Anzeige(1)

Namens Änderung

Anonymous

Mitglied
Hallo,

Ich habe eine für mich wichtige frage und hoffe auf eine kompetente Antwort.
Ich befinde mich mit meiner Familie seit einiger zeit in der Insolvenz, derzeit in der Wohlverhaltensperiode. Die Insolvenz als solches ist für mich und meine Familie nicht problematisch ich wurde bestens beraten und befinde mich, auf absehbare zeit, auf den besten weg ein schuldenfreies leben führen zu können. Ich bekomme aber leider keine Beratung mehr von meinen Insolvenzberater weil er in der Wvp. nicht mehr verpflichtet ist mir unentgeltlich Auskünfte zu geben.

Mein eigentliches Anliegen ist folgendes: Ist es möglich seinen namen, also den Nachnamen nach Abschluss des Insolvenzverfahrens ändern zu lassen ?

Der Grund meines Anliegens ist nicht etwa weil ich mich schäme das ich Insolvent gehen musste oder weil ich vor habe mit ein sauberen Namen irgendwelche Geschäfte zu machen, sondern aus Schutz für meine Familie und mich selbst. Meine Frau wurde letztes Jahr von einen unbekannten bedroht und ist nur knapp einer Vergewaltigung entgangen. Unsere Katze wurde uns vor die Haustür gelegt, mit aufgeschlitzten Bauch und anderen Grausamkeiten die ich hier nicht weiter ausführen möchte. Dieses und einiges mehr haben mich dazu veranlasst um Hilfe zu ersuchen, natürlich habe ich mich an die Behörden gewannt Polizei, Gemeinde usw. Leider ist es mir noch nicht gelungen eine für mich brauchbare Auskunft zu erhalten, was die Namensänderung betrifft weil ich von einer Behörde zur anderen verwiesen wurde und keine mir eine brauchbare Auskunft darüber erteilen kann oder möchte.

In Namen meiner Familie und mir Danke ich jeden, der mir eine ernst gemeinte vernünftige Auskunft geben kann.
 

Anzeige(7)

Katrin1964

Aktives Mitglied
Ich denke eine Namensänderung bringt nicht viel. Ich kenne jemand, die wurde auch permanent vom Exmann bedroht, Morddrohungen usw. und die Dame ist untergetaucht. Kein Amt darf Auskunft geben, wo sie sich aufhält . Nur gerichtlich geht da was. Es ist sehr schade, das ich sie aus den Augen verloren hab. Es war eine gute Freundin. Aber sie hatte wirklich soviel Angst, das sie diesen Schritt gehen musste.
 

Anonymous

Mitglied
Hi,

ich glaube nicht dass das so einfach geht.
Ich kann allerdings gerne mal einen Bekannten fragen der dies hat machen lassen.

Allerdings hieß er F*** und hat sich dessen geschämt.
Er konnte seinen Namen dann auf FiNck ändern lassen.

Ist aber nicht das was Du meinst.

Ich denke mal Du würdest gerne von Müller auf Meier ändern.

Dennoch kann ich gerne mal nachhören bei welcher Behörde er das hat machen lassen.

LG
Cosma
Hallo Cosma,

danke für deine Antwort, eine Nachfrage bei deinen Bekannten wäre für mich von großen Interesse. Es wäre nett wen Du Ihn fragen könntest ob er weiß, ob man vielleicht etwas beachten muss, bevor man bei dieser Behörde ein Antrag auf Namensänderung stellt. Aber der Name der Behörde alleine wäre schon ein super Anfang für uns.

LG
Anonymous
 

Anonymous

Mitglied
Ich denke eine Namensänderung bringt nicht viel. Ich kenne jemand, die wurde auch permanent vom Exmann bedroht, Morddrohungen usw. und die Dame ist untergetaucht. Kein Amt darf Auskunft geben, wo sie sich aufhält . Nur gerichtlich geht da was. Es ist sehr schade, das ich sie aus den Augen verloren hab. Es war eine gute Freundin. Aber sie hatte wirklich soviel Angst, das sie diesen Schritt gehen musste.
Hallo Katrinchen77,

ich kann mir gut vorstellen das das schlimm für Dich ist, eine gute Freundin unter solchen Umständen aus den Augen zu verlieren. Aber als gute Freundin wirst Du für Ihren Entschluss bestimmt Verständnis haben.

LG
Anonymous
 

Tuesday

Aktives Mitglied
Hallo,

du brauchst für die Namensänderung eine gute Begründung. Wenn zum Beispiel dein Nachname diskriminierend ist, wenn es psychologische Gründe gibt oder eben wenn du bedroht wirst. Das wirst du aber nachweisen müssen. Zum Beispiel über Anzeigen.

Bei der Wahl des neuen Namens gibt es ein paar Regeln. Du wirst zum Beispiel, wenn du deutscher bist, auch nur einen deutschen nachnamen annehmen können. Du darfst keinen "berühmten" Namen annehmen. Also wenn du zum Beispiel Thomas heißt, wird dir kein Ordnungsamt erlauben, den Nachnamen in "Gottschalk" zu ändern.

Beantragt wird sowas in der Regel beim Ordnungsamt. Du brauchst dafür ein polizeiliches Führungszeugnis, Personalausweis und - sofern der Name aus psychologischen Gründen geändert werden soll, eine Stellungnahme eines behandelnden Therapeuten o.ä.. Ansonsten ist es hilfreich, wenn du selbst eine schriftliche Begründung verfaßt.

Die Kosten sind vom Einkommen abhängig. So kann man für eine Namensänderung zwischen 5,00 und 1.000,00 Euro bezahlen. Die Änderung dauert ein paar Monate. Übrigens kommen dann noch Kosten auf dich zu, da du ja alle amtlichen Dokumente ändern lassen musst. Geburtsurkunde, Zeugnisse, Führerschein, Personalausweis ...


Kleiner Tipp: Warum zieht ihr nicht einfach unbekannt um. Dafür müsst ihr nur am neuen Wohnort bei der Anmeldung eine Informationssperre verhängen. Dann darf das Amt keine Information rausgeben, wohin ihr umgezogen seid.


Tuesday


Edit: Habe gerade noch eine Seite über Namensänderung gefunden, die für dich interessant sein dürfte:

http://www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/buergerdienste/name.html
 
R

Ratlos 200

Gast
Hallo.

Auch ich hab mal für dich n bißl gegoogelt und eventuell,vielleicht etwas gefunden was dir weiterhelfen könnte.

schau mal hier nach:
Namensänderungsgesetz (NamÄndG) - JUSLINE Deutschland

Ich weiß jetzt aber nicht mehr genau welcher § es war.:confused:

@Tuesday:

Kleiner Tipp: Warum zieht ihr nicht einfach unbekannt um. Dafür müsst ihr nur am neuen Wohnort bei der Anmeldung eine Informationssperre verhängen. Dann darf das Amt keine Information rausgeben, wohin ihr umgezogen seid.

Wäre ne Alternative-die vielleicht auch schneller und problemloser zu schaffen wäre.
 

Anonymous

Mitglied
Erst mal Recht herzlichen Dank für Eure Hilfe Tuesday und Ratlos 200.

Eine so ausführliche, hilfreiche Auskunft hatte ich gar nicht erwartet und bin daher mehr als angenehm überrascht.

Den Tipp von Tuesday habe ich schon vollzogen, leider ohne den gewünschten erfolg. Meine Frau ist bedauerlicherweise eine im Internet bekannte Radiomoderatorin. Bedauerlich deshalb weil sie dadurch schon oft Probleme hatte. Sie möchte aber nicht wegen irgendwelcher Idioten Ihre Tätigkeit aufgeben, was ich auch verstehen kann. 2 Umzüge hatten, mit der erwähnten Informationssperre, leider nicht den erhofften erfolg weil die Leute es trotz alle dem heraus bekahmen. Wie sie das schafften ist mir ein Rätsel aber ich denke wer schon mal sein eigenen Namen bei Google eingegeben hat merkt schnell wie viele Informationen über ein selbst dort drinne stehen.

Ich habe mir beide Internet Seiten gleich in mein Lesezeichen festgehalten und werde sie mir jetzt gleich anschauen. Also noch mal vielen Dank für Eure Mühe.

LG
Anonymous
 

Anonymous

Mitglied
Hallo 50$,

Danke für Dein Tipp. Zum Glück ist die SCHUFA für uns bald kein Thema mehr. Nach der Wohlverhaltensperiode kommt die Restschuldbefreiung dann noch eventuell noch offen stehende Kosten bei dem zuständigen Amtsgericht die natürlich noch gezahlt werden müssen und nach einer gewissen Zeit bekommt die SCHUFA die Anweisung vom Amtsgericht eine Löschung vorzunehmen. Mit etwas Geduld ist das also überstanden. Wir haben keine Schulden bei irgendwelchen Versandhäusern Firmen oder privaten Personen. Daher wird es auch keine Einträge geben die uns das Leben schwer machen könnten. Wir hatten leider nur das Pech das wir unsere Verbindlichkeiten der Bank gegenüber nicht mehr begleichen konnten, weil es unsere Kunden uns gegenüber nicht mehr begleichen konnten. Deshalb sind wir auch nicht in der Privatinsolvenz sondern in der Regelinsolvenz aber das nur nebenbei.

Ich brauche Eure Tipps zur Namensänderung für eine Möglichkeit den oder die Kranken Typen loszuwerden die uns persönlich an den Kragen wollen. Da wir aber in der Insolvenz sind schrieb ich das gleich mit im mein Beitrag, damit es nicht heißt, dass hättest du aber gleich schreiben sollen, dass ändert alles.

Dein Tipp mit dem aus dem Ausland kommend Anmelden klingt interessant. Wen Du etwas mehr darüber schreiben könntest wie das so gehen kann wen man Deutscher ist, wäre das super.
 
Zuletzt bearbeitet:

Katrin1964

Aktives Mitglied
Wenn deine Frau beim Radiosender arbeitet, kann sie sich nicht einen Künstlernamen zulegen ? Somit wäre doch schon mal sie ein wenig gedeckt. Ich habe da keine Ahnung , wäre halt ein gedanke.
 

Anonymous

Mitglied
Sie hat einen Künstler Namen aber Leider arbeitet Sie nicht bei einen bekannten Radiosender, sonder nur bei einen Internetradio und muss als Mitbesitzerin im Impressum stehen. Sie steht dort natürlich nicht mit Ihrer vollen Adresse drin. Leider ist aber eine Geschäftsadresse schon ausreichend um Informationen einholen zu können, bei einer geschickten Recherche ist also ein raus bekommen des Namens keine schwierige Angelegenheit. Wie in einzelnen, möchte ich aus verständlichen gründen, hier nicht weiter erläutern. Eine Namensänderung und eine geschickte Geschäftsadressen Änderung, die wir schon geplant haben sollte hoffentlich helfen. Aber meine Familie muss schon insgesamt ein anderen Namen bekommen um dem ein ende zu bereiten. Nett von Dir das Du dir darüber Gedanken gemacht hast.

LG
Anonymous
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben