Anzeige(1)

Neuer Job - anders als vorgestellt

Naly

Mitglied
Hallo ihr Lieben!

Ich habe zu Beginn diesen Monats eine neue Stelle angetreten. Leider bin ich ziemlich enttäuscht...
Nicht nur, dass die Arbeitszeiten der Spätschicht kurz nach Beginn bis 19 Uhr erweitert wurden und mich das schon etwas schlaucht...

Es gibt meist nichts zu tun... Ich arbeite in einem KH als Erzieherin im Spielzimmer. Ab Mittags ist meist total tote Hose, ganz zu schweigen gegen Ende der Schicht... Ich sitze dann dort und bastel Deko für Weihnachten vor, die ich fast fertig habe... Oder ich putze... Was allerdings so oft nciht nötig ist..

Ich langweile mich fast den ganzen Tag, was für mich besonders schlimm ist, da ich es von meiner vorherigen Stelle nicht gewohnt bin. Dort war immer was los und ich musste immer auf zack sein. Ich fühle mich total unterfordert und ja, wie gesagt, gelangweilt.

Am liebsten würde ich mir eine neue Stelle suchen... Aber kommt das nicht blöd rüber? Auch für potentielle neue Arbeitgeber?

Ich habe mir damals eine neue Stelle gesucht, da mir 20 Std / Woche zu wenig waren. Hatte dann eine Stelle mit 25 Std /Woche, welche ich aber nach kurzer Zeit gekündigt habe für den jetzigen Job. Nun habe ich 35 Std /Woche mit einem brutto Stundenlohn von 16 Euro. Also die Vergütung ist wirklich in Ordnung.
Aber das drum herum... :/

Was meint ihr? Schon wieder eine neue Stelle suchen? Oder erstmal durchziehen?

LG
 

Anzeige(7)

Mirila

Aktives Mitglied
Ich würde eine neue Stelle suchen und mir eine gute Begründung in der Bewerbung überlegen, die deinen jetzigen AG nicht angreift. Bewirbt man sich aus einem Arbeitsverhältnis heraus wird das meistens positiv aufgefasst, auch wenn du nur kurz da bist. Die Begründung muss eben gut sein.

Also quäl dich nicht weiter, sondern werde aktiv.
 
R

Raz0815

Gast
Hallo!

Ganz ehrlich: neu suchen.
Ich kann dich 100% verstehen, Langeweile ist der langsame Tod... Sicher kannst du deine Kollegen/Vorgesetzten ansprechen und nach weiteren Aufgaben fragen, aber auch wenn das eine Sackgasse ist: definitiv wechseln.

Begründung im Vorstellungsgespräch: sei ehrlich, du bist unterfordert.

Grüße
 

Bierdeckel111

Aktives Mitglied
Willst du lieber eine Arbeit mit lauter Stress haben? Also mir würde lieber eine langweilige Arbeit gefallen als eine stressige. Nimm einen Laptop mit und mach was damit. Da gibts so viele Möglichkeiten wie Internet surfen, zocken, ein Buch schreiben oder was auch immer. Außerdem wenn dich eh keiner sieht und du alleine im Zimmer bist kannst du ja auch abhauen und in der Stadt ein bisschen bummeln gehen oder so^^.
 

Naly

Mitglied
Willst du lieber eine Arbeit mit lauter Stress haben? Also mir würde lieber eine langweilige Arbeit gefallen als eine stressige. Nimm einen Laptop mit und mach was damit. Da gibts so viele Möglichkeiten wie Internet surfen, zocken, ein Buch schreiben oder was auch immer. Außerdem wenn dich eh keiner sieht und du alleine im Zimmer bist kannst du ja auch abhauen und in der Stadt ein bisschen bummeln gehen oder so^^.

Ja nee ist klar. Ich hau einfach ab oder fang an, an nem Laptop zu zocken... Das ist immernoch Arbeitszeit. Und ich möchte arbeiten.

Und ja, ich würde einen stressigen Job vorziehen. Ich mag es, wenn viel los und zu tun ist.
Nach anderen Aufgaben habe ich schon gefragt.. Aber da sind die Möglichkeiten leider begrenzt.
 

Mirila

Aktives Mitglied
Willst du lieber eine Arbeit mit lauter Stress haben? Also mir würde lieber eine langweilige Arbeit gefallen als eine stressige. Nimm einen Laptop mit und mach was damit. Da gibts so viele Möglichkeiten wie Internet surfen, zocken, ein Buch schreiben oder was auch immer. Außerdem wenn dich eh keiner sieht und du alleine im Zimmer bist kannst du ja auch abhauen und in der Stadt ein bisschen bummeln gehen oder so^^.
Glaub mir, es gibt nichts schlimmeres als 8 h unterfordert zu sein...
 
G

Gast

Gast
Ich würde mit dem Arbeitgeber reden. Sag, dass Du unterfordert bist. Sprecht darüber, was ihr umstrukturieren könntet, oder ob es noch zusätzliche Tätigkeiten gibt, von denen Du bisher nichts weißt. Beobachte Deinen Chef dabei ganz genau. ;) Wie reagiert er auf das Thema Unterforderung?
 
G

Gast

Gast
Das kann beides sehr heftig sein. Langeweile genauso wie das Gefühl nicht mehr zu wissen, wo man am besten anfangen soll, weil man so mit Arbeit zugeschüttet wird.

Ich würde dir auch raten, das Problem erstmal anzusprechen.
 

Naly

Mitglied
Hallo,

könntest du die Zeit des Leerlaufs nutzen, um dich weiterzubilden? Der Rat, während der Arbeitszeit
in die Stadt zu gehen und zu bummeln, ist leider völlig absurd. Aber du könntest dir ein Buch mitnehmen. Oder wie schon gesagt neue Tätigkeiten in Absprache mit dem Chef hinzunehmen - beispielsweise Kinder, die nicht ins Spielezimmer können, am Krankenbett besuchen und unterhalten.

Die Idee mit den Besuchen in den Zimmern hatte ich auch schon. Soll ich aber nciht machen, falls doch Jemand ins Spielzimmer kommt und dort eig. niemand unbeaufsichtigt sein soll. Leider ist es wohl schon sehr oft vorgekommen, dass dort Sachen entwendet wurden und dem soll so entgegengewirkt werden.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben