Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Neuer Tiefpunkt im Leben erreicht

S

Sry

Gast
Hallo, erstmal fröhliche Weihnachten euch allen. Ich hoffe ihr hattet bessere Weihnachten gehabt als ich.
Ja, am 24.12. habe ich mich morgens noch riesig auf meine Geschenke gefreut, den Tag lang konnte mir schlecht die Zeit vertreiben, ich hatte auf gar nichts wirklich Lust. (Im positivem Sinne)
Am 18 Uhr war dann die Bescherung, alle haben sich über ihre Geschenke gefreut, außer mir.
Ich weiß auch nicht wirklich wen ich es ansonsten erzählen kann.
Ich weiß auch nicht, wie ich es sagen soll.

Ich habe für die Geschenke richtig viel Zeit investiert, überlegt, was ich meiner Familie schenken könnte, was sie glücklich machen könnte. Meiner Familie hat es meine Geschenke angetan, meiner Mutter habe ich lieblingspärfum gekauft. Meinen großen Bruder (haben zusammen gelegt) mit seiner Freundin einen Kurzurlaub geschenkt. Und meiner Schwester habe ich ein Fan Aritkel (sie ist ein großer Fußball-Fan) geholt. Alles wo ich mir auf die Schulter klopfen und sagen konnte, das habe ich verdammt noch mal gut hingekriegt.

Dann bekam ich meine Geschenke, und dachte mir nur so, das kann nicht wirklich deren ernst sein! Ich bekomme ausschließlich nur Anziehsachen. Sonst keiner hat Anziehsachen bekommen. Die ich jetzt nicht so unbedingt gewünscht habe. Ein wenig Geld, kleiner Trost ja, aber trotzdem ist es irgendwie (sorry) Scheiße. Das zeigt einfach, das die kein wirklich großes Interesse an mir haben.

Habe sie darauf angesprochen, weil ich es einfach nicht so hinnehmen wollte, da kamen so aussagen wie, sei doch froh ... wie? gefällt dir unsere Geschenke nicht? Die Geschenke kamen so 08/15 rüber, Geschenke die von Großeltern normalerweise kommen sollten. Ich habe ja selber kaum so große Ansprüche gehabt, aber mich hätte es gefreut, wenn nicht so alltäglich gewesen wären.

Ich bin traurig, enttäuscht und sauer. Und groß Kontakt möchte ich auch nicht mehr zu meiner Familie haben. Damit haben die sich ziemlich ins Aus geschossen. Das zeigt mir einfach, wie unwichtig in denen bin. Es kamen Entschuldigungen, aber das was man mir angetan hat, kann ich nicht verzeihen.

Will nur QQ.
 

Anzeige(7)

Seelenwolf

Mitglied
Du solltest einmal tief durchatmen und dann noch einmal darüber nachdenken was du da schreibst.

Es gibt Menschen die haben nicht mal sowas wie eine Familie.
Es gibt Menschen die bekommen nichts zu Weihnachten und sind teilweise komplett allein.

Lerne zu schätzen was du hast!
 
B

Blackjack

Gast
#firstworldproblems

Entschuldige, aber du bist einfach nur undankbar. Bist enttäuscht weil sie nicht das geschenkt haben was du dir gewünscht hättest. Wahrscheinlich hast du das nicht vorher kommuniziert oder es war einfach überzogen. Weil einerseits sagst du, du hättest keine großen Ansprüche, möchtest dann aber doch was besonderes geschenkt haben. Und am besten genau das was du erwartet hast. Ist dir überhaupt mal der Gedanke gekommen, dass die Freude über deine Geschenke vielleicht auch nur gespielte Freude war?

Überleg mal wie kindisch dein Verhalten ist. Du jammerst hier in einem Hilferufforum darüber wie scheiße dein Leben und deine Familie ist nur weil dir ihre Geschenke nicht gefallen.
 
G

Gast

Gast
Sei doch froh, dass du eine Familie hast. Materielles ist nicht alles im Leben. Dieser ganze alljährliche Konsumrausch... an Weihnachten geht es eigentlich um was anders.
 
S

Sry

Gast
Irgendwo, wünsche ich mir auch, das ich keine Familie mehr hätte.
Die die bei mir sind kann und will ich nicht als Familie bezeichnen.
Eine Familie sollte sich gegenseitig respektieren, zuhören können, und verstehen wie sich der ein oder andere fühlt.
Das definiert für mich eine Familie.
 
J

Junesun

Gast
Irgendwo, wünsche ich mir auch, das ich keine Familie mehr hätte.
Die die bei mir sind kann und will ich nicht als Familie bezeichnen.
Eine Familie sollte sich gegenseitig respektieren, zuhören können, und verstehen wie sich der ein oder andere fühlt.
Das definiert für mich eine Familie.
Mir wird wirklich schlecht, wenn ich deinen Text lese!

Ganz offensichtlich ist für dich nur wichtig, dass deine Familie dich respektiert und dir zuhört, wenn es um die Erfüllung deiner Geschenkwünsche geht. Da sie das deiner Ansicht nach nicht getan haben, bist du frustriert.

Was du schreibst, ist einfach nur armselig.
Ich wünsche dir, dass du noch erkennen wird, was im Leben tatsächlich zählt!
 
S

Sry

Gast
#firstworldproblems

Entschuldige, aber du bist einfach nur undankbar. Bist enttäuscht weil sie nicht das geschenkt haben was du dir gewünscht hättest. Wahrscheinlich hast du das nicht vorher kommuniziert oder es war einfach überzogen. Weil einerseits sagst du, du hättest keine großen Ansprüche, möchtest dann aber doch was besonderes geschenkt haben. Und am besten genau das was du erwartet hast. Ist dir überhaupt mal der Gedanke gekommen, dass die Freude über deine Geschenke vielleicht auch nur gespielte Freude war?

Überleg mal wie kindisch dein Verhalten ist. Du jammerst hier in einem Hilferufforum darüber wie scheiße dein Leben und deine Familie ist nur weil dir ihre Geschenke nicht gefallen.
Entschuldigung angenommen. Tut mir Leid, ich mache mir Gedanken, wie ich meiner Familie glücklich machen könnte, gut vielleicht schenke ich denen am nächsten Weihnachten alle ein PC Game. Damit sie sich auch falsch glücklich fühlen dürfen. Hauptsache ich bin glücklich.
 
S

Sry

Gast
Mir wird wirklich schlecht, wenn ich deinen Text lese!

Ganz offensichtlich ist für dich nur wichtig, dass deine Familie dich respektiert und dir zuhört, wenn es um die Erfüllung deiner Geschenkwünsche geht. Da sie das deiner Ansicht nach nicht getan haben, bist du frustriert.

Was du schreibst, ist einfach nur armselig.
Ich wünsche dir, dass du noch erkennen wird, was im Leben tatsächlich zählt!
Ich war wirklich darauf fixiert, das mich meine Familie mag, und sie mir wichtig sind.
Scheint aber nur ein großer Irrtum gewesen zu sein. Ich wollte Geschenke haben, aber Geschenke bekommen, die mich glücklich machen sollten, haben die nicht in Betracht gezogen. Die haben sich bei der Geschenkenauswahl null Mühe gegeben.
 
S

Sry

Gast
Punkt ist, ich habe auf meine Prinzipien verzichtet, weil ich meiner Familie eine Freude machen wollte. Ich hätte so gut wie nur Geld und Gutscheine geben können, weil mich der ganze Schwachsinn einfach nicht interessiert.
Was machen die? Schenken nur, was denen gefällt und mir eigentlich weniger. Das nenne ich Weihnachten. Einfach so tun, als man sich freuen sollte, es aber nicht ist. Meine Geschenke habe ich zurück gegeben, damit sie endlich kapieren, wie man jemandem eine Freude machen kann. Einfach Scheiße kaufen, kann mein Chef auch.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Gefühlslos gegenüber neuer Katze Ich 10
D Probleme mit neuer Stadt Ich 5
R 37jähriger Sohn ist Alkoholiker-bin an Tiefpunkt durch seinen Hass auf mich Ich 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben