Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Nervige Zwangsgedanken?

honigbaer

Mitglied
Guten Abend,
Vorab: Ich möchte mich nicht selbst diagnostizieren. Im Titel spreche ich von Zwangsgedanken, weil ich nicht weiß, wie ich es sonst nennen sollte.

Ich bin ein Mensch, der sich gern an Routinen hält und bin generell anfälliger für aufdringliche Gedanken, die phasenweise oder nur vereinzelt vorkommen und somit kaum stören.
Allerdings habe ich schon seit sehr langem einige ,,Ticks", die mir echt auf die Nerven gehen. Undzwar:
Vor dem Schlafengehen muss ich mehrmals in bestimmter Reihenfolge und immer auf die gleiche Weise kontrollieren, ob etwas/jemand (z.B. ein Insekt) unter meinem Bett, in meinem Kleiderschrank, an den Wänden, auf dem Boden ist. Tu ich dies nicht, fühle ich mich beunruhigt.

Außerdem kommen Gedanken wie ,,Wenn du dies und jenes nicht tust, dann werden deinem Bruder schlimme Dinge widerfahren". Das dann meist in ganz banalen Situationen, wie wenn ich Wasser trinke. Mein Kopf sagt mir, dass wenn ich nicht noch 4 Schlücke Wasser trinke, mein Bruder sterben o.Ä. wird. Die 4 und noch ein paar andere Zahlen sind für mich so Triggerzahlen, ich muss viele Dinge genau viermal oder sogar öfter tun.

Manchmal habe ich auch ganz seltsame Gedanken. Wehre ich mich viermal gegen solche aufdringlichen Gedanken, dann ist das wiederum in Ordnung, weil die 4 ja meine Zahl ist. Dann wird meinem Bruder laut meinem Kopf nichts passieren, obwohl ich diesem Drang nicht nachgegangen bin. Dann muss ich mich allerdings auch viermal dagegen wehren. Oder ich tu Dinge genau 2×, und dann um eine andere Uhrzeit wieder 2×, das ergibt dann auch 4 und ist in Ordnung. Ihr merkt vielleicht, es ist kompliziert zu beschreiben.
Es ist auf jeden Fall Unsinn, das weiß ich selbst. Ich finde es mittlerweile anstrengend. Gerade wenn ich müde bin und dann erstmal alles kontrollieren muss, bevor ich mich ins Bett legen kann. Ich habe sogar eine Reihenfolge, welche App ich vor dem Schlafengehen noch kontrollieren muss wie den Wecker.
Mein Bruder war übrigens nur ein Beispiel. Manchmal sind es auch andere Ängste.

Kennt das hier irgendjemand und kann mir sagen, wie ich diesen Unsinn loswerde und wieso mein Kopf das mit mir macht?
 

Anzeige(7)

Bärt

Aktives Mitglied
Gehe am besten zu deinem Hausarzt und beschreibe ihm das dann solltest du eine Überweisung zu einem Psychologogen und ggf. zu einem Psychiater bekommen.
Ich glaube das kann noch zu einem richtig krassen Problem werden. Erfahrung habe ich damit nicht.
 

Binchy

Aktives Mitglied
Hallo, ich denke auch, dass nur ein Arzt das abklären kann bzw. ein Psychologe, wo das herkommt und welche Methoden es gibt, dass wieder loszuwerden.

Ich kontrolliere häufiger, ob ich den Herd aushabe bzw. das Licht am Auto, weil ich es schon mal vergessen habe und die Batterie leer ist. Das kontrolliere ich dann auch ca. 3 x, bis ich dann beruhigt bin. Aber da sich das nicht auf andere Bereiche ausweitet, kann ich damit leben.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Zwangsgedanken Ich 1
K Zwangsgedanken Angst Ich 9

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben