Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Nehme nur zu

G

Gast

Gast
Dicker werden hat nicht nur mit essen zu tun.
Das größte Problem ist der sogenannte ( Grundumsatz ).
Das was der Körper verbraucht, nur um zu funktionieren, wenn er " Ruhe hat ".
Der wird durch Diäten nicht beeinflußt, ist bei jedem anders.
Ist der Kalorien Verbrauch bei dir dafür gering, hilft nur noch weniger Nahrungszufuhr oder noch mehr Verbrauchen durch Bewegung.
Läßt sich bei feststellen wie hoch der ist beim Spezialisten der hat da Geräte für:
Grundumsatz: Wie funktioniert abnehmen? - FIT FOR FUN
 

Anzeige(7)

bird on the wire

Aktives Mitglied
Wenn Du weniger Süßigkeiten ißt und Dich mehr bewegst, aber trotzdem zunimmst, dann solltest Du den Grund dafür herausfinden.

Was hat sich denn sonst noch verändert?

Wo hat sich denn die Kalorienzufuhr erhöht?

Hast Du das Gefühl, nach einem Spaziergang erstmal "richtig was essen" zu müssen? Denkst Du vielleicht, jetzt habe ich mich bewegt, jetzt kann ich was essen? Was ißt Du statt der Süßigkeiten? Ißt Du mehr? Trinkst Du mehr? Und zwar anderes als Wasser?

Ich schätze mal, Du bist in einer typischen Denkfalle. Hast den Blick nur auf das gerichtet, was Du nicht gegessen hast und übersiehst, was Du stattdessen zu Dir nimmst.

Ich empfehle Dir über 4 Wochen konsequent ein Ernährungstagebuch zu schreiben und ehrlich zu notieren, was Du wann, in welcher Menge und in welcher Stimmung ißt.

Und damit dann zur Ernährungsberatung. Und mit der zusammen einen Plan machen, an den Du Dich hälst.

Dann klappt das bestimmt mit dem Abnehmen.
 
K

Kassenzettel

Gast
Aber vorher habe ich teilweise mehrere Tüten Süßigkeiten gegessen und jetzt "nur" vielleicht mal ein Schokoriegel.
Ich vermute jetzt einfach mal, dass du jemand bist, der gerne mal was snackt und nascht. Was ich dir empfehlen würde ist Schlank im Schlaf, und zwar konsequent. Du isst drei vollwertige Mahlzeiten am Tag. Dazwischen gibt es jeweils 5 Stunden lang nichts was Kalorien hat. Gar nichts. Nur Wasser und ungesüßten Tee oder schwarzen Kaffee. Das sollte deinen Stoffwechsel in Schwung bringen. Da es sich bei SiS um Trennkost handelt, musst du dein Essen vorausplanen und kommst nicht in Versuchung "irgendwas" zu essen. SiS sieht ein kohlenhydratreiches Frühstück vor, ein normales Mittagessen und ein eiweißhaltiges Abendessen. SiS verbietet dir Süßigkeiten nicht. Du darfst auch Nutellabrot frühstücken.

Ich halte diese Methode gut für dich, da sie dir Kontrolle gibt. Du wirst dir einerseits bewusst Gedanken machen müssen, da du deine Mahlzeiten planen musst und andererseits wirst du satt werden um Heißhunger zu vermeiden. Bitte informiere dich ausführlich darüber.

Schlaf dich Schlank mit der Schlank im Schlaf Diät

Desweiteren solltest du dich von einem Arzt untersuchen lassen, wenn sich dein Zustand dennoch verschlechtert.
 

NyanNyan

Mitglied
Ich finde es schon etwas krass, dass hier zu solchen "Radikal-Diäten" geraten wird. Das ist vielleicht etwas für einen Menschen, der ein paar Kilos abspecken möchte. Die TE hat aber ein deutlich größeres Problem. Wie soll sie denn nach so einer Diät aussehen? Wenn man so heftig viel auf einmal abnimmt und das wird man, wenn man viel Sport treibt und gleichzeitig am Möhrchen nagt, sieht man schnell schlanker, aber auch wie ein Flughörnchen aus. Die Haut hat so doch gar keine Chance sich entsprechend anzupassen, wenn man in so rasanter Geschwindigkeit Gewicht zu- oder abnimmt.

Ich finde da geht die TE schon ganz richtig vor. Erstmal leichter Sport, also Spaziergänge machen und die Ernährung langsam aber gewissenhaft auf ein gesundes Maß umstellen. Die Ziele lassen sich zwar so langsamer erreichen, dafür stellt sich aber auch der Körper besser auf die Veränderungen ein.
Liebe TE, lass dich nicht entmutigen! Abnehmen ist ganz bestimmt nicht einfach, aber sei geduldig mit deinem Körper! Es ist ganz normal, dass man erstmal zunimmt, wenn man beginnt Sport zu treiben. Der Stoffwechsel kommt eben in Schwung, da geht's leider erstmal rauf mit den Kilos. Ab einem bestimmten Punkt aber wirst du stetige Erfolge feststellen.
Ich würde mich an deiner Stelle an deinen Hausarzt wenden und dir professionelle Hilfe suchen. Auch bei den sportlichen Aktivitäten solltest du dir Rat suchen. Wenn es für dich eine Option ist, ist auch Schwimmen eine tolle Sache! Es ist wenig belastend für die Gelenke und dennoch recht intensiv je nachdem wie man sich dabei dann bewegt.
 

Standhaftigkeit

Aktives Mitglied
Hallo, :)

FatSecret Deutschland - Alle Lebensmittel und Diät

Das ist ein kostenloser Link, der Dir evtl. helfen könnte, dort gibst Du ein, was Du isst und außer Wasser und ungesüßtem Tee trinkst, da brauchst Du selbst nichts auszurechnen - die machen das für Dich.

Das einzige, was Du zu tun hast, nach der Registrierung, ist, Deine Daten (Größe, Gewicht, ob Du schnell oder langsam abnehmen willst oder Dein Gewicht halten willst und wie viel Aktivität / Bewegung Du hast - da habe ich selbst die geringste Aktivität eingegeben, nur zur Sicherheit...) einzugeben - dann wird für Dich ausgerechnet, wie viele kcal Du tägl. zu Dir nehmen sollst, um Dein Ziel zu erreichen.

Wenn bei Dir körperlich alles ok ist, sollte das klappen... bleibt nur die Gefahr von Heißhunger.

Es wäre besser, möglichst naturbelassene Nahrungsmittel zu Dir zu nehmen - Wasser, Tee ohne Zucker, Gemüse (davon kannst Du eigentlich essen, so viel Du willst, so lange es nur das pure Gemüse ist - kann auch gekocht sein, aber ohne fettige Soßen oder so... ), Obst, Vollkornbrot, Haferflocken, Naturreis, Vollkorn-Nudeln, Quinoa, Amarant, Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Fisch - das sind so die besten Nahrungsmittel.

Es können natürlich auch andere sein, Hauptsache, Du bleibst in Deinem kcal-Bereich.
Aber Du kennst es vielleicht, dass es bei den leckeren Süßen Sachen sehr schwierig ist, aufzuhören...
Bei den gesunden Sachen sind wichtige Nährstoffe enthalten, die Dein Körper braucht.
Wichtig ist auch, dass Du ausreichend Eiweiß zu Dir nimmst - so 1 Gramm pro kg Körpergewicht.
Das ist wichtig für den Körper, er braucht es für viele Vorgänge.
Und wenn Du ausreichend Eiweiß und gesunde Nahrungsmittel statt ungesunde zu Dir nimmst, hilft das auch gegen Heißhunger. Allerdings am Anfang ist es noch am schwersten, weil der Körper noch in der Sucht nach Süßem ist... es wird aber mit der Zeit weniger schwer.

Wenn Du aber wie ich richtig süchtig bist, können Rückfälle echt gefährlich werden, da kann es schwer sein, die Kontrolle zurück zu bekommen. Darum ist es am besten, Du versuchst, keinen Rückfall zu bekommen.

Geduld ist auch sehr wichtig.
Lass Deinem Körper Zeit, gewöhne Dich dauerhaft an Deine Änderungen.
Wiege Dich nicht zu oft - das kann einen zum Ausrasten bringen... vielleicht besser nur alle 14 Tage, wenn Du die Wiege-Erinnerung von fatsecret bekommst. Dort kannst Du auch Deine Fortschritte graphisch dargestellt sehen.

Sport ist auch gut, weißt Du ja.

Und vergiss nicht, Dich zu belohnen... so macht es gleich noch mehr Spaß. (Aber nicht mit Essen, sondern mit schönen Dingen, z.B. neue Kleidung, schöne Aktivitäten, Blumen, Dinge, die Du gebrauchen könntest oder einfach gerne hättest.)

Ansonsten wäre es noch gut, wenn Du ausreichend sinnvolle Beschäftigung hast, am besten welche, die Deine Gedanken voll vereinnahmt. Und tue Dinge, die Dir gut tun außer essen... schau nach, was Dir im jeweiligen Moment gut tun würde außer essen - und je nach Möglichkeit versuche, es Dir zukommen zu lassen.

Solltest Du aber mal wirklich Hunger haben, aber keine kcal mehr, die Du zu Dir nehmen darfst, dann kann ich Dir nur sagen, dass Tee dem Magen sehr gut tut - ansonsten auch Gemüse oder Kaugummi.

Und ausreichend Schlaf wäre auch gut, damit der Körper weniger Stress hat, denn der könnte einen zum Essen bringen.
 
G

Gast

Gast
Sag nich, es gibt jetzt auch noch ein Traum - abnehmen... ?
Geht nur wenn ich weniger zuführe wie ich brauche , egal ob Tags oder bei Nacht.
Abnehmen fängt im eigenen Kopf an, nicht im Schlaf.

Am besten ist die 5 / 2 Methode:
Simple Abnehmstrategie: "5:2-Diät": Fünf Tage normal essen, zweimal tapfer sein - FOCUS Online
Eine Diät ist immer der falsche Weg, danach ist der Jojo-Effekt schon vorprogramiert. Was wirklich sinnvoll was bringt ist eine lebenslange Ernährungsumstellung. Gesund essen ohne zu hungern. Auch mit kleinen Sünden.
 
K

Kassenzettel

Gast
Sag nich, es gibt jetzt auch noch ein Traum - abnehmen... ?
Geht nur wenn ich weniger zuführe wie ich brauche , egal ob Tags oder bei Nacht.
Abnehmen fängt im eigenen Kopf an, nicht im Schlaf.
*facepalm*
Eine Seite zuvor habe ich es erklärt. Im Grunde genommen bereitet die Ernährung am Tag die Vorrausgesetzungen für die Fettverbrennung in der Nacht vor. Des weiteren gibt dir diese Ernährungsweise einen Rhythmus vor, den viele Menschen verlernt haben. Diszipliniertes Essen eben, statt Dauersnacken. Ernährungsbewusstsein!
Am besten ist das was gesund ist und womit man durchhalten kann. Mit 5:2 konnte ich nichts anfangen, weil an Fastentagen (die übrigens 36h dauern sollen!) mein Heißhunger los ging. Außerdem nützt dir auch das nichts, wenn du an deinen nicht-fasten-Tagen viel zu viel isst.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben