Anzeige(1)

Neuer Job und die Angst, wieder gemobbt zu werden

G

Gast

Gast
Hallo,

ich (30, w) fange nächste Woche in meinem neuen Job an und habe schon jetzt totale Angst, dass es wieder so ablaufen wird, wie in meinen vorherigen Arbeitsstellen (drei an der Zahl).

In jedem Job (Büro) wurde ich nach kurzer Zeit massiv von meinen Kolleginnen gemobbt, systematisch ausgegrenzt und bei den Chefs schlechtgeredet. Ich schreibe absichtlich KollegINNEN, da es sich bei den Mobbern ausschließlich um Frauen handelte; mit den männlichen Kollegen kam ich dagegen immer gut zurecht.

Ich habe jedesmal versucht, die Gründe für ihre Antipathie mir gegenüber herauszufinden, aber in keiner der drei Arbeitsstellen wollte man darauf eingehen, auch nicht, als ich bereits gekündigt war (2x in der Probezeit), sodass ich keine Chance hatte, mein Verhalten gegenüber Kollegen dahingehend zu reflektieren und ggf. zu ändern.

Ich habe wirklich Angst, dass es diesmal wieder genauso ablaufen wird. Da man mir ja nie sagte, was es den anderen so unfassbar schwer macht, mich zu akzeptieren, weiß ich auch nicht, inwiefern ich mein Verhalten oder meine Arbeitsweise ändern kann, damit es nicht wieder passiert.

Habt ihr einen Rat für mich?
 

Anzeige(7)

Invvo88

Aktives Mitglied
Hi,

ohne dich zu kennen kann dir hier natürlich keiner sagen, was an dir angeblich "falsch" sein soll.

Ich als Kerl ohnehin :p

Aber mal andersherum gefragt - womit genau wurdest du denn gemobbt? Schlechte Arbeit? Aussehen? Verhalten?

Ab davon - ein Kuchen oder ähnliches zum Einstand sind manchmal echte Stimmungsaufheller ;-)

LG
 

Guppy

Aktives Mitglied
Habt ihr einen Rat für mich?
Ja, einfach versuchen von Anfang an bei Kollegen bleiben und versuchen sich selbst zu integrieren. Bloß nicht einen auf Einzelgänger machen, da andere dich nicht einschätzen können und anfangen automatisch zu tuscheln. Vor allem die Frauen.

Einfach keine Gedanken mehr über den alten Job verlieren und Neustart wagen. Vermeide auch mit Kollegen nicht darüber zu reden, da es keinen was angeht und du dich gerne später anderen anvertrauen kannst.

Schreibe dir alles auf, was dir und an Kollegen beim alten Arbeitgeber aufgefallen ist und was du glaubst oder andere falsch gemacht haben. Du findest ganze Muster, wenn du dich selber analysierst, da du wahrscheinlich immer den selben Fehler machst!

Danach lese dir paar gute Artikel zu Mobbing am Arbeitsplatz durch. Suche Vereine dazu aus, da sie oft gute kostenlose Informationen bereit stellen. Auch unsere Bundesregierung stellt immer zu tausenden Problemen in unserer Gesellschaft kostenlose Informationen zur Verfügung.

Keine gelungen Integration auf die ausgeschriebene Arbeitsstelle ist gleichzusetzen mit einer schlecht durchgeführten Arbeit und führt genau so in der Probezeit zu Kündigung.

Grüße.
 

Brush Sweep

Neues Mitglied
Hallo Gast!

Ich kann deine Ängste sehr gut nachempfinden... Mobbing am Arbeitsplatz ist ein Thema, das derzeit so aktuell ist wie noch nie. Auch ich wurde immer wieder gemobbt und beschimpft. Zwar während meiner Schulzeit, aber das macht für mich keinen Unterschied.

Auch meine Mutter hat vor kurzem ihre Arbeitsstelle gekündigt, da sie von einer Kollegin regelmäßig gemobbt wurde. Der Grund war höchstwahrscheinlich, dass sie stets zu allen höflich und immerzu freundlich war. Sie sagte auch zu allem Ja und Amen, weshalb sie des Öfteren dazu verdonnert wurde, die Drecksarbeit zu machen. Und das, obwohl sie schon sehr lange in dem Bereich gearbeitet hat.

Ich kenne dich zwar nicht, aber könnte es bei dir eventuell ein ähnlicher Grund sein? Vielleicht bist du ihnen einfach zu freundlich? Viele kommen mit der fröhlichen Art ihrer Mitmenschen nicht klar. Und dadurch versuchen sie, diese lebensfrohen Menschen durch Mobbing fertig zu machen. Natürlich rechtfertigt NICHTS das Verhalten der Mobber. Aber die Menschheit ist nun einmal grausam. :mad:

Hoffentlich konnte ich dir ein bisschen weiterhelfen! Du kannst mir auch gerne eine PN schicken, wenn du willst! :blume:

Liebe Grüße,
Brush Sweep
 
G

Gast

Gast
Bist du vielleicht zu freundlich, zu nett ? Machst deine Arbeit sehr gut ?Siehst du gut aus ? Kommst bei den männlichen Kollegen gut an ?
Sind vielleicht die weiblichen Kolleginnen alle neidisch ? Würde mich nicht wundern, gerade im Büro !!
 
G

Gast

Gast
Hallo nochmal, also dass ich mir wohl zuviel gefallen lasse von anderen habe ich schon mehrfach aus dem Freundes- und Familienkreis gehört. Ich wurde einfach dazu erzogen, höflich zu sein und möglichst nicht anzuecken, aber offenbar bewirkt dies ja genau das Gegenteil.
Ich frage mich nur, was passiert, wenn ich mal nicht höflich und nett bin. Dann haben die anderen ja eigentlich erst recht Grund, mich nicht leiden zu können?

Dass meine Arbeit schlecht war, kann ich mir ehrlichgesagt nicht vorstellen. Ich würde sogar sagen, dass sie mich eher unterfordert hat und ich somit immer um einiges schneller in allem war, als meine Kolleginnen. Wenn ich dann aber mal Fehler gemacht habe, weil ich z.B die internen Abläufe in dieser Firma noch gar nicht wissen konnte, wurden mir diese Fehler noch wochenlang hinterhergetragen, obwohl es sich um Kleinigkeiten gehandelt hatte.
 

Guppy

Aktives Mitglied
Hallo. Ja, dieser Aberglaube liegt oft in der Erziehung. Du als Mensch hast eine Würde und solltest dir Grenzen setzen damit keine dein Würde verletzt oder daran denkst sie anzukratzen. Dabei spielt es überhaupt nicht, wer dir etwas schlechtes tut, ob es deine Eltern, deine Arbeitskollegen, Freund, deine Kinder oder dein Chef. Diese Grenze sollte einfach nicht überschritten werden, ansonsten bist du immer ein Opfer für andere.

Mehr brauchst du dazu nicht wissen.

Beschäftige dich mit Werten und der Würde des Menschen! Wenn du dir in allen Belangen eine Grenze gesetzt hast, wird dich keiner mehr angreifen, da du jedem deine Grenze aufzeigen kannst und ihm Gegenwind bieten kannst.

Diese sinnlose Zurückhaltung entstand aus dem Christentum und wird in die Erziehung reinprojiziert, immer falsch verstanden und an Kinder falsch weitergegeben.

Vergesse diesen Moralsatz für immer: "Wenn dich einer auf die linke Backe schlägt, dann halt ihm auch die andere hin".

Grüße.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Neuer Job und fürchterliche Angst!! Beruf 4
F Neuer Job, kaum Einarbeitung, kaum Kontakt zu Kollegen Beruf 10
Z Mein neuer Job Beruf 103

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben