Anzeige(1)

Negative Medienpräsenz

GigiBee

Mitglied
Ich würde es gerne einfach "anpacken" .. Nur wie? so nach dem Motto:
"Hey Onkelchen, was du den Buben angetan hast versteh ich nicht, erklärs mir bitte!" - geht nicht >.< und es auf subtile Weise zu erfragen ist schwierig . . .

Und nein ich bin nicht die Einzige die das Thema beschäftigt, ich weiß zum Beispiel dass sich meine Oma sehr schwer tut ihm die Tür aufzumachen und ein Teil meiner Tanten dagegen ist und dann nicht kommen wenn er sich ankündigt.

Ja ich bin feige, gebs auch offen zu - kein Problem - den großen Schritt auf andere abzuwälzen ist am einfachsten. Aber ich habe generell ein Problem damit Dinge die mich stören offen anzusprechen (und ja ich war deshalb schon in Behandlung). Außerdem habe ich mich immer eher zurück gehalten wenn er etwas erzählt hat womit ich nicht einverstanden bin, um eine Diskussion zu vermeiden, aber wie gesagt (das is schwer zu beschreiben), er hat eine sehr eigene Stellung in der Familie, ihm wird nie wiedersprochen auch bevor alles ans Licht kam.
Nun soll ich als "Kücken" hergehen und ihn zur Rede stellen, wirklich?
 

Anzeige(7)

A

Aloha

Gast
Mein Problem liegt darin dass, ich nicht verstehen kann warum..? wie kann er das tun? warum redet er nicht darüber..? Für mich ist die Familie wie eine Gemeinschaft die einem Hilft Probleme oder Krisen zu bewältigen und sich auszutauschen. Er hat über einen langen Zeitraum (26 Jahre) immerwieder schlimme Dinge getan und veranlasst - aber im Kreis der Familie ist er der Unantastbare.. er hat studiert und es von der beruflichen Position relativ weit gebracht.

Ich habe eine sehr große Familie und als Kinder haben wir (meine Cousinen und Cousins und ich) uns immer versteckt vor ihm. Ich wusste zwar nie warum wir das taten aber er war mir nie sonderlich sympatisch.. obwohl ich eher jemand bin der einfach Kontakte knüpft.
Nun ist es nicht so das ich direkt damit in Verbindung stehe, da ich einen anderen Familiennamen trage.. aber belasten tut es mich doch.

Würde es einfach gerne verstehen.
Ich habe in den vergangen Jahren auch blöde Dinge gemacht, die ich heute bereue. Aber die Schule zu schwänzen ist damit nicht vergleichbar.. Sogesehen verstehe ich durchaus warum er nicht gerne darüber redet, bzw. gar nicht. Aber ich denke es würde sowohl ihm als auch dem Rest der Familie helfen, oder nicht?

Bezüglich dem Schuld Thema.. Er hat anderen Menschen geschadet, mir nicht. Ich denke im Grunde können nur sie ihm vergeben. Womöglich würde es auch nichts bringen ihn nun zu verurteilen und ihn für kA 10 Jahre ins Gefängnis zu schicken, aber es könnte den Betroffenen helfen..

ich weiß nicht was ich tun soll, da kann mir auch mein Familienkreis nicht helfen weil eben keiner darüber redet und niemand irgendwas nachplappern will was in den Medien gesagt wird, daraus falsche Schlüsse zu ziehen wäre auch ungerecht. Aber warum öffnet er sich nicht und erklärt alles?!

Freundliche Grüße
GigiBee
Hallo Gigi,

und wenn Du ihm Deine Fragen - so wie in meinem Zitat Deines Beitrages - einfach einmal schreibst?
Denkst Du, er würde Dir antworten?

Damit erklärst Du auch Deinen Rückzug, welchen er sonst evtl. mit Vorverurteilung
erklärt.

Wenn er nicht auf Dich eingeht, ist es - denke ich - sein Problem, dann kann er halt keinen
Rückhalt der Familie erwarten.
Ich finde Deine Fragen sehr wichtig...und absolut nachvollziehbar!

Alles Gute!
 

GigiBee

Mitglied
Aloha, Aloha :)
vielen Dank für deinen Rat.

Werde ihm wohl einen Brief schreiben, dann sehen wir ja was zurück kommt.. oder ob etwas zurück kommt ..

Liebe Grüße
GigiBee
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Meine Tante hat sich leider sehr ins Negative verändert Familie 79

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast mianbao hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben