Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

nicht nachvollziebare trennung

jarko83

Mitglied
Hallo.

Ich weiss gar nicht wie ich starten soll...
Ich bin 38jahre und habe die letzten 2,5jahre in einer sehr turbulenten beziehung mit einer 39jährigen Dame verbracht..
In dieser Zeit hat die Frau ganze 4mal mit mir Schluss gemacht und trotz allem kam man bisher immer wieder zusammen,obwohl Dinge gefallen sind wie "ich bin nur noch aus Dankbarkeit oder gewohnheit mit dir zusammen"..
Man wollte trotz allem sogar Anfang des Jahres zusammen ziehen,wofür sie Feuer und Flamme war.
nunja bis zum 2.1. Da hat sie dann meine ganzen Sachen aus ihrem Haus gepackt und hat mich während ich bei der arbeit war aus dem haus geworfen,obwohl man 1monat vorher erst zusammen meine wohnung gekündigt hatte..
Und auch trotz solxh einer Demütigung kam man wieder zusammen und ich weiss bis heute nicht,wieso ich von dieser Frau nicht loskomme..
Jeder Freund schüttelt nur mit dem Kopf wenn ich Dinge erzähle,wie sie mit mir oder den 3kindern aus vorherigen Beziehungen(3unterschiedliche väter) umgegangen ist...
Nun ist erneut Schluss und ich sitze in meiner neuen Wohnung und bekomme unter dieses auf und ab einfach keinen Schlussstrich...
Da sie nun auch wieder auf eine derart bizarre Art und weise "schluss macht" Mit der ich nicht umzugehen weiss..
Nach 2,5 Jahren die Erkenntnis zu bekommen,das man lieber "alleine sei und moment glaubt nicht in der Lage zu sein eine Beziehung zu führen" finde ich persönlich nicht nachvollziehbar.
alleine weil sie das mit den punkt begründet nie alleine gewesen zu sein wegen ihrer kinder.. die sie aber schon hatte,bevor sie mich angesprochen hat.
Weil man erwähnen muss,daß sie diese beziehung angekurbelt und vorran getrieben hat um dann am ende solche Aussagen zu machen??
Dazu muss man dann auch erwähnen,daß sie mich andauernd in frage gestellt hat,sei es warum ich mit ihr zusammen sei oder wieso ich mir fremde Kinder antun würde usw..Das macht mich innerlich wirklich fertig.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

RX64

Gast
Wie hättest du dir eine gemeinsame Zukunft denn vorgestellt? Du als Vater Nr. 4 von Kind Nr. 4? Leben in ständiger Sorge vor einer weiteren Kurzschluss-Trennung? Täglich Angst, dass deine Koffer wieder vor der Tür stehen, wenn du von der Arbeit nach Hause kommst?

Streich die Frau konsequent aus deinem Leben, vollständig. Nummer löschen, nicht mehr kontaktieren, auf etwaige Kontaktversuche ihrerseits nicht eingehen. Das ist der einzige Weg.
 
G

Gelöscht 117789

Gast
Hallo.

Ich weiss gar nicht wie ich starten soll...
Ich bin 38jahre und habe die letzten 2,5jahre in einer sehr turbulenten beziehung mit einer 39jährigen Dame verbracht..
In dieser Zeit hat die Frau ganze 4mal mit mir Schluss gemacht und trotz allem kam man bisher immer wieder zusammen,obwohl Dinge gefallen sind wie "ich bin nur noch aus Dankbarkeit oder gewohnheit mit dir zusammen"..
Man wollte trotz allem sogar Anfang des Jahres zusammen ziehen,wofür sie Feuer und Flamme war.
nunja bis zum 2.1. Da hat sie dann meine ganzen Sachen aus ihrem Haus gepackt und hat mich während ich bei der arbeit war aus dem haus geworfen,obwohl man 1monat vorher erst zusammen meine wohnung gekündigt hatte..
Und auch trotz solxh einer Demütigung kam man wieder zusammen und ich weiss bis heute nicht,wieso ich von dieser Frau nicht loskomme..
Jeder Freund schüttelt nur mit dem Kopf wenn ich Dinge erzähle,wie sie mit mir oder den 3kindern aus vorherigen Beziehungen(3unterschiedliche väter) umgegangen ist...
Nun ist erneut Schluss und ich sitze in meiner neuen Wohnung und bekomme unter dieses auf und ab einfach keinen Schlussstrich...
Da sie nun auch wieder auf eine derart bizarre Art und weise "schluss macht" Mit der ich nicht umzugehen weiss..
Nach 2,5 Jahren die Erkenntnis zu bekommen,das man lieber "alleine sei und moment glaubt nicht in der Lage zu sein eine Beziehung zu führen" finde ich persönlich nicht nachvollziehbar.
alleine weil sie das mit den punkt begründet nie alleine gewesen zu sein wegen ihrer kinder.. die sie aber schon hatte,bevor sie mich angesprochen hat.
Weil man erwähnen muss,daß sie diese beziehung angekurbelt und vorran getrieben hat um dann am ende solche Aussagen zu machen??
Dazu muss man dann auch erwähnen,daß sie mich andauernd in frage gestellt hat,sei es warum ich mit ihr zusammen sei oder wieso ich mir fremde Kinder antun würde usw..Das macht mich innerlich wirklich fertig.
Und warum nimmst Du sie immer wieder zurück und lässt Dir das gefallen?
 

jarko83

Mitglied
Und warum nimmst Du sie immer wieder zurück und lässt Dir das gefallen?
Ja die Frage habe ich mir auch oft gestellt,weil ich trotz all dem Theater immer gedacht habe,das man mit dieser Frau "etwas hätte".
Sie anfangs eine herzenswärme,gutmütigkeit,Mitgefühl und noch vieles anderes ausgestrahlt hat,das mich total fasziniert hat..
Und trotz all dieser Probleme immer gedacht habe,das sie es wert sei um sie zu kämpfen.

Weil vieles was sie mir als "Gründe" für die Trennungen Vorgab auch schlichtweg Unsinn war..
 
G

Gelöscht 117789

Gast
Ja die Frage habe ich mir auch oft gestellt,weil ich trotz all dem Theater immer gedacht habe,das man mit dieser Frau "etwas hätte".
Sie anfangs eine herzenswärme,gutmütigkeit,Mitgefühl und noch vieles anderes ausgestrahlt hat,das mich total fasziniert hat..
Und trotz all dieser Probleme immer gedacht habe,das sie es wert sei um sie zu kämpfen.

Weil vieles was sie mir als "Gründe" für die Trennungen Vorgab auch schlichtweg Unsinn war..
Aber wenn Du die Fakten ansiehst, dann ist doch klar , dass das immer so weiter gehen wird.
Wie lange willst Du das denn noch mitmachen?
 

jarko83

Mitglied
Aber wenn Du die Fakten ansiehst, dann ist doch klar , dass das immer so weiter gehen wird.
Wie lange willst Du das denn noch mitmachen?
Das ist schon richtig. Nur hatte ich immer die Hoffnung das man das zusammen irgendwie hinbekommen könnte. Zwischenzeitlich war sie selbst sogar bei einer Therapeutin weil sie erkannte,daß sie Probleme hat,die auf ihre Kindheit zurück zuführen sind.
Und ich muss auch sagen,das ich "meine Familie" nicht verlieren wollte..
Ich habe mich monatelang um ihre Kinder gekümmert,als sie wieder arbeiten ging und die 3 sind mir total ans Herz gewachsen.
 
G

Gelöscht 117789

Gast
Das ist schon richtig. Nur hatte ich immer die Hoffnung das man das zusammen irgendwie hinbekommen könnte. Zwischenzeitlich war sie selbst sogar bei einer Therapeutin weil sie erkannte,daß sie Probleme hat,die auf ihre Kindheit zurück zuführen sind.
Und ich muss auch sagen,das ich "meine Familie" nicht verlieren wollte..
Ich habe mich monatelang um ihre Kinder gekümmert,als sie wieder arbeiten ging und die 3 sind mir total ans Herz gewachsen.
Dass man nach dem erst mal und eventuell dem zweiten noch Hoffnung hat ok. Aber dann?!
Hast Du keine Selbstachtung?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Funke springt nicht, liebeskummer Liebe 1
A Funke springt nicht - liebe Liebe 2
C Männer mögen mich nicht, was tun? Liebe 35

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben