Anzeige(1)

Nimmt mein Freund wieder Drogen?

Maria1

Neues Mitglied
Mein Freund ist seit fast vier Monaten clean und seit zwei Monaten sind wir zusammen. Er war von Anfang an ehrlich zu mir und hat gleich mit offenen Karten, was seine Vergangenheit betrifft, gespielt. Aber in den letzten Tagen war er oft wieder bei sich zu Hause um dort einige Sachen zu regeln (er wohnt zur Zeit bei mir). Er hat mir erzählt das er dort oft von Bekannten angesprochen wurde ob er nicht mal wieder was kaufen möchte angeblich hat er immer nein gesagt...

Er kam mir in den letzten Tagen sehr merkwürdig vor. Er hatte sehr kleine Pupillen, war total verplant und sehr schläfrig. Zudem erzählt er mir noch das er in letzter Zeit großen Suchtdruck hat.

Als ich ihn auf seine Syptome angesprochen habe meinte er nur er habe ein zwei Bierchen getrunken und das es wahrscheinlich eine Wechselwirkung zwischen dem Alkohol und seinen Tableten,die er gegen seine Depressionen nimmt, sei.

Ich weiss einfach nicht was ich glauben soll, ich habe noch nie jemanden auf Droge erlebt, ich weiss nicht ob die symptome zutreffen oder ob es wirklich "nur" an dem Alkohol und den Antidepressiva liegt :confused: . . .
 

Anzeige(7)

Maria1

Neues Mitglied
Danke für deine Antwort Sisandra,

die Frage ist da wohl eher welche er nicht gemommen hat. Er hat soweit ich weiss fast alles schon mal ausprobiert. Er hat mit kiffen angefangen, dann Pilze, Speed, LSD, Ectasy, Kokain, Crack, Heroin, starke Beruhigungs- und Schlafmittel,.... so ziemlich alles was er in die Finger bekommen hat.

Er war gute zehn Jahre Drogenabhängig. Die letzten Monate hat er sich wohl überwiegend nur noch Herion gespritzt, bis er sich dann nach seiner letzten Überdosis ins Krankenhaus eingewiesen hat und dort mit seinem Entzug angefangen hat.
 
S

schnitti

Gast
Mein Freund ist seit fast vier Monaten clean und seit zwei Monaten sind wir zusammen. Er war von Anfang an ehrlich zu mir und hat gleich mit offenen Karten, was seine Vergangenheit betrifft, gespielt. Aber in den letzten Tagen war er oft wieder bei sich zu Hause um dort einige Sachen zu regeln (er wohnt zur Zeit bei mir). Er hat mir erzählt das er dort oft von Bekannten angesprochen wurde ob er nicht mal wieder was kaufen möchte angeblich hat er immer nein gesagt...

Er kam mir in den letzten Tagen sehr merkwürdig vor. Er hatte sehr kleine Pupillen, war total verplant und sehr schläfrig. Zudem erzählt er mir noch das er in letzter Zeit großen Suchtdruck hat.

Als ich ihn auf seine Syptome angesprochen habe meinte er nur er habe ein zwei Bierchen getrunken und das es wahrscheinlich eine Wechselwirkung zwischen dem Alkohol und seinen Tableten,die er gegen seine Depressionen nimmt, sei.

Ich weiss einfach nicht was ich glauben soll, ich habe noch nie jemanden auf Droge erlebt, ich weiss nicht ob die symptome zutreffen oder ob es wirklich "nur" an dem Alkohol und den Antidepressiva liegt :confused: . . .

hallo maria

also nach 4 monaten ist niemand clean bei drogen nicht mal bei 10 jahren
ich weis wie das ist, das ist wenn du jemanden sie pistole auf die brust setzten tust ???oder?
lg schnitti
 

silvania

Mitglied
Hat dein Freund denn eine Therapie gemacht?Ich war fünf Jahre drogenabhängig und bin jetzt fünf Jahre clean.Ich weiß wie schwer das ist und ohne zweijährige stationäre Therapie und Wohnortwechsel wäre das nie gegangen.Man kann als EX-Drogensüchtiger auch nicht mit Leuten verkehren, die noch konsumieren oder verkaufen.Zu 99,9% sagt dein Freund da nicht nein.Das ist in Phasen von Suchtdruck und erst so kurzer Cleanzeit schier unmöglich.Da muss er schon mehr tun, als nur einmal "nein" sagen.Ich kann heute noch keinen Kontakt zu Leuten haben, die etwas konsumieren.Man ist in dieser Szene ganz oder gar nicht.Aber nicht nur ein bißchen.Da muss man viel tun um raus zu kommen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben