Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Nach einer Beziehung

A

atlas

Gast
Ich hatte bis Oktober letzten Jahres eine Beziehung danach ein Halbes Jahr Stress und nachdem sie dann seit April gar nicht mehr da wahr ist meine Ex dann im August ausgezogen.

Sie meinte das sie erst ihr Praktikum machen will und solange eine Pause möchte. Sie ist aber direkt mit ihrem EX/ONE zusammengezogen. Und hat statt mir das zu sagen mir die Illusion gegeben das wir wieder zusammen kämen. Letzten Donnerstag/Freitag(?) hat mir dann ihr Neuer(EX/ONE?) geschrieben das sie zusammen sind. Und in mir ist alles wieder hochgekommen.

Jetzt bin ich allein, weil ich mich zusehr an sie anpasste und das gab sie auch als Hauptgrund für die Trennung an.

Soll ich den Kontakt aufrecht erhalten?

Und was wichtiger ist, was soll ich jetzt machen damit es mir wieder besser geht?
(habe keinen Bock auf ne neue Beziehung, und bin momentan etwas Menschenscheu).
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Shorn

Sehr aktives Mitglied
Lass sie sausen,vergesse sie,Deckel drauf.
Suche statt dessen Zerstreuung mit Dingen die du gerne machst.Dinge die dir Spaß machen.
Neu verlieben kannst du dich immer noch und immer wieder.
 
A

atlas

Gast
Das machen was ich gern mache?

Ich verstehe die Welt nicht mehr. Ich 186 athletisch, moralisch. Ich der ich sie Nie Betrogen hatte, und dann so einer von dem sie genau weis das er nur rumhurt. Schmächtig, Studienabbrecher nach dem 10.Semester....

Ich hab keine Ahnung was ich gern mache weil ich mich einfach nur leer fühle.

Eigentlich brauche ich Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:

Mystic Prophecy

Aktives Mitglied
Den Kontakt würde ich in dieser Situation ganz sicher nicht aufrecht erhalten wollen.

Jemand der mich bewusst hinters Licht führt und mir falsche Hoffnungen macht, obwohl er bereits völlig andere Pläne im Kopf hat und diese auch umsetzt,...? Da wäre der Vertrauensmissbrauch definitiv zu hoch. Dieser Person könnte ich nicht mehr trauen.

Ein letztes klärendes Gespräch wäre vielleicht sinnvoll, damit Du nicht ständig mit der Frage nach dem 'warum?' durch die Gegend läufst, sondern für Dich abschließen kannst, sofern Du damit ohne ein derartiges Gespräch Probleme damit hättest. Das musst Du jedoch selbst wissen.
Wenn Du Freunde hast, mit denen Du darüber reden kannst, so könnte Dir das auch weiterhelfen.

Ansonsten würde ich persönlich den Kontakt künftig meiden. Schon aus dem Grund, dass die Wunden heilen können.

Wie Du Dich ablenken kannst, das ist ein anderes Thema. Nicht leicht zu beantworten und die Lösung muss letztendlich jeder für sich selbst finden.
Sport, weggehen, Treffen mit Freunden, lernen, Dich weiterbilden oder was Dir sonst so einfällt.
Einfach ist es definitiv nicht und es wird auch seine Zeit brauchen, bis Du Dich davon erholst. Auch hier kann Dir keiner sagen, wie lange es dauert, da dies von Mensch zu Mensch individuell ist.
 
A

atlas

Gast
Danke,

das ist ja nicht das erste mal das mir sowas passiert. Das heißt doch. In so einer Krassen Art und weise schon. Seid Froh das ich die Details für mich behalte^^ Ich würde auch jedem Raten sofort den Kontakt einzustellen, der mir sowas sagt, aber ich kann sie irgendwie gar nicht hassen. Ich glaub ich bin kaputt. Bei jeder davor ging das.
Ich weiß letztenendes das es überhaupt nicht an mir lag. Aber ich will auch die letzten 3 Jahre nicht einfach weggeschmissen haben.
Gespräche mit freunden fanden auch statt, die im Endeffekt sagten ich soll sie hassen und mir endlich ne neue suchen.

Ich hab mich eben wirklich zu stark angepasst und die ganze Denkstruktur absorbiert. Die es überhaupt erst möglich macht das ich jetzt so bin. Darüber hinaus findet zwar weit mehr in meinem Kopf statt, aber ich hab überhaupt keinen Anreiz. Ich bin einfach leer. Und das ist das eigentliche Problem.
Sport, etc. geht auch nicht mehr, weil ich solche Strategien alle bereits durch hatte(vor ihr) und mich dann immer selbst hinterfragte wieso ich das so machte...

Mir fehlt grade echt jemand der mir aufzeigt wie schlimm das alles ist. Das ist wie als wenn man nen Staubsauger mit nem Akku betreibt. Mir fehlt einfach der Strom um wieder zu funktionieren.

Wenn sich jemand mit Psychologie auskennt kann er/sie mir auch gern sage was genau ich an der Waffel habe!
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Ich habe Angst nach Corona nicht mehr ich zu sein. Ich 5
N Nach Septumplastik entstellt Ich 7
F Sucht nach Selbstzerstörung Ich 45

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kleiner Löwe hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Frau Rossi hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben