Anzeige(1)

Neu verliebt Immer noch in einer Ehe

G

Gast

Gast
Hallo

Momemtan geht es bei mir drunter und drüber. Seit ca. 2 Monaten habe ich eine Affäre. Nein, eigentlich ist es mehr, sehr viel mehr als das.
Ich kenne sie schon bestimmt 10 Jahre. Vor gut 2 Jahren haben wir uns wiedergetroffen, bzw. wir sind in die selbe Region gezogen...wir haben uns getroffen - und es hat bei uns beiden geknallt. Aber so richtig. Wir haben versucht dagegen anzukämpfen. Und dennoch war es eigentlich offensichtlich. Wir hatten immer einen sehr innigen, fast schon zärtlichen Umgang und eine innige Freundschaft miteinander. Auch während der Zeit, wo wir uns nicht aktiv nicht gesehen haben, hatten wir immer Kontakt via sozialen Medien. Naja.
Vor gut 2 Monaten kam es dann wie es kommen musste, wir waren geneinsam bei einer Veranstaltung und kamen uns danach näher. Ich habe sie geküsst. Es war leidenschaftlich und wunderschön.
Mehr lief da noch nicht. Wir waren beide etwas geschockt, von dem was da passierte.
Allerdings war das so eine Art Initialzündung. Die vorher unterdrückten Gefühle liessen sich nun nicht mehr wegleugnen.
Klar sagten wir danach, dass es nichts bedeuten würde, ein Ausrutscher war. Es nicht mehr passieren würde.
2 Tage später hielt ich es nicht mehr aus, stand vor ihrer Türe und es endete im Bett.


Ich bin 40, seit 15 Jahren verheiratet, habe mit der Frau 3 Kinder.(15,13,9 Jahre) Wir leben seit Jahren nebeneinander her, wie Bruder und Schwester. Beruflich bin ich viel unterwegs und das ist auch gut so.
Also von "glücklicher Ehe" kann keine Rede sein. Wir strriten nicht, wir leben nicht mit sondern neben einander.
Im Prinzip und vom Herzen her habe ich mich entschieden. Ich möchte mit meiner Freundin zusammen sein, möchte offen meine Liebe und mein Glück zeigen und leben.
Und doch bleibt da dieser Schritt es meiner Noch-Frau und vor allem meinen Kindern beizubringen. Meine große Tochter, 13 liebt meine Freundin. Sie kennen einander natürlich. Sie kennt alle meine Kinder. Ich hab Angst, dass sie denken könnten, meine Freundin habe eine "Schuld"daran,dass es mit der Mutter nicht mehr klappt. Noch schlimmer, dass sie ihr gegenüber "Hass"entwickeln könnten. Wie kann ichbdas möglichst "harmonisch" bewerkstelligen?

Ich will die Trennung eigentlich so schnell wie möglich - ich kann mir nicht vorstellen unterm Weihnachtsbaum noch einen auf heile Familie zu machen. Bin ich herzlos? Egoistisch? Ich weiss es nicht.
Meine Kinder sind mir das Wichtigste, ich will, dass es ihnen gut geht. Aber im Moment weiß ich nicht, was das richtige und beste ist.
 

Anzeige(7)

Plektrum

Mitglied
Du hast drei Kinder und es ist natürlich schade, dass du mit der Ehe nicht zufrieden bist. Du hast eine neue Liebe gefunden und deshalb solltest du dich auch von deiner Frau trennen. Warum solltest du jetzt noch Jahrzehnte lang bei deiner Frau bleiben obwohl du eine andere Frau mehr liebst ? Ich würde das alles sachlich klären. Vor allem auch wegen den Kindern, weil die dir sicher auch sehr wichtig sind.

Herzlos und Egoistisch bist du meiner Meinung nach nicht. Wenn keine Liebe mehr da ist dann ist keine Liebe mehr da.
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Ich bin 40, seit 15 Jahren verheiratet, habe mit der Frau 3 Kinder.(15,13,9 Jahre) Wir leben seit Jahren nebeneinander her, wie Bruder und Schwester.
Das kann man doch ändern, wenn man will.


Im Prinzip und vom Herzen her habe ich mich entschieden. Ich möchte mit meiner Freundin zusammen sein, möchte offen meine Liebe und mein Glück zeigen und leben.

Und doch bleibt da dieser Schritt es meiner Noch-Frau und vor allem meinen Kindern beizubringen. Meine große Tochter, 13 liebt meine Freundin. Sie kennen einander natürlich. Sie kennt alle meine Kinder. Ich hab Angst, dass sie denken könnten, meine Freundin habe eine "Schuld"daran,dass es mit der Mutter nicht mehr klappt. Noch schlimmer, dass sie ihr gegenüber "Hass"entwickeln könnten. Wie kann ichbdas möglichst "harmonisch" bewerkstelligen?



Ich will die Trennung eigentlich so schnell wie möglich - ich kann mir nicht vorstellen unterm Weihnachtsbaum noch einen auf heile Familie zu machen. Bin ich herzlos? Egoistisch? Ich weiss es nicht.
Meine Kinder sind mir das Wichtigste, ich will, dass es ihnen gut geht. Aber im Moment weiß ich nicht, was das richtige und beste ist.
Dass Deine Kinder Dir das Wichtigste sind, nehme ich Dir nicht ab. Dein "Prinzip" und die Gefühle Deines Herzens haben bei Dir ein größeres Gewicht.

Du bist jetzt 40 Jahre alt. Deine Empfindungen sowie Dein Verhalten können durchaus etwas mit Midlife-Crisis zu tun haben. So eine Phase macht man nicht ein dutzendmal durch, so dass man Erfahrungen sammeln könnte, wie man sich da am besten verhält.
 
G

Gast

Gast
...habe mit der Frau drei Kinder. Was klingt das lieblos. Warum lebt Ihr denn wie Bruder und Schwester? Woran liegt das? Vielleicht würde ja Deine Frau gern etwas daran ändern, aber Du lässt es nicht zu? Ihr habt Euch doch mal geliebt. Einfach so, kommt so ein auseinanderleben nicht. Dafür gibt es Gründe.
Das Deine Kinder Dir das wichtigste sind, nehme ich Dir auch nicht ab. Ohne diese andere Frau würdest Du weiterhin heile Familie unter dem Weihnachtsbaum spielen. Und warum sollen Deine Kinder nicht denken, dass die neue Frau der Grund ist, dass Du sie verlässt? Genauso ist es doch! Bisher hast Du auch so gelebt, aber nun mit der neuen Freundin willst Du Deine Familie verlassen, also ist sie der Grund.

Gut, wird es Deinen Kindern mit Deiner Entsxheidung garantiert nicht gehen. Du hast mit Deiner Frau nicht gestritten oder ähnliches, Ihr habt offenbar immer nur Harmonie miteinander gezeigt. Und nun willst Du Deine Familie verlassen, für Deine Kinder wird das nicht nachvollziebar sein.

Ich wette, Deine neue Freundin hat keine Kinder, so wird sich auch der Alltagstrott mit Familie nie einstellen und Du kannst Dich wieder jung und ungebunden und ohne Verantwortung fühlen. Viel Erfolg!
 

karlo_one

Aktives Mitglied
Ich will die Trennung eigentlich so schnell wie möglich - ich kann mir nicht vorstellen unterm Weihnachtsbaum noch einen auf heile Familie zu machen. Bin ich herzlos? Egoistisch? Ich weiss es nicht.
Meine Kinder sind mir das Wichtigste, ich will, dass es ihnen gut geht. Aber im Moment weiß ich nicht, was das richtige und beste ist.[/QUOTE]

Nach der Trennung wird es deinen Kindern nicht mehr gut gehen.
Ich spreche da aus eigener Erfahrung.
Na gut jeder Mensch ist anders vielleicht verkraften sie es auch ganz gut aber das kann man vorher nicht wissen.
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Beruflich bin ich viel unterwegs und das ist auch gut so.
Dann werden deine Kinder dich ja kaum vermissen.

Wenn du so schnell wie möglich die Trennung willst und Weihnachten mit deiner (noch) Familie unterm Weihnachtsbaum für dich so abschreckend erscheint, dann lass doch vor Weihnachten noch die Bombe platzen. Wenn ihr nur noch wie Bruder und Schwester zusammenlebt, wird die Schwester ihrem Bruder volles Verständnis entgegenbringen, wenn es bei ihm so richtig geknallt hat.
Da deine Neue auch von deiner Kindern heiß und innig geliebt wird, könnte sie zu Weihnachten mit unterm Weihnachtsbaum sitzen und ihr könnt alle gemeinsam " Oh, du Fröhliche" singen. Es wird dann genauso harmonisch ablaufen, wie du es dir wünschst.:rolleyes:
 

Rosafee

Aktives Mitglied
Bei diesem Spiel gibt es nur Verlierer.

Tränen, Leid, Verzweiflung.

Oder, mit den Worten Friedrich Schillers gesagt: Kurz ist der Wahn, die Reu währt lang.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
wenn du dich trennen willst, dann mach es sofort. sag deiner schwesterlichen frau die wahrheit.

du hast keine skrupel sie zu betrügen, dann wirst du auch keine gewissensbisse haben, deine ehe sofort zu beenden.
sie müsste eigentlich froh sein, wenn so so einen egoistischen mann los ist.
 

Dredd

Aktives Mitglied
[...] Bin ich herzlos? Egoistisch? [...]
Kurzum, Ja und Ja - beim "ich weiß es nicht" musste ich ehrlich lachen. Sind wir mal ehrlich: du weißt es, ich weiß es, das Forum weiß es. Nur weil du Unwissenheit vortäuschst - und das tust du - hebelt das nicht die Wahrheit aus. Egal wie oft ich sowas lese, ich kann es einfach partout nicht nachvollziehen. Warum betrügt man seinen Partner in gutem Gewissen (sie wird kaum auf dich draufgefallen sein) und plötzlich - nach mehreren Happenings - kommt man zu dem Schluss, dass man etwas unternehmen muss. Warum nicht von Anfang an ehrlich sein? Ist doch nicht so schwer.

Dredd
 
L

LadyTania01

Gast
Ich finde, nachdem man eine Familie gegründet hat und mit einer Frau Kinder in die Welt gesetzt hat, sollte man anfangen zu Reparieren und nicht gleich Wegzuwerfen.

Du bist egoistisch und feige bist du auch. Hast nicht den Mumm mit deiner Frau Probleme zu lösen und gehst hinter Ihrem Rücken mit ner Anderen ins Bett. Dann wenigstens den Anstand mit offenen Karten zu spielen.

Deine Familie tut mir Leid.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Neu verlieben Liebe 1
P Verliebt Liebe 12
D Verliebt in einem ältern Mann Liebe 386

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben