Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Naiv und kindisch

beihempelsuntermsofa

Sehr aktives Mitglied
...und das mit Ü 50.
Niemals auf Augenhöhe mit anderen, sondern immer (gefühlt) eine Stufe darunter.
Jemand den man nicht Ernst nehmen kann...und nicht ernst nehmen braucht.
Selbstbewusstsein...ich bin mir meiner selbst bewusst...aber nicht meiner Fähigkeiten.
Vielleicht habe ich ja auch einfach keine...
Das macht mir so viel kaputt.
Soziale Kontakte weil ich nicht über smalltalk hinaus komme.
Beruflich weil ich nicht das machen kann was ich gerne möchte, weil ich schon von Anfang an so viel Angst vor der eigenen Courage habe, dass ich sie erst gar nicht aufkommen lasse.
Und ich finde keinen Weg, da raus zu kommen. Was ich auch tue, ich bleibe...naiv und kindisch...
 

Anzeige(7)

Marvin35

Mitglied
Hallo beihempelsuntermsofa,

irgendeine "Reife" eines Menschen am Alter fest zu machen halte ich selbst für Unmöglich, denn wo ist der Maßstab ? Wer gibt vor "Mit 50 hat man so und so zu sein und mit zum Beispiel 35 so und so"?
Wer sagt das keine Fähigkeiten hast ? Was meinst du genau mit Fähigkeiten ? Hobbys ? Interessen ?
Du hast doch dein eigenes Leben, bist du mit diesem Zufrieden oder würdest du lieber was ändern ?
Wenn du zufrieden bist, dann ist doch alles genau so wie es sein soll :)

Lieben Gruß

Marvin
 
G

Gelöscht 86791

Gast
Ich kenne Dich natürlich nicht persönlich, aber als naiv oder gar kindisch habe ich Dich hier noch nie wahrgenommen. Dafür umso mehr als mitfühlend und sehr höflich :)
Das mit dem Beruf kenne ich selbst; man steckt da fest, obwohl es einem gar keinen Spaß macht, möchte aber auch nichts neues ausprobieren, weil man Angst vor der Veränderung oder -wie in meinem Fall- vor dem Scheitern hat.
 
M

Mondenlicht

Gast
Liebe bei hempelsuntermsofa

Ich lese ja den HR schon geraume Zeit und immer auch mal Sachen von dir, und ich kann dir nur von mir aus rückmelden, daß mir so Leute wie du einfach sympathischer sind wie diese perfekten, schicken Leute, die nach außen hin so unangreifbar erscheinen, mit ihrer Profilierungsgehabe...
Ich mag Leute die nicht so perfekt daher kommen, und bei denen es auch mal aussieht wie bei Hempels unterm Sofa...
natürlich kenne ich Dich nicht, und ich will die ach so Perfekten bzw. die so erscheinen auch nicht verdonnern, aber alles hat so seinen Preis denke ich mir...
Auch das kindische oder vielleicht eher kindliche, hat doch was Inspierendes...
meistens kann man mit solchen Leuten einen Spaß auch haben, der nicht nur eine Schadenfreude ist weil man über andere Leute ablästert...
okay mal ist ja okay, aber meistens speist sich deren Spaß auch aus einer kindlichen Freude die ein wahrer Schatz ist, so würde ich dich mal einschätzen...
Ich denke mir es ist eine Übung immer wieder zu sich zu stehen, sich nicht zu vergleichen, und zu denken, ach die Blume da auf der Wiese die ich bin, ist doch auch ganz schön, und passt dahin!
Ich finde die Idee mit den Mundartgeschichten auch gut! Gerade weil uns so u. a. ein aussterbendes Kulturgut erhalten bleibt.
Wir müssen nicht alle gleich sein!
Jeder Mensch ist einzigartig!
Ein bisschen liebevoll zu sich sein, das hilft mir immer wieder aus so Selbstzweifeln!

Liebe Grüße von Mondenlicht
 

Eva

Aktives Mitglied
Ich ü 60 J. finde, dass man eben ist wie man ist. Mein Leben ist auch nicht rosa rot verlaufen, und wo ich jetzt stehe, ist auch nicht gerade einfach. Charaktereigenschaften kann man vielleicht ein wenig ändern, aber nicht total umkrempeln.

Es heißt: "Jeder Mensch hat eine Begabung". Meine habe ich auch noch nicht gefunden. :(

Naiv? Wer kann ausschließen, nicht auch noch in deinem, in meinem und weitaus älter auf irgend etwas "herein" zu fallen? Ich z.B. habe mir immer die falschen weiblichen Bekannten ausgesucht. Erst mit Mitte 50 J. habe ich kapiert, auf welchen Typ Mensch ich immer wieder herein falle. Aber augenscheinlich sind Menschen, mit denen ich eine gute Freundschaft führen könnte seitdem nicht zu finden.

Soweit ich weiß, hast du einen Mann und Kinder. Wirst du von denen geleibt, so wie du bist? Wenn du das mit "Ja" beantworten kannst, hast du mehr, als viele andere. Halte dich besser an positiven Dingen fest. Schlechte gibt es genug von alleine.
 

weltenwanderin

Aktives Mitglied
Welcher Mensch möchtest du denn sein und was musst du tun, um dieser Mensch zu werden? Wie möchtest du wahrgenommen werden? Das würde ich mich ganz grundlegend fragen und davon ausgehend überlegen, ob und woran ich an mir arbeiten möchte. Nicht von den auszutilgenden Makeln ausgehen, die man an sich sieht, sondern einen positiven Ansatz wählen.

Wenn du sagst, du seist naiv und kindisch, dann geht das über ein normales Maß hinaus? Einen mehr oder weniger ausgeprägten kindischen Touch hat sich jeder Erwachsene bewahrt.
Fähigkeiten und Selbstbewusstsein erlangt man ja leider nur auf unbequeme Weise, indem man sich aus seiner Komfortzone traut. Aber dann kann man wirklich wachsen.
Was würdest du beruflich gerne machen, wenn du die Courage hättest? Wie könntest du dort einen nächsten, vielleicht nur ganz kleinen, Schritt machen?
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Ich lese dich weder als naiv, noch als "kindisch".
Deine einzige Schwachstelle scheint mir deine Gutmütigkeit zu sein und eine Scheu vor Aggression.
Du siehst auf das, was NICHT da ist und übersiehst, was du alles leistest - du hast tolle Kinder in die Welt gesetzt und zu angenehmen Menschen erzogen, du führst eine Dauerehe und du schmeißt einen großen Haushalt. Zusätzlich verdienst du noch Geld. Nichts von dem ist naiv oder kindisch.
Was sollst du denn bitteschön NOCH alles machen???
Tu doch mal einen Tag lang so, als wärst du nicht du, sondern deine beste Freundin. Behandle dich genau SO.
 

beihempelsuntermsofa

Sehr aktives Mitglied
@weltenwanderin
Darum geht's grade Hauptsächlich.
Habe heute mal wieder bei Textbroker reingeschaut und in der Facbookgruppe. Wahnsinn, wie selbstsicher und professionell die Textbroker-Autoren da sind. Was die sich alles zutrauen zu schreiben und was die sich alles ERschreiben...
Obwohl manche anfangs auch nicht mehr Erfahrung hatten als ich, nicht besser schreiben, und z. Teil auch Anfangs nicht höher eingestuft wurden.
Aber sie schreiben und schreib und schreiben sich hoch...
Ich scheitere schon an meinem "Autorenprofil", meiner Selbstbeschreibung dort.
Entweder ich beschreibe mich authentisch, dann klingt das eben naiv und kindisch....oder ich beschreibe mich...seriös...dann komme mich mir wie ein Höchst aller vor, der spätestens dann auffliegt wenn ich mal direkt mit Kunden zu tun habe. Oder schon vorher wenn ein Auftrag abgelehnt oder ich bzw. etwas was ich geschrieben habe sonstwie kritisiert wird.

Ich bin glaube ich auch nicht sehr kritikfähig, nehme Kritik generell persönlich.

Auch im RL habe ich oft den Eindruck, dass ich einfach generell nicht Ernstgenommen werde...
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben