Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

neue alte Beziehung

G

Gast

Gast
Hallo!
Habe schon ab und zu hier mal gelesen und habe ein Problem:

Ich war vor einigen Jahren mit meiner ersten großen Liebe zusammen (und das auch über einige Jahre)..
Dann ging es auseinander(durch unsicherheit, ich meinte mich noch nicht fest binden zu müssen, Probleme auf beiden Seiten) und wir trennten uns.
Ich fand schnell eine neue Freundin. Mit ihr klappte es so gar nicht und wir wollten es nochmal gerne Versuchen, weil ich merkte: ich kann ohne sie nicht und sie hing auch noch an mir...
Ihre Familie - mit der ich mich nie gut verstanden hatte - nahm mir damals diese neue Freundin und dass ich mich schnell neu in eine Beziehung stürzte übel. Für sie war es fast wie Fremdgehen und ich war total "unten durch".
Se erzählt, dass sobald nun mein Name oder ähnliches fällt, was mit mir zu tun hätte, kämen "böse" Kommentare und Blicke. Sie wohnt noch zu Hause und macht viel für ihre Eltern, damit sie so anerkannt wird, wie ihre Schwester (übertrieben könnte man sagen: sie wäre das schwarze Schaf).

Daher trafen wir uns heimlich wieder, unternahmen viele Dinge und wollten gerne neu Anfangen bzw weiter machen.. Sie hatte nur so Angst vor ihrer Familie und den Kommentaren, dass sie sich nie traute zu sagen, wo sie war (wenn wir uns trafen) oder was in ihr vorging..
Durch Nebenjob und Co war es immer schwierig die Treffen zu "organisieren". Es musste geheim sein und so verbrachten wir Monate in denen wir uns kaum sahen.

Es kam ein Punkt, an dem ich nicht weiter konnte. Es war so schwer und mühsam und sie hatte so Angst vor ihrer Familie, dass die Beziehung einfach nicht mehr weiter ging.. Es tat weh nicht immer bei ihr sein zu können, nicht zusammen in einem Bett schlafen zu können, etc.. So brach ich es irgendwann ab, weil es so unendlich schwer war, sie nie den Mut hatte, es zu beichten und für uns einzustehen..

Wir hatten beide in der Zwischenzeit wieder andere Partner und Beziehungen, aber es sind nur immer Monate gewesen und nichts funktionierte..

Wir haben uns nun durch Zufall getroffen und stehen wieder in Kontakt. Ein wenig haben wir uns auch wieder verliebt. Es scheint irgendwie wie eine Art Zeichen zu sein und wir können nicht ohne einander..

Wir würden es auch gerne versuchen, aber es gibt da immernoch ein Problem: ihre Familie!
Da sie aber noch bei ihrer Familie wohnt, kann sie nicht einfach machen was sie will und sie will immer alles richtig machen, damit sie wie ihre Schwester, auch "die gute Tochter" sein kann..
Sie traut es sich also noch nicht einmal zuzugeben, dass wir kontakt haben. Dass wir uns wieder heimlich treffen.. Sie sagt, ICH müssten ihrer Familie beweisen, dass ich es ernst meine.. Aber ich weiß einfach nicht weiter.. Beweisen kann ich es nur in der Beziehung, aber dazu kommt es ja nicht..
Sie tröstet mich und sagt immer nur: die Zeit wird es uns zeigen und wir werden schon sehen.. Aber die Zeit kann da nicht helfen, sie muss es ihren Eltern sagen..
Aber sie traut es sich nicht und ich hab Angst, dass es wieder schief geht..

Sie meint ich wäre zu ungeduldig, aber ich kann doch nicht ewig warten, oder?
 

Anzeige(7)

Susi Sorglos

Aktives Mitglied
Darf ich fragen, wie alt ihr seid?

Wenn sie nicht demnächst ausziehen will, dann wird sie wohl keine Wahl haben, als offiziel anzugeben, dass sie einen Freund hat. Vielleicht muss sie nicht gleich sagen, wer es ist. Aber im Endeffekt wäre das schon sinnvoller. Oder eben ausziehen.

Mehr kann man da wohl nicht raten. Mir scheint auch, dass den Rat Deine Freundin braucht. Du hast ja doch nur die Wahl zwischen mit der Entscheidung Deiner Freundin leben oder es eben lassen.

Susi Sorglos
 
G

Gast

Gast
ich bin 24, sie ist 22.. sie kann nicht ausziehen, da sie zu wenig geld hat.. zusammen würde es ja gehen.. aber dafür müssten wir halt offiziell zusammen sein, etc..
sie braucht es nicht sagen, aber sie will ihren eltern nichts verheimlichen.. habe mich heute wieder mit ihr getroffen... eine ganze halbe stunde hatten wir.. wieder viel zu wenig.. dann musste sie nach hause, damit keiner was merkt.. es ist zum heulen und macht mich gerade echt fertig..

ich hab sie doch sooo gern und würde es probieren.. aber sie hat so angst, dass es raus kommt... sie will auch nicht viel mit mir unternehmen, denn falls was passiert, wäre sie angeschmiert..
mir reicht das nicht als Basis.. ich komme mir vor, als wenn ich mit einer Ausländerin zusammen, die dann aus der Familie verstoßen und einer getötet wird..
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben