Anzeige(1)

Nächtliches Zähneknirschen - Problemlösungen?

G

Gast

Gast
Hallo.

Ich knirsche nachts heftig mit den Zähnen. Manchmal erinnere ich mich, dass ich dann Alpträume hatte, aber diese sind oft einfach völlig absurd und drehen sich um nichts, was mich tatsächlich beschäftigen würde.
Z.B. habe ich letzte Nacht geträumt, dass in unserem Haus Zwischenwände und enge, blutbeschmierte Tunnel wären, in denen wir herumkriechen mussten, um irgendeiner Gefahr zu entkommen. Dabei habe ich wohl geknirscht wie wahnsinnig und mich herumgewälzt und geseufzt, bis mein Freund mich schließlich weckte.

Teilweise habe ich von tatsächlichen Problemen Alpträume gehabt (z.B. Problemen mit Dozenten an der Uni, Prüfungssituationen), aber diese Probleme behoben, seitdem sind diese Träume weg.

Ich hab eine Schiene, aber die behebt ja das Problem an sich nicht, verhindert nur den Schaden.

Ich fühle mich nicht übermäßig psychisch geschädigt, kann meinen Alltag bewältigen, bin nicht großartig ängstlich, vermeidend oder depressiv. Eigentlich ganz positiv gestimmt und gut gelaunt meist.

Hat hier irgendjemand sein Knirschen komplett beheben können und wenn ja, wie? Der Zahnarzt empfiehlt Stressabbaumethoden, aber ich fühle mich häufig nicht mal besonders gestresst. Sport treibe ich regelmäßig und achte auf Ernährung und genug Schlaf. Kann man sicher immer noch dran drehen, läuft nicht immer optimal, und ja, die Zukunft besorgt mich durchaus manchmal etwas, aber nicht übertrieben. Eigentlich empfinde ich mein Leben als recht gechillt.

Mein Bruder und Vater knirschen auch. Beide haben Schienen.

LG
Nina
 

Anzeige(7)

J

Junesun

Gast
Bei mir hat eine Aufbissschiene nicht nur den Schaden begrenzt, sondern auch meine nächtlichen "Anfälle" beseitigt.
Gerade, wenn ich unter starkem Stress stand, habe ich mir regelmäßig meine Wangenschleimhaut, die Zunge und Lippe kaputtgebissen.
Seitdem ich die Schiene habe, beisse ich mich überhaupt nicht mehr.
 
G

Gast

Gast
Hey.

Ich knirsche auch auf der Schiene. Das Ding sieht schon relativ ramponiert aus, und ich merk es auch an den Verspannungen.
Die sind das Lästigste an der Sache. Hab manchmal angeschwollene Muskeln rund ums Kiefergelenk und oft leichte Ohrenschmerzen, Schmerzen bei Kopfdrehung usw.. das alles habe ich schon seit Jahren, weiß aber erst seit ca. einem Jahr, dass es am Knirschen liegt.

Der Zahnarzt empfahl Physiotherapie, werd ich im neuen Jahr auch angehen..ich weiß einfach nicht, wie an die Sache rangehen, wie Zugang finden, da es ja alles völlig meiner Aufmerksamkeit entgeht :( Ich versuche, Probleme zeitnah zu lösen und mich zu entspannen aber es geht weiter und weiter..
 
S

Sphäre

Gast
Hallo..

Generell sollte man die Ursache für das nächtliche Zähneknirschen ergründen.. und dann dieses Problem an der Wurzel packen..

Natürlich kann eine Schiene schlimmere Schäden verhindern, aber sie kann das Übel nicht aus der Welt schaffen.

Zähneknirschen ist ein Zeichen von Stress.. Wut und Ängste aus der Vergangenheit, die man noch nicht losgelassen hat aber auch Zukunftsängste können ein Grund sein.Wer sich nicht entspannen kann oder Entscheidungen treffen muss.. oder sich zu viel aufhalst.. der knirscht nachts..

Vllt erkennst du dich in einen der Punkte.. und kannst damit arbeiten..

LG
Sphäre
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D Abendliches bzw nächtliches Räuspern Gesundheit 6
S Starkes nächtliches Schwitzen Gesundheit 12
B Zähneknirschen Gesundheit 6

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben