Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Näheprobleme

N

Nikka

Gast
Hallo,

ich möchte nach langer Zeit mal wieder einen Beitrag schreiben. Ich hab auch schon mal im Forum gesucht aber nichts speziell gefunden. Dabei denke ich, dass viele mit Nähe ein Problem haben.

Ich habe das auch im Bezug auf Freundschaften. Es entsteht ein netter (unverfänglicher) Kontakt, aber beim Aufrechterhalten kriege ich ein Problem. Ich antworte auch oft nicht auf emails. Ich weiß auch im reelen Kontakt dann wieder nicht was ich sagen soll. Auch das Zugehen auf eine Person ist dann schwierig. Bei Männern habe ich noch mehr Probleme. Gerade wenn der Kontakt nicht oberflächlich ist.
Einerseits wünsche ich mir ja solche Kontakte, aber andererseits setzt es mich auch unter Druck und ich weiß dann gar nicht wie reagieren.
Oft möchte ich dem ganzen dann ein Ende setzen.

Wenn jmd. sich durch meinen Thread angesprochen fühlt, würd ich mich freuen.

lg Nikka
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hallo! Da gehts mir genauso wie dir.nur traue ich mich von Anfang an nicht, irgendwo hin zu gehen wenn ich nicht weiss was auf mich zukommt. Mal nett "Hallo" sagen geht.Sobald das tiefer geht weiss ich auch nicht mehr was ich sagen soll und ziehe mich zurück... Viele denken dadurch auch ich wäre eingbildet. Schön das mat damit nicht alleine ist.
 

Lostsouls

Sehr aktives Mitglied
Hallo Nikka,

ich schleich auch schon seit gestern immer wieder um Deinen Thread herum...

Möchte antworten, weiß aber auch nicht so genau, was ich sagen kann, außer daß es mir genauso geht. Und das ist vielleicht nicht unbedingt sehr produktiv für Deinen Thread.


Ich denke auch, daß viele auf unterschiedlichste Art und Weise ein Problem mit Nähe haben, kann das auch in meinem Umfeld ganz gut beobachten und feststellen. Auch solche, von denen man den Eindruck hat, sie hätten keine Probleme, mit Menschen in Kontakt zu kommen.

Mir geht es so, daß ich fast grundsätzlich im Kontakt mit Menschen Probleme habe. Es gibt nur wenige, denen ich vertraue, die ich auch schon lange genug kenne, wo ich etwas entspannter bin. Bin beim Kontakt mit anderen auch ganz schnell blockiert und bekomme kaum einen vernünftigen Satz heraus. Andere Kontakte habe ich mittlerweile abgebrochen, weil ich es nicht schaffe, diese aufrecht zu erhalten und irgendwann gibt auch der verständnisvollste Freund auf.

Einerseits wünsche ich mir auch, mehr Kontakt zu anderen zu haben, aber andererseits....hm.... ich schaff es nicht, lockerer damit umzugehen und mich auch so zu verhalten, wie ich halt nun mal bin. Bin ja kein Monster :( aber irgendwie bin ich meist sehr verkrampft und unsicher, kann das auch nicht abstellen.

Manchmal denke ich, vielleicht ist es auch ok so, vielleicht muß es ja auch gar nicht sein, daß man tausend Leute kennt und ständig mit ihnen was unternimmt. Jeder ist anders, was ja auch eine gewisse Vielfalt ausmacht. Ich bin da oft am Zweifeln mit mir.....

liebe Grüße

lostsouls
 
H

hablo

Gast
bei mir hat sich das problem etwas entspannt....

vor zwei monaten zog erstens ein sehr guter freund in die schweiz, und meine ex (mit der ich noch befreundet war) und ich haben uns vollkommen zerstritten.
da blieben nur noch zwei, die ich wirklich als freunde bezeichnen kann.
der frust bzw. leidensdruck durch diese beiden enttäuschungen hat mit etwas offener gemacht, so dass ich in der folgezeit einen schachverein sowie eine selbsthilfegruppe aufgesucht habe. des weiteren habe ich kürzlich bei einer maßnahme durch die arge ein nettes fräulein kennen gelernt, und durch sie bin ich in einen dartverein gerutscht....
ich war durch diese erfolge sogar unter zeitlichen zugzwang, da sich schach und dart zeitlich überschneiden, so dass ich mich für's darten entschieden habe.....

ob ich diese schritte vorher (also ohne den zusätzlichen frust) unternommen hätte, weiß ich nicht....
 
N

Nikka

Gast
Danke für die Antworten! Wenn ich mich auch verspätet melde :)

Wie geht man damit um, wenn einem Menschen nahe kommen und man am liebsten weglaufen würde. Aber nur weil man die Nähe nicht aushält. Das frag ich mich oft.

Ich möchte mich dann sofort distanzieren, stelle aber dann wiederum fest, wie sehr ich mich gerade nach dieser Nähe sehne.

Ich habe dann das Gefühl, jmd kratzt da an einer Schicht, und darunter befindet sich aber ein Wulst von vielen starken Gefühlen, die längst verdrängt sind und mit dieser Deckelung kann ich soweit, naja, ganz gut leben. Aber mit dem was sich auftun würde, wahrscheinlich erstmal nicht so. Ich weiß nicht wie damit umgehen und es wäre mir auch peinlich, wenn dann plötzlich so tiefe Gefühle da sind.

Ich weiß auch noch von früheren Beziehungen, wie groß meine Verlustängste waren. Ständig Panik. Diese Denkerei macht mich auch verrückt.

lg Nikka
 
A

Andreas7

Gast
Hallo Nikka,

ich bin durch Zufall auf diene Frage gestoßen:

Wie geht man damit um, wenn einem Menschen nahe kommen und man am liebsten weglaufen würde. Aber nur weil man die Nähe nicht aushält. Das frag ich mich oft.
Vermutlich habe ich dein Problem von der anderen Seite kennengelernt.

Ich habe mit einer Kollegin sehr gut und intensiv zusammengearbeitet. Nach 2-3 Wochen gab es Reibereien wegen Kleinigkeiten, ich habe das nicht verstanden, habe den Fehler bei mir gesucht und versucht mit viel Freundlichkeit die Situation zu verbessern. Erreicht habe ich genau das Gegenteil. Zum Schluss wurde sie sehr grob, verletzend und abweisend zu mir und ich habe gar nichts mehr verstanden. Jegliche Gesprächsangebote zur Klärung unserer Probleme hat sie strikt abgelehnt. Die ganze Geschichte hat mir viele Kopfzerbrechen bereitet.

Erst lange im Nachhinein bin ich auf die Idee gekommen, dass sie vielleicht so etwas wie Angst vor Nähe haben könnte.

Um auf deine Frage zurückzukommen. Es hängt natürlich viel von dem Menschen ab aber ich hätte mit Ehrlichkeit gewünscht, vielleicht auch ein paar Hinweise oder einige Verhaltensempfehlungen von ihr.

Dein Näheproblem ist sicher eine ganz große Schwierigkeit für dich. Ich wünsche dir alles Gute.

Liebe Grüße,
Andreas
 

Javen

Mitglied
Wie geht man damit um, wenn einem Menschen nahe kommen und man am liebsten weglaufen würde. Aber nur weil man die Nähe nicht aushält. Das frag ich mich oft.
Je nach Gefühlslage unterschiedlich. Spontane Nähe kann ich nicht ab. Darauf kann ich ziemlich offen Distanziert werden, mit "zurückweichen". Berührungen die einfach aus dem nichts passieren kann ich nicht leiden. Ich weiß wie ich gerne immer auf die Schulter "geklopft" wurde, heute zucke ich da immer noch zusammen.
Anscheinend sehr belustigend für manche Leute.

Ich habe meine Phasen, wo ich eine "Nähe" überhaupt nicht ertragen kann, was schon mal schwierig für gewisse Beziehungen ist, wenn die Gegenseite damit nicht klar kommt :D
Manchmal suche ich aber auch bewusst die Nähe und habe Kuschelbedürfnisse oder ähnliches, aber da ich kein Fan von Gummipuppen bin, kann man es eben nicht immer ausleben
 
N

Nikka

Gast
Hallo Nikka,

ich bin durch Zufall auf diene Frage gestoßen:



Vermutlich habe ich dein Problem von der anderen Seite kennengelernt.

Ich habe mit einer Kollegin sehr gut und intensiv zusammengearbeitet. Nach 2-3 Wochen gab es Reibereien wegen Kleinigkeiten, ich habe das nicht verstanden, habe den Fehler bei mir gesucht und versucht mit viel Freundlichkeit die Situation zu verbessern. Erreicht habe ich genau das Gegenteil. Zum Schluss wurde sie sehr grob, verletzend und abweisend zu mir und ich habe gar nichts mehr verstanden. Jegliche Gesprächsangebote zur Klärung unserer Probleme hat sie strikt abgelehnt. Die ganze Geschichte hat mir viele Kopfzerbrechen bereitet.

Erst lange im Nachhinein bin ich auf die Idee gekommen, dass sie vielleicht so etwas wie Angst vor Nähe haben könnte.

Um auf deine Frage zurückzukommen. Es hängt natürlich viel von dem Menschen ab aber ich hätte mit Ehrlichkeit gewünscht, vielleicht auch ein paar Hinweise oder einige Verhaltensempfehlungen von ihr.

Dein Näheproblem ist sicher eine ganz große Schwierigkeit für dich. Ich wünsche dir alles Gute.

Liebe Grüße,
Andreas

Hallo Andreas,

die Ehrlichkeit fällt mir sehr schwer.

Wie hättest du denn reagiert wenn die Kollegin mit dir offen gesprochen hätte und auch evlt. Gründe mit angegeben hätte?

lg N.
 
A

Andreas7

Gast
Hallo Nikka,

ich denke ich kann dich verstehen, dass es mit der Ehrlichkeit nicht einfach ist, denn du möchtest nicht, das jeder sofort von deinen Problemen etwas mitbekommt. Und so kann ich auch meine Kollegin verstehen, sie wollte auf keinem Fall darüber reden.


Wie hättest du denn reagiert wenn die Kollegin mit dir offen gesprochen hätte und auch evlt. Gründe mit angegeben hätte?
Deine Frage habe ich mir auch schon selbst gestellt.

Ich denke, hätte sie mir gesagt, dass sie mit bestimmten Sachen Probleme hat, hätte ich sofort Rücksicht darauf genommen. Ich hätte wahrscheinlich genau nachgefragt, was geht und was nicht geht, und ich hätte sie auch gebeten, mir sofort zu sagen, wenn ich eine für mich unsichtbare Grenze überschreite. Ich hätte sie auch gefragt, wie ich mich am Besten verhalten soll.

Ich wäre ihr sogar dankbar gewesen, wenn sie mir die Gründe für ihre Probleme genannt hätte. Vermutlich wäre ich im ersten Moment sehr erschrocken gewesen und wäre nicht gleich damit zurechtgekommen. Aber ich hätte ganz schnell eingesehen, dass sie dafür nichts kann, dass sie unschuldig in etwas hineingeraten ist und jetzt darunter leiden muss.

Sie hätte mir sicher sehr leidgetan und ich hätte ihr Unterstützung und Hilfe angeboten.

Ich denke ich wäre so mir der Geschichte besser zurechtgekommen. Ich habe leider keine Ahnung, ob es so auch für sie besser gewesen wäre.

Liebe Grüße,
Andreas
 
N

Nikka

Gast
Hallo Andreas,

leider empfinde ich auch gerade das Verständnis und Rücksichtnehmen als unangenehm. Einfach als ein zu nahe kommen.

Ich möchte einfach "Nein" sagen können, ohne dass es irritiernd ist ohne dass Wind drum gemacht wird. Sondern das es einfach Ok ist.

Ich befürchte, dass wenn ich das Gespräch suche, noch mehr Nähe bzw. Verständnis auf mich zu kommt. Eigentlich möchte ich das gar nicht. Ich verstehe aber auch, dass man sonst gar nicht weiß wie man mit mir umzugehen hat.

Es geht mir auch sonst so, dass ich ab und zu einfach verschwinden will ohne dass sich alle fragen, was denn mit mir los wäre. Man kann eben nicht nicht kommunizieren.

Ich möchte ja den Kontakt aber auch nicht zu nah. Ist wohl schwierig zu verstehen.

Ist wohl so dass ich gerade auf Männer ziemlich anziehend wirke. Wenn ich mich etwas gehen lasse und zeige, dann will man meist mehr Kontakt. Ich genieße es aber gerade, wenn ich bei vielen gut ankomme. Ich möchte dann aber weiter gehen ohne dass ich begängelt werde. Folge davon ist, dass ich mich ziemlich abkapsele. Ich denke aber auch dass wohl abgrenzen das Zauberwort für mich ist. Dieses ewige Rechenschaft für alles ablegen, nervt mich.

lg N.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben