Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Nach verarbeiteter Vergewaltigung - Flashback - Freund vor den Kopf gestoßen

Va80

Neues Mitglied
Ich wurde am vor 23 Jahren, mit 13 vergewaltigt. Damals habe ich eine sehr schwere Zeit durchgemacht, da ich es niemandem erzählte, habe es aber inzwischen sehr gut verarbeitet. Ich habe keine Angst vor Männern - habe mehr männliche Freunde (Kumpels) als weibliche , habe auch keine probleme mit Sex und habe auch Spaß daran alles mögliche auszuprobieren. Nun gut. Ich habe jemanden per Facebook wiedergefunden (er inzwischen 56 ich 36) den ich das letzte mal mit 11 gesehen habe. Wir haben uns lange unterhalten und Nummern ausgetauscht und quatschten per Whatsapp weiter. Vor einer Woche ist dann folgendes passiert: Ein lieber Freund (einer der 3 Personen die von meiner Vergewaltigung wissen) erzählte mir, dass er selbst als Kind mißbraucht wurde und das hat mich sehr, sehr mitgenommen. Dann bekam ich vor einigen Wochen von einem Spinner ein Video aufs Handy, wo sich dieser einen runterholt und sagt, daß er mich F***** wird (sorry für den Ausdruck) - Weshalb ich sehr empfindlich zur Zeit bin, aber das Problem ist inzwischen gelöst. Nun gut, zum eigentlichen Problem. Am gleichen Abend, als mir mein guter Freund das von seinem Missbrauch erzählte, chattete ich mit diesem alten bekannten, zu dem ich bis da inzwischen ein sehr gutes freunschaftliches Verhältnis aufgebaut habe. Wir haben so rumgealbert und Witze gerissen und uns an früher erinnert. Nach einer Zeit sagte er, dass wenn ich damals nicht 11 sondern 21 gewesen wäre, wäre vielleicht was zwischen uns gelaufen. Ich weiß nicht wieso, aber mir lief es kalt den Rücken runter und ich legte das Handy erst mal weg. Nach einer Stunde fragte er, ob ich beleidigt sei und da hatte ich einen kurzen aber heftigen Flashback. Ich hatte sowas seit über 15 Jahre nicht mehr. Mein Vergewaltiger fragte mich damals, ob ich mit ihm beleidigt sei, weil ich, nachdem er fertig war nicht lächelte. Klar konnte mein Bekannter das nicht wissen, aber die beiden Sachen waren in diesem Moment wie ein Trigger für mich. Ich habe ihm sehr heftig und deutlich geschrieben, dass ich nichts von ihm will, etc pp. Am nächsten Morgen wurde mir bewusst, dass ich echt sehr überreagiert habe und habe ihm auch geschrieben, was alles so an dem Tag passierte und das mit dem Video-Spinner, aber nichts über die Vergewaltigung. Wie dem auch sei, ist das Verhältnis nun mehr als angespannt. Ich habe kein Problem über meine Vergewaltigung zu sprechen, aber ich erzähle es eben nicht jedem. Nun überlege ich, ob ich diesem Freund anrufen soll (ein persönliches Gespräch ist wegen der Entfernung nicht möglich) und ihm erzählen soll, dass ich eben vergewaltigt wurde und dass eben diese zwei Sätze etwas unkontrollierbares auslösten und mich dazu brachten Sachen zu schreiben, die ich so nicht wollte.
 

Anzeige(7)

Mega

Aktives Mitglied
Hm,

das damals tut mir sehr leid für dich!

Also zum Problem: Ich denke das kommt darauf an was du von dieser Bekanntschaft erwartest/erhoffst.

Mich triggert weil ich auch Gewalterfahrungen habe eben Männer die UNTERSCHWELLIG was von mir wollen und dann sind sogar nette Worte für mich genauso triggernd!
Also angebaggert werden, wenn es nicht mit feingefühl passiert, ist für mich triggernd!

Das muss NICHT allein an Deiner negativen Erfahrung liegen! Es kann sein dass deine Seele sehr fein reagiert hat auf seine Aussage. Die ist nämlich doppeldeutig! Er hat nicht klar gesagt ob er sich was von dir erhofft...

Und das nimmt die Leichtigkeit des Schreibens mit ihm wieder weg!

Denn du musst dir einfach nur überlegen: könntest du dir vorstellen was mit ihm anzufangen? Wenn NEIN, dann nächster Schritt: Was wenn er sich was von dir erhofft und dich das triggert, weil du jetzt schon weißt du willst nichts von ihm?

Dann wäre die Frage, ob du vielleicht richtig reagiert hast, weil der Mann sonst sich dein Vertrauen erschleicht du an eine Freundschaft glaubst und er dann enttäuscht ist weil er dich nicht als Frau bekommen hat. Das fühlt sich nicht gut an einen Freund haben zu wollen, der dann was von dir will und dich wieder fallenlässt weil er dich nicht bekommt. Das ist Seelenmissbrauch. Überall schreiben Männer sie fühlen sich von einer Frau missbraucht weil sie in der Kumpelschiene sind und keine Chance bekommen. Aber es ist GEGENSEITIG, du hoffst auf Freundschaft und Vertrauen, er will aber was von dir? Siehste? Und das tut dir auch nicht gut! Das war ein zu frühes Signal was er gesendet hat.

Und wenn eine Freundschaft bei euch nicht möglich ist und das jetzt schon klar ist.... warum dann ihm sowas privates erzählen? Er würde dann nur denken du redest dich raus, und wäre vorsichtiger mit dir, aber das Grundproblem dass er dich haben will und du ihn nicht als Mann würde bleiben. Also könnte er dich aus Versehen NOCHMAL triggern etc....

Weil er es immer wieder probieren würde....

Wenn deine Seele jetzt schon einen auf Widerstand macht, überlege dir zuerst ob dieser Mann eine Chance bei dir hätte.... ob du ihm jetzt schon vertrauen willst. Dann kannst du es ihm gerne erklären. Aber wenn er dann eine Mimose auf dich projiziert die "nur vorsichtig" angegangen werden muss um dich ENDLICH zu haben.... dann wirst du von ihm nochmal getriggert!

Wenn er WIRKLICH nur Freundschaft willl, kansnt du es ihm ja erzählen und schauen wie er reagiert. Das würde ich eben zuerst rausfinden.

Sage einfach: bist du sicher dass du nichts von mir willst? Dann kann ich dir was erzählen was ich nicht jedem erzähle... ansonsten würde ich es lassen. Er erzählt dann nur rum dass er dich nicht bekommen hat weil du Gewalterfahrung hast, statt die Dinge richtige zu sehen. Dass du nichts willst von ihm.


Dieser Mann hat dir halt GLEICH gesagt dass er dich attraktiv findet.... und das ist ein zu frühes Signal. Warum? Weil normalerweise Beziehungen ANDERS entstehen. Man sagt nicht gleich so doppeldeutige Aussagen bevor das Vertrauen nicht da ist.

Man lernt sich erst kennen.... so ist das doppeldeutig. Warum? Weil nicht klar ist was er damit meint.... will er sex? Will er eine Beziehung? Musst du jetzt schon wissen wohin das führt? Das war sehr ungeschickt von ihm... nachher sagen solche Männer ich habe es dir doch gleich gesagt. Vorher sagen sie: das war doch nur ein Flirt/ein Test/ nur reine Theorie und hätte NICHTS zu bedeuten..... Nachher sagen sie: du hast doch gleich gewußt dass ich was von dir will. Das ist doppeldeutiges Verhalten und triggert! Völlig normal!

Aber Beziehung entsteht nicht so... zuerst Vertrauen ... wenn auch vielleicht kurze, aber eben es entsteht eine ART Freundschaft..... man merkt es nur nicht.
Und dann irgendwann kommen die sexuellen Signale. Jetzt hat er GLEICH ein sexuelles Signal gesendet und es ist völlig unklar was es bedeutet... Das ist doppeldeutig und natürlich triggert das! Er hat einfach angetestet wie du reagierst, und die Reaktion war ja eindeutig: du willst nichts von ihm.

Ganz normal....

Männer haben verschiedene Arten sich zu "paaren". Er denkt er schaut mal wie du reagierst, so unterschwellig... flirten....tja, du hast es ihm gezeigt: ich will jetzt noch keine sexuellen Signale von dir. Das war doch nicht falsch! Es ist nunmal auch komisch das Pferd von Hinten aufzuzäunen!
Also die Reihenfolge ist zu verdreht bei diesem Mann. Er ist nicht dumm, er hat klar gemerkt, das hat dir NICHT geschmeichelt sondern hat eine Reaktion hervorgerufen. Völlig normal.

Er wird sich das schon gedacht haben dass es kein positives Gefühl hervorgerufen hat. Du hast doch eigentlich schon genug ausserdem noch dazu gesagt! Erstens kann er sich das jetzt eh denken und zweitens hast du klar gesagt du willst nichts von ihm. Und das mit dem Video erwähnt. Er kann sich jetzt klar denken das du dich nicht gut dabei gefühlt hast, und du schon überfordert warst die letzten Tage mit den ganzen Sexthemen und Gewaltthemen etc....
Hätte er gesagt: ich will was von dir, lass uns daten.... wäre es klarer, nicht wahr?
 
Zuletzt bearbeitet:

inn3B

Aktives Mitglied
Wenn er noch nicht davon weiß, würde ich es noch nicht erzählen. Entschuldige Dich einfach und sag ihm dass Du an dem Tag einfach etwas aufgekratzt warst. Das dürfte genügen.
Andererseits hast Du auch ein Recht so zu reagieren. Seine Behauptung war schon etwas lapidar dahergesagt, etwas daneben war das schon. Ob Du überreagiert hast oder nicht musst Du nach Deinem Ermessen entscheiden.
 

Va80

Neues Mitglied
Vielen Dank für eure Antworten. Ich denke, dass ich ihm tatsächlich nichts davon sagen werde. Wenn er die Freundschaft ernst meint, wird er die Entschuldigung annehmen. Wenn nicht, war es für Ihn evtl. nichts ernstes
 

Einhorn_das_echte

Aktives Mitglied
Hallo Va80,

so wie sich mir die Sache darstellt, kannst Du ihm mitteilen, daß seine Äußerung bei Dir unangenehme Erinnerungen geweckt hat, ohne ins Detail zu gehen. Er wird verständig genug sein das zu akzeptieren. Für Deine ungeeignete Wortwahl (oder Überreaktion) solltest Du Dich dabei schon entschuldigen.

Ist Eure Freundschaft allerdings enger und Du hast das Vertrauen, daß Du Dich ihm öffnen kannst, dann bleibt es bei Dir, ob Du ihm alles erzählst.

Viele Grüße
 

Harle

Aktives Mitglied
Ich verstehe Sätze wie den, den er dort geäußert hat eh nicht.

Hätte er gesagt, ich hätte gerne dein 21 jähriges Ich getroffen.... okay.

Aber sein Satz wäre dein 11 jähriges Ich schon 21 gewesen....

Naja, klingt auch so als wollte er mehr als Freundschaft. Du auch ?
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • (Gast) agirlhasnoname:
    nee der berührt mich nur am Nacken
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    der ist eigentlich nett
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ich bin eher das Problem
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Dann nehm deine Panik und zeig ihr, dass sie garnicht da sein muss :)
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    das klingt so einfach 😅
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Kennst du das nicht wenn du vor etwas Angst hattest und wenn du es machst merkst du, dass es garnicht schlimm ist oder schlimm war?
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ja doch. Deshalb hatte ich mich ja auch die letzten Male immer gezwungen
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    hab auch gehofft es wird dann mit der Zeit besser weil ich mich dran gewöhne aber irgendwie war es nicht so sondern die Angst wurde bei jedem mal größer
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    er hat das dann auch irgendwann gemerkt und dann so Spaßhalber gefragt warum ich so verkrampftbin, er hätte doch noch gar nicht angefangen
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    kann man Physio auch verfallen lassen theoretisch?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Es hat ja nen Grund wieso du das hast
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Also verschrieben bekommen hast
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Gezwungen wirst du sicherlich nicht. Aber wäre doch blödsinn. Sprich einfach mit ihm und sag ihm das :)
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ok
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    und
    das kommt nicht blöd?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Quatsch ^^
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Solche Ärzte haben sicherlich schon ganz anderes gehört
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    vielleicht hast du Recht
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    danke
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Gerne
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    warum bist du hier?
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    weiss zwar nicht ob ich helfen kann aber ich kanns evrsuchen
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Das ist zu viel zum schreiben und auch nicht mehr so relevant :) Alles gut ^^
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    So, ich muss mich mal hinlegen ^^ Mir ist sau kalt ^^
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ciao!
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben