wenig der Renovierungskosten. Sie verdient also das Geld und ich habe die Grundlage fürs Familienleben ohne Arbeit "glücklicherweise erhalten.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben