Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Nicht Erwachsen werden, nicht alleine im Leben zurecht kommen ?

M

Mindy

Gast
Ich habe 2 Probleme:
1.
Ich bin schon fast 23 aber fühle mich, als wäre ich bei 13 in der Entwicklung stehen geblieben.
Es ist so, dass meine Eltern schon immer alles für mich erledigt haben, und auch heute noch machen; wie einkaufen, für mich reden und immer überall mit hin gehen (wie zum arzt, zur bank, mich ins Kino rein bringen etc.)
Darum habe ich nie gelernt, wie man sowas macht; was man machen muss, was man überhaupt sagen muss.. und wie das alles geht.
Ich habe zwar eine ungefähre Vorstellung wie etwas geht aber habe trotzdem Angst, es überhaupt zu versuchen. Angst, was falsch zu machen,dass die mich dann doof angucken und ich kein Wort raus krieg oder die etwas brauchen, was ich nicht dabei habe bzw. kenne ..
besonders bei schweren sachen wo man viel reden muss, wie zb. mich um die Versicherung kümmern, etwas beantragen etc.

Ich könnte es wie alle anderen einfach lernen, nur weiß nicht wie. Wenn ich einfach drauf los gehe wüsste ich ja nichtmal was ich als nächstes machen soll. Und dass meine Eltern es mir beibringen kalppt auch irgendwie nicht..
habt ihr irgendeinen Rat für mich?


2.
Anstatt wie ein erwachsener fühle ich mich noch wie ein Kind, ich gucke sehr gerne Kinderfilme und Trickfilme, höre lieber Kindermusik, Kinderbücher weil das irgenwei viel Lustiger ist als anderes.. und will lieber das machen was spaß macht, statt mich um etwas zu kümmern, was dann eh wieder meine Mutter für mich macht.

ich hab schon gehört dass es normal ist wenn ein Erwachsener ab und zu mal ein Kinderfilm sieht oder was albernes kindisches macht, aber bei mir ist das viel extremer bzw. dauerhaft. zb. lache ich über jeden Scheiß!
Oft ist es auch so dass ich mich selbst dafür schäme, wenn meine Mutter bei der ich noch wohne ins Zimmer kommt, schalt ich immer schnell um auf DMAX oder wo was normales läuft, weil ich weiß, dass sie sonst den kopf schüttelt und irgendwas wie "was guckst du fürn sch**ß" sagt, und ich bin sehr sensiebel.

Andere sagen immer, ich soll endlich Erwachsen werden. Auch mein exfreund sagte, ich bin wie ein Kind ..
Nur mir gefällt das sehr und ich will auf Sachen wie Kinderfilme und das was spaß macht, gar nicht mehr verzichten.. nur ich will auch mal Erwachsen werden.
ist sowas normal?
sollte ich wirklich versuchen mich zu ändern; und zb. die Kinderdisco CDs in den keller bringen?
Es ist auch nicht so, dass ich mich NUR mit sowas beschäftige, ich gucke auch jeden tag nachrichten oder auch mal Erwachsenenfilme.

Ich weiß irgendwie nicht, wie es weiter gehen soll. Ärztliche Hilfe hatte ich mit 13 schon weil ich mich nie was getraut hatte und nicht mit anderen geredet und kein Selbstbewusstsein habe, aber da es nichts brachte, sind meine Eltern dagegen und glauben, mit der Zeit wird sich das schon ändern..
 

Anzeige(7)

Melliplex

Aktives Mitglied
In Sachen Erwachsenwerden, also lernen, wie man für sich selbst sorgt, selbst Verantwortung übernimmt, auch nicht spaßige aber notwendige Dinge anpackt und eben seine eigene Persönlichkeit entwickelt ist eine Learning by Doing Angelegenheit.

Ich wohne jetzt auch erst seit 3 Monaten alleine mit meinem Freund und das beabsichtigt fast 600 km von unseren Eltern entfernt und klar ist es erstmal stressig alles alleine zu machen. Die ganzen Sachen mit der Versicherung, hier dem BaföG, der Haushalt, das selbstständige Leben. Aber andererseits sind das alles Dinge, um die man ohnehin nicht drum herum kommt. Und nein, wirklich erklären tut einem das mit den Behördengänge niemand, aber im Netz und auch an den jeweiligen Stellen gibt es Auskunft zu jeder Frage. Man muss halt etwas hartnäckig sein, genau nachfragen und hinterfragen. Im Prinzip ist alles erklärt und nicht so schwer wie erst gedacht, man muss nur etwas Zeit investieren und natürlich gibt es weitaus spannendere Dinge.
Nur es gibt immer das, was man gerne macht, das, was man muss, und das, was vielleicht Teile von beidem enthält. Das nennt sich dann wohl Leben :)

Mit 23 würde ich an deiner Stelle schnellstmöglich ausziehen und mein eigenes Leben anfangen. Deine Eltern können dich zwar unterstützen, aber du solltest selbst nicht zulassen, dass sie dich bevormunden und alles übernehmen. Das ist natürlich viel bequemer, aber Bequemlichkeit ist auf Dauer eben auch nicht toll, sonst würdest du ja hier nicht schreiben.

Und das mit den Kinderfilmen: Mein Freund (20), wie auch mein Vater (52), schauen sich sehr gerne mal irgendwelche Kinderfilme im Fernsehen an. Ich selbst kann diesen überhaupt nichts abgewinnen, finde das total überzogen und teilweise nur dämlich, aber ich glaube, das hat nichts mit besonders kindisch sein zu tun, das ist eher so eine persönliche Vorliebe. Bei den Trickfilmen muss man ja auch nicht wirklich nachdenken, sondern man lässt sich nur berieseln, es ist sozusagen entspanntes fernsehen für manche. Es gibt ja auch genug Erwachsene die Puppen oder Teddys sammeln, sprich sie beschäftigen sich mit eigentlichem Kinderspielzeug, sind deswegen aber nicht kindisch.

Solltest du dein Leben aber nicht in eigene Bahnen lenken können und es nicht alleine anpacken können, dann solltest du dir vielleicht doch psychologische Hilfe holen und dich beraten lassen. Und egal zu was du dich entscheidest, dazu brauchst du deine Eltern nicht, denn es ist deine Entscheidung, es geht um dich und dein Leben, mach was draus ;)

Liebe Grüße
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Wie den Tag überstehen, wenn man nicht mehr Leben möchte? Ich 13
K Ich kann nicht mehr Ich 4
D weiß nicht wo es hingehen soll Ich 7

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Thadeus hat den Raum betreten.
  • (Gast) Thadeus:
    Hi
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Hallo Thadeus
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben