Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Nicht bestelltes Zeitungs-Abo

Arktur

Sehr aktives Mitglied
Seit etwa zehn Tagen bin ich glücklicher Besitzer eines Zeitungs-Abonnements einer großen deutschen Tageszeitung.

Schöne Sache... Aber, wie konnte es zu so einem Abo kommen, wenn man gar keines bestellt hat? Ich kann mich nicht erinnern, auch nur ansatzweise mit der betreffenden Zeitung zu tun gehabt zu haben. Weder habe ich bei einem Preisrätsel teilgenommen, noch habe ich einen diesbezüglichen Werbeanruf erhalten (bei denen ich sowieso immer kommentarlos auflege), noch hatte ich sonst irgendeinen Kontakt mit diesem Verlag gehabt. Dennoch steckte eines Morgens eine dieser Zeitungen in meinem Briefkasten. Und am nächsten Morgen wieder. Und wieder. usw.

Zunächst konnte ich gar nicht reagieren, da ich während der ersten Tage im Urlaub war. Doch dann kontaktierte ich die Abonnement-Abteilung der Zeitung per E-Mail, woraufhin ich eine Antwort bekam, in der von einem "Missverständnis" die Rede war, und man hätte das Abonnement auch unverzüglich storniert, sodass mir keine Kosten entstehen würden.

Trotzdem wird mir die Zeitung weiterhin täglich zugestellt. Ich brauche sie aber nicht, und sie verstopft meinen kleinen Briefkasten.

Was tut man am besten in diesem Falle?

Und weiterhin frage ich mich? Wie konnte es zu so einem "Missverständnis" kommen? Wie kommt der Verlag überhaupt "aus Versehen" an meine Adresse?
 

Anzeige(7)

mikenull

Urgestein
Wieso kontaktieren? Du mußt überhaupt nichts tun. Du hast die Teile nicht bestellt und bist zu gar nichts verpflichtet. Die ( moralische ) Frage wäre eigentlich eher, ob Du die Erzeugnisse lesen darfst.:D
 

Arktur

Sehr aktives Mitglied
Wieso kontaktieren? Du mußt überhaupt nichts tun. Du hast die Teile nicht bestellt und bist zu gar nichts verpflichtet. Die ( moralische ) Frage wäre eigentlich eher, ob Du die Erzeugnisse lesen darfst.:D
Naja, zum einen habe ich halt Bedenken, man könnte mir dann eine stillschweigende Einverständniserklärung unterstellen, wenn ich der Zeitungslieferung nicht widerspreche - um hinterher dann abzukassieren.

Und zum anderen möchte ich die Zeitungslieferungen stoppen, weil sie meinen ziemlich kleinen Briefkasten verstopfen, was zu Lasten der sonstigen Postzustellungen gehen kann.

Mit Absicht habe ich kein einziges Zeitungs-Abo bestellt, und ich möchte, dass das auch so bleibt.
 

tulpe

Sehr aktives Mitglied
Naja, zum einen habe ich halt Bedenken, man könnte mir dann eine stillschweigende Einverständniserklärung unterstellen, wenn ich der Zeitungslieferung nicht widerspreche - um hinterher dann abzukassieren.

Und zum anderen möchte ich die Zeitungslieferungen stoppen, weil sie meinen ziemlich kleinen Briefkasten verstopfen, was zu Lasten der sonstigen Postzustellungen gehen kann.

Mit Absicht habe ich kein einziges Zeitungs-Abo bestellt, und ich möchte, dass das auch so bleibt.
Dann kleb nen Zettel an den Briefkasten:

"Lieber Postbote! Die +++++Zeitung, die Sie mir jeden Tag freundlicherweise in den Briefkasten werfen, habe ich nicht aboniert. Die ++++++ weiß Bescheid und wollte eigentlich den Auftrag zurückziehen....

Da ich die Zeitung trotzdem weiterhin jeden Tag in meinem Briefkasten vorfinde und ich sie wirklich, wirklich nicht lesen möchte, werde ich heute ein gute Tat vollbringen und sie Ihren Händen überlassen! Tuen sie damit, was sie wollen!

Herzlichst +++++"

:D:D:D
 

-----

Aktives Mitglied
jag dennen doch mal angst ein^^..sag das du mit deinen anwalt geredet hast und das falls die zusendung troz belerung weiter geliefert wird ihr eine anzeige rausschmeisst da es belästigung usw ist :D
könnte ja klappen:D
 

mikenull

Urgestein
Mir ist übrigens mal ähnliches passiert. Ich hatte ein ( sündhaft teures ) Eisenbahnmagazin abonniert - mit Zusendung nach Frankreich versteht sich. Irgendwann habe ich es gekündigt. Und trotzdem wurde die Zeitschrift noch ein Jahr weitergeliefert. Mußte ich nicht bezahlen.
Bei solchen Dingen geht es letzten Endes nur um den Beweis - wenn es der Verlag auf eine Gerichtsverhandlung ankommen läßt - der Verlag muß die Bestellung des Kunden vorlegen. Mit Unterschrift!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Ich kam nicht mehr dazu Sonstiges 0
shadesofbeige Paket nicht da Sonstiges 51
E Smartphone Tarife - ich blicke da einfach nicht durch Sonstiges 42

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben