Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Nie richtig eingestellt gewesen

G

Gast

Gast
Mein Lebenslauf sieht folgendermaßen aus:

November 2010 – Oktober 2011 Praktikum
Februar 2010 – Oktober 2010 Praktikum
Juli 2009 – Januar 2010 Arbeitssuchend
März 2009 – Juni 2009 Prakikum
März 2008 – Februar 2009 Arbeitssuchend
Mai 2007 – Februar 2008 Praktikum
August 2005 – April 2007 Arbeitssuchend
August 2002 – Juli 2005 Ausbildung

Ausbildung war zur Bürokaufrau, die Praktias ebenso.

Ich bin jetzt 26 Jahre alt. Hab ich überhaupt noch eine Chance jemals fest eingestellt zu werden in Deutschland?
 

Anzeige(7)

Valenz

Mitglied
alternativ könntest du mal zum arbeitsamt gehen und fragen ob du eine förderung kriegst im sinne von einer datev/sap schulung oder so, das du für den arbeitsmarkt attraktiver wirst :)
 

Rhenus

Urgestein
Also Gast,

mit dieser Ausbildung kannst du dich fast überall bewerben, bist du zu ängstlich?
Lass das mit den Praktikas sein, das macht sich nicht gut im Lebenslauf.
Wenn ich deine Aufstellung lese, na ja, da macht sich der Chef Gedanken...
Formuliere das mal etwas um.
 
G

Gast

Gast
Ich bin der Threadersteller. Bei jedem dieser Praktikas hatte ich die Hoffnung, eingestellt zu werden. Einmal wäre ich das auch beinahe, aber der Vorgesetzte meines Chefs machte leider nicht mit.

Beim Arbeitsamt war ich auch schon, deswegen hab ich ja so viele Praktikas. Ohne das Arbeitsamt stände da sicher von 2005 bis heute arbeitssuchend.

Danke für den Link. Ich werd mal sehen, was ich an dem Bewerbungsschreiben besser machen kann. Bin da nicht ganz so super gut drin.

Ich habe außerdem noch einen Schwerbehindertenausweis von 50%. Ob der mich auch daran hindert, etwas zu finden? Ich habe den eigentlich beantragt, damit ich bessere Chancen habe. Hab ich mich damit verrechnet?
 
C

ChrisBW

Gast
Es gibt auch die Möglichkeit, dass der Arbeitgeber Zuschüsse erhält, wenn er Dich einstellt.

Frag mal beim Arbeitsamt nach.
 
G

Gast

Gast
Liebe TE, das mit dem Schwerbehindertenausweis kann sein, muss aber nicht. Eine Bekannte von mir hat sich nach ihrer Ausbildung (Technische Zeichnerin) in einem Behindertenförderungsprogramm bestimmt drei Jahre erfolglos beworben, eine ähnliche Praktikaliste angehäuft wie du und es wurde und wurde nichts. Dann ist sie zu einer Zeitarbeitsfirma gegangen, die Firma selber wusste von der Schwerbehinderung, der Arbeitgeber, an den sei ausgeliehen wurde aber nicht. Sie hat dort prima Arbeit gemacht. OK, es war nicht sehr anspruchsvoll, sie hat sich gelangweilt. Immerhin, es war ein Job. Aber aus genau dieser Stelle heraus hat sie nach ein paar Monaten einen "richtigen" und auch interessanten Job bekommen, der gut bezahlt ist. Da hat sie einfach die Schwerbehinderung in der Bewerbung weggelassen und sich ein vorläufiges Arbeitszeugnis von ihrem Arbeitgeber geben lassen. Und schwupps - ging es. Ich halte das nicht für Zufall :)

Vielleicht wäre der Weg über die Zeitarbeit auch für dich was?
 

Rhenus

Urgestein
Sag mal TE,

leider antwortest du nicht auf meine Frage, warum du dich nicht auf Stellen bewirbst, die nicht in erster Linie als Bürokauffrau ausgeschrieben sind. Manche Arbeitgeber schreiben Stellen aus, die du auch mit deiner Ausbildung machen kannst.
Nochmals die Frage an dich, bist du zu ängstlich, dies zu tun?
Denn dein Berufsbild ist gesucht.

Teilst du deinen GdB dem Arbeitgeber mit?
Wenn er nicht danach fragt musst du das nicht.

Ich lese immer "Arbeitsuchend" du bist doch dann Arbeitslos!
Arbeitsuchend ist nicht das vornehme Wort für Arbeitslos, sondern, dass du ohne Leistungsbezüge (Arbeitslosengeld) bist.
 
G

Gast

Gast
Sag mal TE,

leider antwortest du nicht auf meine Frage, warum du dich nicht auf Stellen bewirbst, die nicht in erster Linie als Bürokauffrau ausgeschrieben sind. Manche Arbeitgeber schreiben Stellen aus, die du auch mit deiner Ausbildung machen kannst.
Nochmals die Frage an dich, bist du zu ängstlich, dies zu tun?
Denn dein Berufsbild ist gesucht.
Doch ich suche auch andere Stellen, die das Wort "Büro" enthalten, Bürohilfskraft, Büroangestellte... usw. Hauptsache Büro.

Teilst du deinen GdB dem Arbeitgeber mit?
Wenn er nicht danach fragt musst du das nicht.
Siehst du, ich dachte man muss das ab einen gewissen Prozentsatz immer mitteilen. Da ich 50% habe, hab ich es immer gesagt.

Ich lese immer "Arbeitsuchend" du bist doch dann Arbeitslos!
Arbeitsuchend ist nicht das vornehme Wort für Arbeitslos, sondern, dass du ohne Leistungsbezüge (Arbeitslosengeld) bist.
Ist die Bezeichnung nicht richtig? Ich habe nie Hartz 4 bekommen. Aber arbeitslos find ich klingt nicht so gut, wie arbeitssuchend. Ich war ja immer auf Suche nach Arbeit. Also lieber "arbeitslos" hinschreiben? Arbeits"los" klingt für mich wie Untätigkeit. Arbeits"suchend" wie Aktivität. Vielleicht hab ich es ja auch nur falsch verstanden.

Nichtsdestotrotz ist es frustrierend.

Danke für eure Antworten.
 

Rhenus

Urgestein
Hallo TE,

ich glaube, da läuft was schief bei dir.
Wenn du die Lehre gemacht hast, bekommst du Arbeitslosengeld. Dann bist du Arbeitslos!

Arbeitsuchend bist du mit einer Ausnahme nur dann, wenn du noch in Arbeit bist, deine Stelle aber bald beendet ist oder du eine neue Anstellung suchst, ohne Anspruch auf Arbeitslosengeld zu haben.
Mit dem Antrag auf Leistung bist du Arbeitslos.
Ich glaube du verschenkst Geld und wertvolle Versicherungsjahre!

Die Schwerbehinderung musst du nicht angeben, das schreckt den AG ab, da du mehr Urlaub bekommst usw. So etwas kann man später nachholen. :D

Nur wenn es abgefragt wird. Wobei, das die Frage ist, ob man es wirklich sagen muss.
Denn bei der Schwangerschaft darf man lügen.
So dürfen meiner Meinung nach keine direkten Fragen danach gestellt werden, weil es diskriminierend ist.

AG fragen über Umwege, schau mal hier unter Abschitt 2.:
Beschäftigung schwerbehinderter Menschen - IHK Region Stuttgart

Nun Büro alleine reicht nicht aus, da wäre noch Sachbearbeiterin, Kundenbetreuung, Vertriebsdienst usw.

Sag mal von was lebst du denn?
Hast du mal an deine Rente gedacht, wenn du das einfach verschenkst?
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben