Anzeige(1)

Nasenspray Sucht

Santino

Namhaftes Mitglied
Ich weiss nicht mal, ob das stimmt, was du erzählst, dass es in DE verboten wäre, hier kann man es nämlich ganz normal bestellen: https://capsinol.com/de/

Und man würde es ja nicht einführen können, wenn es verboten wäre, oder?

Ich würde mir trotzdem nicht noch anderes Zeug in die Nase sprühen, wenn man die eh schon so geschädigt hat durch jahrelange Sucht nach Xylodings.
 

Anzeige(7)

roman12

Namhaftes Mitglied
Ach Mensch, lies doch mal genau: Ich habe nicht geschrieben, dass es verboten wäre, sondern dass es in Deutschland nicht zugelassen ist. Das Wort 'verboten' ist auf Deinem Mist gewachsen, nicht auf meinem. ;)
Bestellen kann man es dennoch ganz normal. Das schrieb ich aber bereits.
 

roman12

Namhaftes Mitglied
Was mir noch eingefallen ist: Nasenöl. Alleine wird das nicht viel bringen, aber es pflegt, und unterstützt die Schleimheit beim Regenerieren. Als Ergänzung zu anderen Maßnahmen auf jeden Fall empfehlenswert.
 
A

Anna

Gast
1. Wenn's geht: Kalter Entzug, d.h. überhaupt nicht mehr nutzen. Sofort. Du kannst das! Auch mit voller Nase kann man atmen...

Wenn Du einen kalten Entzug nicht schaffst:
2. Kinderspray nutzen, und auch den zunehmend mit Wasser verdünnen.

3. Einlochtechnik
(oder evtl. Wechseltechnik: heute abend rechts, morgen links, übermorgen rechts usw. Falls nötig, dann auf die Einlochtechnik (nur noch rechts oder nur noch links - aber möglichst schon nur noch mit halber Dosis) wechseln... oder schon gleich nach der Wechseltechnik aufhören. Zumindest zukünftig, wenn Du eigentlich keinen Spray mehr nimmst, nach einer Erkältung sofort mit Wechseltechnik entwöhnen.)

4. Prüfen, ob Du irgendwelche Übergangstabletten / -sprays o.ä. brauchst. (z.B. Meersalzsprays... frag Deinen Arzt, nicht (!) das Internet) Evtl. brauchst Du sie körperlich ... eher aber will Deine Psyche sie. :)

5. Nicht vergessen: Um wirklich von der Sucht (!) loszukommen, solltest Du nicht nur die Nase entwöhnen, sondern dann auch Deine Psyche - z.B. keine Sprays mehr unterwegs "vorsichtshalber" dabei haben, am besten gar keinen mehr im Haus haben. (Wenn Du wirklich mal eine Erkältung bekommst, fährst Du halt zur Apotheke.) usw. Wenn Du das 2-3 Jahre gut hinbekommst, dann kannst Du natürlich irgendwann wieder einen Spray in Deine Medikamentenschachtel stellen, damit Du abends nicht noch zur Apotheke mußt. :)
 

Vindobona

Aktives Mitglied
Hi
In den letzten drei Jahren Nasenbluten und verödet.
Noch heute "muss" ich zwei Nasensprays gegen
austrocknete Nasenschleimhaut in die Nase sprayen.
Das ist nun ein Problem,denn ich habe Angst zu
bluten ohne diese Sprays.Psychische Abhängikeit?
Dagegen versuche ich zu steuern,indem ich schrittweise
reduziere.Es ist das wirksamste Mittel gegen die Sucht:
Langsam aber sicher.Kein aprubtes Absetzen,

Gute Besserung! Vindobona
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben