• Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

nicht schon wieder...

Aylissia

Mitglied
hallo, nachdem ich im mai meinen kater verloren habe mus ich demnächst meine andere katze wohl einschläfern lassen. Sie hat schon länger einen tumor der jetzt immer schneller wächst und es ist auch schon ein zweiter entstanden
Das ist für mich so schlimm, habe nichtmal den tod von teddy meinem kater verarbeitet und jetzt muss ich von kessy auch bald abschied nehmen, warum nur?
 

Anzeige(7)

belantine

Aktives Mitglied
Es ist immer sehr traurig, wenn man ein geliebtes Tier verliert. Wenn es dann so kurz aufeinander zwei mal passiert ist das noch schlimmer.

Doch es ist einfach der Lauf der Zeit. Das sagt sich zumindest so leicht, ich muss momentan auch sehen, wie mein Hund immer schwächer wird.

Es ist schwer, aber um deiner Kessy Leiden zu ersparen ist es besser, sie einzuschläfern, wenn sie durch den Tumor Schmerzen hat.

Es ist so traurig, am liebsten würde man es irgendwie verhindern, aber es geht nicht...:(

Belantine
 

Aylissia

Mitglied
hallo belantine,
ob kessy schmerzen hat weis ich nicht, sie schläft in den letzten tagen mehr. Ich will auf keinen fall das sie leidet so wie teddy. Es tut so weh, muss immer daran zurück denken wo sie zu mir kam und noch so klein war...
 

belantine

Aktives Mitglied
Die Sache mit den Schmerzen besprichst du am besten mit dem Tierarzt... der weiß das vielleicht am besten.

Wir haben unseren Hund auch, seit sie ein Baby war, ich kannte sie, da war sie noch so groß wie meine Handfläche jetzt ist.

Man hat so lange mit dem Tier zusammengelebt, soviele schöne Erlebnisse gehabt. Ich ruf unseren Hund auch selten mit ihrem richtigen Namen, sondern eher Schatzl oder Mausl oder Schneckchen. manchmal würd ich sogar lieber zu Haus bei ihr bleiben als dass ich zu meinem Freund fahre, weil ich weiß, dass die Zeit mit ihr begrenzt ist.

Es ist einfach nur traurig... warum kann man den Tod nicht einfach abschaffen, das würde uns so viele Tränen ersparen...
 

Aylissia

Mitglied
ja das stimmt, ich will kessy auf jeden fall begraben neben teddy, ich hoffe nur das ich sie mitnehmen darf.
Außer kessy habe ich noch eine katze, susi, ich frage mich was die kleine wohl denkt wenn erst teddy weg ist und dann kessy. Beide haben teddy tot gesehen weil er ja bei mir zuhause gestorben ist.
Tiere sind mir oft lieber als menschen, die stellen keine fragen wenn es einem nicht gut geht und sind einfach nur da.
Wie alt ist dein hund jetzt?
 

belantine

Aktives Mitglied
Sie ist 15, ihr Bruder und ihre Mutter sind beide mit 16 gestorben... und man kann jetzt leider schon Parallelen erkennen, sie ist blind geworden, genau wie ihr Bruder, sie ist sehr schnell erschöpft, braucht frühs lang zum Aufstehen, kann sich da auch manchmal nicht so gut auf den Beinen halten...

Ich weiß, was du meinst, wenn du sagst, dass du Tiere manchmal mehr magst als Menschen, ich empfinde das auch. Als meine Mutter rausgefunden hat, dass ich mich selbst verletze, hat sie mir Vorwürfe gemacht und mich angeschrien. Mein Hund hingegen hat sich einfach mit dem Kopf auf meinen Arm gelegt, damit ich mir nicht selbst weh tun kann.

Tiere sind einfach etwas ganz besonderes...
 
W

Waldfee

Gast
liebe aylissia

es tut mir sehr leid für dein kätzchen und auch kann mit dir fühlen.
ich habe auch schon einen treuen freund verloren,mit gerade mal 7 jahren.
meine älteste hündin ist jetzt 13 jahre,halb blind,zucker,- und herzkrank.aber durch die medikamente gehts ihr sehr gut und sie ist auch noch ziemlich fit.
allerdings graut mir vor dem tag,wenn sie mich verlassen wird.ich darf gar nicht dran denken.

meine älteste katze ist auch 13 jahre und ......ich klopfe auf holz......noch nie krank gewesen(toi toi toi).
mein katerchen ist 9 und ist auch herzkrank,bekommt aber tabletten und ist sehr fit.

meine andere hündin ist erst 6 und TOI TOI TOI,alles ok.

es ist wirklich schlimm,wenn ein liebling von einem geht,aber wenn er schmerzen hat,dann lasse ihn nicht leiden.
tiere zeigen oft schmerzen nicht,liegen dann einfach so rum und schlafen.

fühle dich mal fest umarmt von mir.

viele grüße
waldfee
 

Aylissia

Mitglied
hallo, danke für eure antworten, es ist für mich auch deshalb so schlimm weil ich mit den katzen groß geworden bin und ich habe das gefühl das wenn sie sterben auch ein teil von mir stirbt.
Bin so traurig. Ich werde nächste woche mal einen tierarzt termin machen.
Liebe traurige grüße, Aylissia :(
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Oben