Anzeige(1)

nach drei jahren will er das gemeinsame sorgerecht

Atlantika

Neues Mitglied
mein exfreund und ich hatten uns schon vor der schwangerschaft getrennt gehabt. nachdem er erfahren hatte das er auch der vater ist haben wir uns eigendlich ganz gut verstanden. er konnte den kleinen immer sehen wann er wollte. letztes jahrhat er jetzt geheiratet und ein sohn hat er mit seiner neuen frau. und jetzt wo ich in einer neuen beziehung bin, und dadurch auch 600 km wegziehen will. ich habe ihm gesagt das es bisschen problematisch sein wird, aber das ich ihm den kleinen nicht wegnehmen will, weil er der vater ist. und das wir uns da irgendwie schon einig werden. und jetzt vor paar wochen kam er an das er erst den unterhalt kürzen will.. aber ich war damit nicht einverstanden. und jetzt will er das gemeinsame sorgerecht. und ich weiß nicht was ich machen soll. er verlangt von mir wenn ich dnn wegziehe das icvh dann jeden monat zu ihm kommen soll damit er den kleinen sehen kann... aber das kann ich auch nicht da ich auch nicht das geld für habe. oder er will das das mein jetziger freund dann bezahlen soll also die fahrtkosten aber dafür ist mein freund nicht zuständig und das will ich auch nicht... ich habe angst das wenn ich da zustimme das er irgendwann versuchen tut mir komplett mein sohn wegzunehmen. und verkjrafte ich nicht, immerhin habe ich mein sohn drei jahre lang alleine großgezogen. er hatte ihn immer nur für ein tag gesehe. und jetzt will er mir überall mit einreden. klar er ist sein sohn. er soll da auch was zu sagen. aber ich will einfach nicht das er bestimmern kann wo er zum beispiel in kindergarten geht oder schule... was soll ich machen?
 

Anzeige(7)

Hexe46

Aktives Mitglied
Ich kann mir gut vorstellen, das dein Ex Angst hat, seinen Sohn zu verlieren.
Das er dich jetzt aber unter Druck setzen will, ist nicht richtig.
3 Jahre lang, war es ihm ganz recht, das du das alleinige Sorgerecht hast.
Jetzt, wo ein neuer Mann in dein Leben tritt und du dein Leben neu ordnen möchtest, will er das Sorgerecht?
Ich würde die Füsse still halten und ihn machen lassen. Wenn er es unbedingt will, soll er doch sein Sorgerecht einklagen.
Du willst ihm ja nicht den Sohn entziehen. Das finde ich gut.
Er ist verheiratet und hat eine Familie gegründet und will dir Steine in den Weg legen?
Das ist nicht fair. Lass dich bitte nicht einschüchtern.
Wenn es dir möglich ist, lass dich von einem Anwalt beraten.

l.g. Hexe
 

Atlantika

Neues Mitglied
ja ich bin am überlegen ob ich da zustimme.. aber ich habe angst wenn ich es mache er mir dann irgendwann steine in den weg legen tut.. ich will doch einfach endlich mal glücklich sein.. und jetzt wo ich es bin.. kommt wieder irgendwas.. ich weiß das es für ihn nicht leicht ist das ich wegziehen will und dann auch noch so weit.. aber was will er, er kann ja nicht von mir verlangen das ich bei ihm in der nähe wohnen bleibe und nie glücklich werde... ich will einfach nur die streiterein vermeiden. aber ich weiß wenn ich nein sage und es dann vor gericht geht werden wir uns streiten.. er stellt sich das leicht vor er bekommt das geteilte sorgerecht, muss nichts machen kann den kleinen sehen wann er will.. nur er bedenkt nicht das ich auch ein leben habe und nicht mein leben nach seinen leben richten kann.. und das hatte ich eig. bisjetzt gemacht. er konnte den kleinen immer sehen auch wenn ich eigendlich keine zeit hatte. trotzdem hatte ich meine termine dann verschoben aber wenn er keine zeit hatte war es ihm egal. jetzt im moment bin ich bei meinen freund also hat er den kleinen jetzt auch ein monat nicht mehr gesehen. aber wo ich letztens da war und ihm gesagt habe er kann den kleinen haben nöö wolle er nicht weil seine frau geburtstag hat. und jetzt soll ich mich immer richten wie es ihm am besten passt. er überlegt nicht nur weil er ne neue familie hat muss ich mich nach ihm richten?. ich könnet so viel bespiele nennen wo der kleine ihm echt egal war. das schlimmste war z.B., mein kleiner lag mit ner lungenentzündung im kh und hat es ihn interresiert er war die erste person der cih bescheid gesagt habe. und was sagt er müsse arbeiten kann nicht kommen.. also ganz was ist das denn für eine ausrede?.. da lässt man alles stehen und liegen und fährt zu seinen sohn ins kh wenn man ihn liebt wie er sagen tut.. aber trotzdem ich habe ihm das nie vorgeworfen. er meint mir immer sachen vorzuwerfen die echt auf kindergartennivou sind. er meint wenn der kleine bei ihm ist bin ich nur nur unterwegs und btrinke mich was für ein schwachsinn. klar wenn der kleine nicht da sich mein freies we habe wieso soll ich dann nicht wegegehen immernoch habe ich jaa uch ein leben und das passt ihm dann auch nicht.. und er will das mein freund für alles aufkommt. worfür mein freund absolut nicht zuständig ist. bohh ich muss mich am richtig auskotzen. ich bin sonst ein mensch ich kann nie nein sagen egal was er mir vorgeworfen hat. aber wenn er irgendwas gemacht hat ist es ja nicht schlimm. ich müsse das verstehen weil er ne neue famiele hat. man und ihm soll ich das gemeinsame sorgerecht zusprechen?!?
 

Hexe46

Aktives Mitglied
Jetzt hast du dich ausgekotzt und es geht dir besser.
So wie ich das hier lese, hast bis jetzt du alles getan um den Kontakt aufrecht zu erhalten.
Lass dich nicht erpressen. Natürlich hast du das Recht glücklich zu werden.
Dem gemeinsamen Sorgerecht würde ich nicht zustimmen.
Er erfüllt nicht seine Pflichten, will aber alle Rechte, so wie es ihm grad passt.
Das geht gar nicht.
Sag entschieden "Nein". Er ist der Vater deines Kindes (oder nur Erzeuger?) nicht mehr und nicht weniger. Wie du dein Leben gestalltest geht ihn doch nichts mehr an.
Wie schon gesagt. Ich würde es darauf ankommen lassen.
Wenn er wirklich das Sorgerecht haben will, soll er doch klagen.
Du bist doch nicht allein, dein Freund wird dir bestimmt zur Seite stehen.
Bleib Stark für dich und deinen Sohn.

Kannst du dich nicht vorab beim Jugendamt erkundigen, wie da die rechtliche Seite aussieht?

l.g. Hexe
 

Rauhfusskauz

Aktives Mitglied
Du musst ihm garnichts zusprechen.

Wenn er das geteilte Sorgerecht will, muss er es erst einklagen.
Ob ihm das den Aufwand wert ist?

Sein Umgangsrecht ist ja davon völlig unabhängig.
Das bleibt ihm erhalten - auch wenn du ihm da entgegen kommen musst weil DU die Entfernung geschaffen hast.
Also entweder auf halbem Wege treffen, sich an den Fahrtkosten beteiligen, er übernimmt den Hin- und du den Rückweg... Möglichkeiten gibt´s da genug.

Wieso wollte er den Unterhalt kürzen?
Denkt er, durch das geteilte Sorgerecht in dieser Hinsicht irgendwelche Vorteile zu haben?

Ich würde es auf keinen Fall machen.
Sonst rennst du ihm wegen jeder Unterschrift, wegen jedem Arztbesuch und jeder anderen evtl. total unwichtigen Entscheidung, die aber das Okay beider Eltern brauchen, hinterher.

Also denk dran:

Du musst garnichts.
Lass dich nicht unter Druck setzen.


Alles Gute,

RFK
 

Atlantika

Neues Mitglied
ja ich habe ihm auch vorgeschlagen das es am besten ist das wir uns in der mitte treffen ne das möchte er ja nicht weil er kein geld für hat... aber ich habe es ? nur wiel er den unterhalt bezahlt. was denkt er wofür ich es verschwende. ich habe es immer dafür genommen das ich den kleinen zu ihm bringen kann. und den kleinen neue sachen kaufen kann.

ja das will ich ja auch nicht wegen jeder kleinigkeit zu ihm rennen zu müssen damit ich seine unterschrift bekomme. deswege will ich ihm das ja auch nicht geben weilich ganz genau weiß soweit wird es kommen...

aber wenn ich jetzt nein sage. wird es im streit enden so wie ich ihn kenne. und ich kann das nicht mehr... ich will einfach keine streiterein mehr. ich will nur das der kleine eine mutter hat die ihn liebt und für ihn da ist und genauso das er ein vater hat de rihn liebt und für ihn da ist. aber bisjetzt habe ich es aus seiner sicht nicht viel mitbekommen.

ich weiß ja z.B. nicht wie es ist wenn der kleine bei dennen zu hause ist. ob die ihn versuchen i-wie zu beeinflussen. oder wenn der kleine später älter ist ob er ihn dann versucht zu überreden das er zu ihm ziehen soll und sowas alles schwirrt mir im kopf herum.. ich ahbe angst von jetzt auf gleich mein kleinen sonnenschein zu verlieren. immerhin war ich immer an seiner bettseite wenn es ihm nicht gut ging. ich weiß das sowas alles garnicht so schnell geht... aber wenn ich es mir vorstelle.. ohmaannn... ich weiß einfach nicht mehr weiter....
 

Rauhfusskauz

Aktives Mitglied
Das sind alles ungelegte Eier!

Eins nach dem anderen.
Wenn du wirklich in Betracht ziehst, ihm das geteilte Sorgereicht einzuräumen, damit "es keinen Streit gibt", verlagerst du das Problem nur.

Den ersten Streit wird es dann geben, wenn du wegen jedem Pups seine Einwilligung einholen musst, wegen jeder Unterschrift usw.

Im Moment hast du das Sorge- und das Aufenthaltsbestimmungsrecht.
Und zwar ohne Einschränkungen.
Willst du das wirklich für einen (u.U. SEHR kurzfristigen Frieden) hergeben?

Lehn dich entspannt zurück, biete ihm weiterhin die Hälfte der Fahrtkosten / Wegstrecke o.Ä. an und fertig.

LG,
RFK
 

Atlantika

Neues Mitglied
ja da versuche ich ja schon seid wochen und nein er kommt dann immer mit der antwort das er selbst ne familie hat für die er aufkommen muss.. und daher dann nicht so weit fahren kann.... aber ich kann es genauso wenig da ich im mom noch nicht arbeite... und auch kein auto habe. aber nein das versteht er nicht dann sagt er ich solle das geld vom unterhalt nehemn und das habe ich auch bisher gemacht aber wenn ich es jetzt von dieser entfernung mache bleibt garnichts mehr von dem geld für mein sohn.. und ich will ihm ja lieber schliessliche neue klamotten kaufen oder was noch so anfällt ansttele die ganze kohle für die fahrt rein zustecken. aber nein das ist wieder nicht richtig für... ich kann ihm einfcah nichts gut machen. ich sage ja nicht das er komplett 1200km(hin- und rückfahrt) fahren soll ich kann es ja verstehen das es ne lange strecke ist abe rich kann es genauso wenig.. aber wie soll ich ihm das verständlich machen das man sich bei der hälfte treffen tut. er will sich in dem bereich einfach nicht mit mir einigen.. und dann sagt er sollen die anderen es bezahlen (sprich meine eltern, oder freund). aber er will der vater sein???... ich rede da gegen die wand -.-
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben