Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Nach Anästhesiegespräch O.P woanders machen?

Meine letzte Eierstock O.P wurde abgesagt.
Ich muss nun Ende der Woche zum Aufklärungs und Anästhesiegespräch.
Von Freunden weiß ich, dass der Anästhesiearzt aus Bulgarien ist und schlecht deutsch spricht. Viele haben mir abgeraten die O.P dort machen zu lassen.
Normal wäre mir das egal, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass solche Sprachbarrieren bei medizinischen Dingen sehr behindern können.

Wie ist es, wenn ich beim Anästhesiegespräch schon irgendwas unterschrieben habe oder die Voruntersuchungen abgeschlossen sind und ich mich dann, weil ich mich dort nicht wohl fühle gegen das Krankenhaus entscheide.
Kann ich mich dann quasi noch abmelden?

Immerhin vertraue ich denen dort ja mein Leben an. Da sollte ich schon ein gutes Gefühl haben.
 

Anzeige(7)

Doratio

Aktives Mitglied
Ich würde das mit der Krankenkasse abklären.
Wenn man schon im Vorfeld kein Vertrauen hat, dann sollte man sich nach Alternativen umsehen.
 
Das habe ich und die haben mir gesagt, ich soll dann die Ergebnisse mitnehmen ins andere Krankenhaus.
Aber mal ganz ehrlich: Wie soll das denn funktionieren?
Wenn ich hier nochmal behandelt werden muss, fürchte ich schlechter behandelt zu werden, wenn ich da jetzt meine Unterlagen einfordere, weil ich damit woanders hin gehe.
Das ist doch irgendwie auch komisch
 

Bodenschatz

Aktives Mitglied
Bitte recherchiere mal, ob es sich bei der Unterschrift zu Deiner OP um an dir zu leistende "Dienste höherer Art" handelt, die abgeschlossen wurden:
derartige Verträge könnte man fristlos, hilfsweise fristgerecht kündigen ( natürlich ehe sie realisiert werden).
Daher hättest Du das Recht, einen anderen Vertragspartner zu wählen und damit auch die Rechte, die daraus hervor gehen.
Sprich: Überlassung der abgerechneten Unterlagen zur Vorlage beim neuen Vertragspartner, soweit das bisherige Krankenhaus keine Urheberrechte geltend macht und somit Unterlagen nicht abgeben will.
 
W

Weiß nix

Gast
Von Freunden weiß ich, dass der Anästhesiearzt aus Bulgarien ist und schlecht deutsch spricht. Viele haben mir abgeraten die O.P dort machen zu lassen.
Wurden die Freunde von dem Arzt behandelt? Woher haben die dieses Wissen?

Glaubst Du im Ernst, dass ein solcher Arzt mit Sprachbarrieren einen solchen Job machen dürfte?

Lass Dich nicht von Dummschwätzern verunsichern.
 

Anna Mia 39

Mitglied
Hallo!
Ich hatte im April auch eine OP am Eierstock. Mir wurde eine Zyste entfernt. Nach den Vorgesprächen wollte ich die ganze Sache sogar schon wieder absagen...aber die Ärzte vom Vorgesräch hatte ich nicht am Tag der OP. Einmal hatte ich eine afrikanische Anästhesistin, die auch nicht so gut deutsch sprechen konnte im Vorgespräch....


Ich würde Nutzen und Risiko abwägen...ist die OP wichtig für dich? Hat die Klinik allgemein keinen guten Ruf?

Hatte ein großes Krankenhaus gewählt. Sehr gute Ärzte dort, 30% Migration bestimmt, auch der Operateur von mir...für mich einer der besten Ärzte bisher überhaupt...er spricht allerdings perfektes deutsch u ist Professor.

Wo genau liegen deine Sorgen?
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben