Anzeige(1)

Nachbarin sagt ich würde zu laut die Tür schließen- was nun?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Romantiker35

Aktives Mitglied
Und zwar habe ich eine Nachbarin die etwas seltsam ist. Gestern habe ich meine Tür normal zugemacht um zum Sport zu gehen. Plötzlich machte Sie Ihre Tür auf und sagte am Treppenhaus“ Herr Xx,sie sind noch neu hier,bitte schließen Sie die Tür leiser,man hört das bis nach unten“.

Do ein Schwachsinn,ich habe immer die Tür normal geschlossen und in den 30 Jahrenhat sich noch nie einer beschwert. Habe gesagt“ok- werde mich dran halten“. Was hättet ihr gemacht??
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

SFX

Aktives Mitglied
Ich hätte gesagt: "Pssst, sie sind noch neu hier! Bitte hören Sie auf, so einen Unsinn zu reden. Das geht mir nämlich auf die Nerven!"

LG,
SFX
 

Santino

Aktives Mitglied
Brichst du dir denn einen Zacken aus der Krone, die Haustür in Zukunft leiser zu schliessen? I don't think so. Daher würde ich dies versuchen. Gibt es weiterhin Beschwerden, dann darauf verweisen, dass du dir schon Mühe gibst, sie leise zu schliessen (sie also nicht zuschlägst oder dergleichen) und dass normales Leben und Wohnen völlig erlaubt ist.

Es gibt Menschen, die einfach verdammt lärmempfindlich sind und jedes noch so leise Flüstern hören können. Die stört es, wenn sie ganz leise den TV des Nachbarn durch die Wand hören oder wenn über ihnen der Nachbar nachts auf's Klo geht (mit normalen Schritten). Bei mir hat sich mal eine sogar darüber beschwert, dass ich morgens dusche, bevor ich zur Arbeit gehe (als ich noch im MFH in der Eigentumswohnung lebte). Da musste ich ihr leider sagen, dass Duschen wie jegliche andere Körperpflege rund um die Uhr erlaubt ist. Bei so extremen Beschwerden gibt es von mir dann auch eine Absage. Bei allem anderen tu ich, was ich kann - mehr aber auch nicht. Wenn das nicht reicht, dann reicht es eben nicht.

Die gleiche Dame hat sich übrigens ebenfalls beschwert, dass ich abends noch telefoniere, dass ich meine Rolläden zu laut schliessen würde, dass sie meinen TV abends hören würde... ich bin ihr, so weit wie es mir möglich war, entgegen gekommen.

Aber ich muss mich nicht in die Küche setzen zum Telefonieren, damit sie mich nicht mehr hört. Ich darf auch meine Rolläden zu normalen Uhrzeiten öffnen und schliessen, wie ich das brauche. Den TV hatte ich leiser gestellt.

Die Krux war nämlich, dass die Wohnungen umgebaut worden waren: mein ursprünglich viertes Zimmer war nämlich nach Umbau (und vor Verkauf der Wohnungen) ihr fünftes Zimmer geworden. Und so schlief das gute, ältere Ehepaar im Endeffekt in meiner Wohnung (war deren Schlafzimmer, direkt neben meinem Wohnzimmer), und die Wand war halt nun mal nicht verdickt gedämmt wie zwischen den Einheiten.

Tja. Pech, würde ich sagen. Das normale Leben muss man sich nicht verbieten lassen. Man kann aber Rücksicht nehmen, soweit im Rahmen des normalen Lebens möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Aljona

Gast
Hallo Romantiker,

ich hoffe, dass es nicht so ausartet wie bei mir.

Ich wohne neben einem wahren Psychopathen. Von Anfang an hat er mir vorgeschrieben, was ich alles nicht darf (nasse Schuhe auf der Fußmatte vor meiner Wohnungstür abstellen, den gelben Sack beim Putzen für kurze Zeit vor meine Tür stellen, die Fenster im Treppenhaus bei Sturm oder Frost schließen).

Jetzt stört es ihn, dass ich abends meine Tür von innen abschließe. Ich mache es so leise wie möglich, doch er fühlt sich dadurch gestört! Er schließt fast jeden Morgen zwischen 4 und 5 Uhr sehr laut seine Tür von innen ab, nur damit ich davon wach werde.

Leider ist das nicht alles. In den letzten Wochen hat er angefangen, regelmäßig vor Wut gegen meine Tür zu spucken. Ekelhaft!

Manchen Menschen kann man es nie recht machen. Sie stören sich an allem.
 

Uri

Aktives Mitglied
1) Man kann sich das Leben schwer machen und mit seinen Nachbarn streiten.

2) Oder man schließt die Tür leise.

Egal was richtig oder falsch ist. Option 2 ist für Dich in allen Fällen mit weniger Stress/Aufwand verbunden als Option 1.

Das finde ich übrigens interessant...
Do ein Schwachsinn,ich habe immer die Tür normal geschlossen
Kannst Du Dir da 100% sicher sein?
 

FarbSpiel

Mitglied
Weshalb musstest Du sie ignorieren?

wieso nicht kurz miteinander reden?

Hat sie sich schon öfters über etwas beschwert?
Wie war der Tonfall? Wirklich als Bitte oder eher befehlsgewohnt?
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Im Sinne einer guten Nachbarschaft würde ihc bei sowas immer erstmal freundlich sagen: "Oh, danke für den Hinweis, klar dasd ist kein Problem ich mache die Tür leiser zu" Da fällt einem kein Zacken aus der Krone und der andere fühlt sich "gesehen". Wenn man freundlich ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass selbst wenn man die Tür genauso laut wie sonst zumacht, der andere das Gefühl hat, "der nette junge Mann macht die Tür jetzt immer so leise zu".
Und das will man ja: Ein entspanntes Verhältnis zu den Nachbarn.
 

bertil

Aktives Mitglied
Die Dichtung im Türrahmen ist vorhanden und funktionstüchtig? :)

Manche dieser Dichtungen picken ja nur mehr als "Erinnerung" im Rahmen drin. Sollte man ev. erneuern....?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast PilzkopfHut hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Der Gast PilzkopfHut hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben