Anzeige(1)

neue Katze - ab wann?

tulpe

Sehr aktives Mitglied
Ich hab nur eine kurze Frage, möchte diese aber nicht in meinen Trauerthread stellen, weil ich es unpassend finde.

Pee-Wee kann keine andere Katze ersetzen! Eddie ist jetzt jedoch allein :(......ich weiß nicht, ob bzw. wann ich bereit für ein neues Kätzchen bin, aber wäre es für Eddie nicht besser, wenn ich nicht zu lange warte:confused::confused::confused:

trauriger Gruß, tulpi
 

Anzeige(7)

S

Salome3

Gast
Ich weiß nicht - du kennst ihn ja besser bzw. überhaupt, aber auch Tiere brauchen eine Zeit der Trauer.
Vielleicht spürst du es ihm ja ab, wann er soweit ist - wenn überhaupt für IHN nötig (du schriebst, er sei ein Einzelgänger und meiner ist auch lieber allein; bei Peewee war das vielleicht etwas anderes, weil seine Schwester).
Ich denke eher, dass DU selbst vielleicht eines Tages wieder eine Schmusekatze brauchst - aber auch diesen Zeitpunkt gilt es gut zu erspüren, denn ein zu früh würde immer einen Vergleich nach sich ziehen und dem neuen Tier keinen guten Start geben.
Ich wünsche dir von Herzen eine weise Entscheidung!
Alles Liebe!

 
K

Kati28

Gast
Liebe Tulpe das mußt Du für Dich entscheiden wann Du so weit bist.
Sicher ist es für Deinen Kater schwer aber würdest Du damit zurecht kommen?

lg Kati
 

tulpe

Sehr aktives Mitglied
ich hab schon irgendwie das Gefühl, dass ihm ein/eine Partner/in fehlt, trotzdem er ein Einzelgänger ist. Dieser Einzelgänger ist er ja nur geworden, weil Pee-Wee halt immer nur auf mich fixiert war. Er wollte immer gerne mit ihr spielen usw......, hatte bei ihr nur keine Chance
 

tulpe

Sehr aktives Mitglied
Liebe Tulpe das mußt Du für Dich entscheiden wann Du so weit bist.
Sicher ist es für Deinen Kater schwer aber würdest Du damit zurecht kommen?

lg Kati

Ich weiß es nicht??? Ich wünsche mir halt nur wieder so jemanden, wie Pee-Wee :(

Ich habe schonmal im Internet bei unserem Tierheim geschaut. Diese Mietzen dort berühren alle mein Herz............
 
K

Kati28

Gast
Das glaube ich Dir Tulpe :( wenn Du es willst und schaffst dann geh doch mal ins Tierheim.... Vielleicht um einfach nur mal zu schauen.
 
S

Salome3

Gast
Vielleicht, aber das wirst du im Moment nicht heraus finden.
Mein Kater ist ja auch allein mit mir und wir hatten zwischenzeitlich eine Findelkatze (und dachten, ihm einen Gefallen damit zu tun).
Sie haben sich irgendwie aneinander gewöhnt, aber die große Liebe wurde es nie und als wir dann - sie war eine halbe Wildkatze und in der Wohnung kaum zu halten - für sie einen Bauernhof fanden, war er eher erleichtert.
Peewee war seine Schwester, das ist etwas anderes, aber ob das mit einer anderen Katze klappen wird....?
Er ist gern draußen, hat seine Mäuse;) - möglicherweise reicht ihm das nach der Trauerphase und er schließt sich zudem enger an dich an. Dazu hatte er ja bisher bei der Nähe zwischen Peewee und dir auch nicht so die Chance, hm?
Liebe Grüße

PS: Und jemanden wie Peewee - nein, Tulpi, das klappt nicht. Ich sehe mich in meiner Befürchtung bestätigt und bitte dich inständig um des neuen Tieres da behutsam zu sein. Es hätte jetzt mit Sicherheit keine Chance und würde sehr unglücklich werden.....
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Waldfee

Gast
ich kann gut verstehen,daß du wieder ein schmusekätzchen haben willst.
aber auch ich denke,daß es noch zu früh ist.

als mein hund damals gestorben ist,wollte ich auch gleich wieder einen haben,weil meine hundedame so alleine und traurig war.
ich habe mir dann erst nach 3 jahren wieder eine hundedame ins haus geholt.
dieser zeitpunkt war für uns alle der richtige.

lass dir erst mal zeit und komme ein bisschen über den verlust von pee-wee hinweg.
du wirst für dich selbst herausfinden,wann der zeitpunkt für ein neues kätzchen gekommen ist,auch wenn du dir das jetzt nicht vorstellen kannst.:)
 

Missis

Aktives Mitglied
Liebe Tulpe, zuerst einmal mein Mitgefühl für dich! Ich weiss sehr gut, wie du dich jetzt fühlst.
So ging es mir auch, als ich meine Muschmusch erlösen lassen musste. Ich bekam sie als sie etwa 6 Jahre alt war und hatte sie 13 Jahre. Sie litt an altersbedingtem Nierenversagen und einer beginnenden Lähmung. Ich habe mir Ewigkeiten Vorwürfe gemacht, meine geliebte Musch hinterfotzig verraten und dem Tod verkauft zu haben. Ich kam mir wie das allerletzte vor.
Heutzutage, mit viel zeitlichem Abstand dazu weiss ich, es war das beste für sie. Ich habe richtig entschieden.

Liebe Tulpe, lass dir jetzt erstmal Zeit. Es ist alles noch zu frisch und deine Gedanken kreisen nur um Pee Wee. Ein neues Tierchen wird den Schmerz und die Trauer nicht wegnehmen können. Ich würde jetzt erstmal warten, bis du dich wieder etwas gefangen hast und ein wenig zur Ruhe gekommen bist.
 

tulpe

Sehr aktives Mitglied
Ich komme gerade aus dem Tierheim! Ich hätte alle mitnehmen können, nur eine nicht......sie sah aus wie Pee-Wee :(

Ich weiß nicht, wie ich mich entscheiden soll! Pee-Wee kann und wird keine andere Katze ersetzen.

Aber die vielen kleine hilflosen Katzen im Tierheim, denen ist so geholfen, wenn sie ein schönes Zuhause bekommen! Und Eddie würde sich (soweit ich das beurteilen kann) bestimmt freuen, wenn er jemanden zum Spielen hat.....in einem Jahr kann das bei ihm schon ganz anders aussehen.

Ich weiß es einfach nicht und bin gerade total verwirrt. Ein kleines Kätzchen dort hat es mir schon angetan. Sie ist ganz lieb und verschmust und Eddie würde laut der Pflegerin dort und gut zu ihr passen...............

meine Pee-Wee kann mir sowieso keiner ersetzen, aber ich habe auch soviel Liebe für Katzen in mir, dass ich das nie an einer anderen "auslassen" würde.

Ich glaube, dass Pee-Wee sich das wünschen würde.........einer anderen Katze dafür zu helfen, oder? Ich denke, ganz rational betrachtet (was mir zur Zeit wirklich fast überhaupt nicht gelingt) ja....
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Der Gast Ramon hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben