Anzeige(1)

nach abnahme immer noch zu viel körperfett

Taavi

Mitglied
sorry falls das eine blöde frage ist, aber ich habe außer schulsport nie wirklich was mit sport am hut gehabt:

ich war bis vor ein paar monaten übergewichtig und habe dann in relativ kurzer zeit 18 kg an gewicht verloren. bin jetzt von daher normalgewichtig und will eigentlich auch nicht weiter abnehmen. mein problem ist jetzt, dass teile meines körpers trotz abnahme noch unangenehm weich und halt irgendwie wabbelig sind (sorry für das bild). am gesicht sieht man die abnehme auf jeden fall und am bauch auch total, aber trotzdem habe ich besonders direkt unterm bauchnabel so ein fettpolster. unter etwas engeren hemden sieht man das total wenn ich nicht den bauch einziehe.
die frage ist jetzt wie kriege ich das ohne weitere gewichtsabnahme weg? ich vermute mal ganz stark: sport. aber was/wie und wie oft und wie lange und was eignet sich für unkoordinierte vollpfosten wie mich?
man kann eigentlich ja gar nicht an bestimmten stellen abnehmen, oder? also vermute ich, man muss einheitlich alles trainieren, bis sich das fett langsam zurückbildet und sich stattdessen die muskeln mehr ausbilden?
wäre toll wenn jemand tipps hat oder mir eine richtung sagen kann, in der ich gucken sollte
 

Anzeige(7)

Johnny_B

Sehr aktives Mitglied
Genau, du hast die Lösung schon gefunden: Sport. Einfach eine Mischung aus Kraftsport und Joggen, wenn der regelmäßige Gang ins Fitnessstudio für dich in Ordnung ist.
 

kasiopaja

Sehr aktives Mitglied
Sehr richtig erkannt. Wo man Fett ansetzt / abbaut, ist genetisch bedingt. Das kann man nicht steuern.
Gelegentlich ist es sogar so, dass man , genetisch bedingt, noch nicht mal Fett ansetzt.

Es ist furchtbar ungerecht. Aber eine können essen was sie wollen und werden nicht dick (Vielleicht haben die auch ein besseres Gefühl dafür, was ihr Körper braucht und was nicht) und die anderen setzen schon an, wenn sie den Kuchen ansehen.
 

Taavi

Mitglied
ich brauche bestenfalls übungen für zuhause. ich gehe/laufe verhältnismäßig viel (10.000-20.000 schritte am tag), aber das ist dann halt eher cardio.
bringen die 0815 sachen wie sit ups und liegestütze was? ich will halt auch nicht krass muskulös werden, einfach nur normal schlank
 

kasiopaja

Sehr aktives Mitglied
ich brauche bestenfalls übungen für zuhause. ich gehe/laufe verhältnismäßig viel (10.000-20.000 schritte am tag), aber das ist dann halt eher cardio.
bringen die 0815 sachen wie sit ups und liegestütze was? ich will halt auch nicht krass muskulös werden, einfach nur normal schlank
Was ist normal schlank? Der eine ist halt so , der andere so. Nicht jeder kann dem Ideal-Bild entsprechen.
 
F

Fusselmonster

Gast
Hallo Taavi,
also erstmal: Respekt dass du so schnell so viel abgenommen hast. Das ist aber auch mit Vorsicht zu genießen. Ich kenne dein Ausgangsgewicht nicht, ebensowenig wie das aktuelle, aber 18 kg in ein paar Monaten (wenn ich dich richtig verstanden habe) sind meiner Auffassung nach viel zu schnell.

Schalt erstmal einen Gang runter. Es geht jetzt darum, das neue Gewicht zu halten, vor allem aber, deinen Körper auch einfach mal anzunehmen und liebzuhaben. Leichter gesagt als getan, ich weiß.

Wie hast du es denn geschafft, so schnell so viel abzunehmen? Wie hast du bisher trainiert?

Sinnvoll wäre es jetzt, wenn du dich auf den Aufbau von Muskulatur konzentrierst. Am besten ein Ganzkörpertraining mit Schwerpunkt auf den großen Muskelgruppen und Wiederholungszahlen im Bereich zwischen 8 und 15. Wenn du im Sportbereich keine Erfahrung hast, lass dich im Fitnessstudio beraten oder nimm gegebenenfalls Personaltraining in Anspruch.

Wie du ja selbst richtig sagst: Du kannst nicht wirklich steuern, wo du abnimmst. Du kannst aber sehr wohl steuern, wo du Muskeln aufbaust. Aus gesundheitlicher Perspektive würd ich aber den Fokus von Figur und Aussehen weg hin zu muskulärer Balance (gutes Verhältnis von Muskeln zu ihren Gegenspielern), Kraftaufbau und Spaß an Bewegung legen.

Übrigens: Muskeln wiegen mehr als Fett. Es kann also passieren, dass du mit entsprechendem Training erstmal wieder zunimmst. Das ist aber überhaupt nicht schlimm, solange es nicht zu viel ist. Du solltest auch momentan auf keinen Fall weiter abnehmen. Je schneller man abnimmt, umso größer ist die Gefahr, genauso schnell wieder zuzunehmen. Außerdem kann auch die Gefahr bestehen, dass das Abnehmen zur Sucht wird und du vom einen ins andere Extrem fällst. Rein hypothetisch, ich kenn ja weder deine Persönlichkeit noch dein Verhältnis zu deinem Körper und zum Essen und bin auch nicht psychologisch ausgebildet. Ich finde es daher sehr gut, dass du von dir aus sagst, dass du deinen Körperfettanteil reduzieren möchtest, OHNE weiter abzunehmen. Kennst du deinen KFA? Wenn ja, würde mich interessieren, wo du im Moment stehst. Mach dir aber am besten nicht so viel Druck wegen Fett oder Äußerlichkeiten, alle Körper sind wertvoll und wenn du deinen liebevoll behandelst und Spaß an Bewegung findest, dann kann das unter Umständen viel mehr Lebensqualität bringen als irgendwelche KFAs, BMIs und Figuroptimierung.

Ich hoffe, dass dir das als Denkanstoß etwas hilft. Und wenn du magst schreib wie gesagt ruhig mal, wie du trainiert und dich ernährt hast, um so schnell abzunehmen. Alles was ich jetzt geschrieben hab ist ins blaue rein und steht ohne Infos von dir auf ziemlich dünnen Beinen ;)

Sportliche Grüße vom Fusselmonster
 

kasiopaja

Sehr aktives Mitglied
Ich kann schon verstehen, dass man ein ordentliches Gewicht haben möchte.

Aber warum sich jeder unbedingt selbst optimieren möchte eher nicht.

Wozu soll das gut sein?
 

juka

Aktives Mitglied
Taavi meinte:
ich war bis vor ein paar monaten übergewichtig und habe dann in relativ kurzer zeit 18 kg an gewicht verloren.
Darf ich fragen mit welchen Mitteln du es hinbekommen hast, dieses Gewicht zu verlieren ind rel. kurzer Zeit?

Taavi meinte:
bringen die 0815 sachen wie sit ups und liegestütze was? ich will halt auch nicht krass muskulös werden, einfach nur normal schlank
Ich denke was du brauchst ist ein komplettes Body Workout. Da werden alle Muskelgruppen ausgewogen angesprochen und du entwickelst keine Muskelberge. Idealerweise gehst du zu Kursen, alternativ kannst du dir auch YT Videos reinziehen und das ganze zu Hause machen.
 
F

Fusselmonster

Gast
ich brauche bestenfalls übungen für zuhause. ich gehe/laufe verhältnismäßig viel (10.000-20.000 schritte am tag), aber das ist dann halt eher cardio.
bringen die 0815 sachen wie sit ups und liegestütze was? ich will halt auch nicht krass muskulös werden, einfach nur normal schlank
Hey...ja, die bringen schon was, aber es kommt darauf an, welche Bewegungsmuster du beherrschst und auf welchem Stand deine Kraftfähigkeit derzeit ist. Manche schaffen 30 Liegestütze (wenn die dann zum Beispiel größere Muskeln wollen, ist die Übung ungeeignet, weil zu leicht) andere keinen einzigen (dann wäre die Übung für Muskelaufbau zu schwer), und dann gibts auch noch welche, die schaffen hundert, aber keinen einzigen richtigen...außerdem spielen halt dann noch orthopädische Faktoren rein (in diesem Fall ob die Schulter einwandfrei gesund und beschwerdefrei ist und ob das Verhältnis Brust zu Rücken stimmt). Und jetzt konkret nur Situps und Liegestütze sind halt etwas einseitig, da würde ich noch was für Beine und Rücken hinzufügen. Aber wie gesagt, such dir am besten Unterstützung von einer Fachperson, die dich und deine Bewegungsmuster sehen und dich individuell beraten kann. Ohne dich zu kennen ist es kaum möglich, dir seriöse Übungsempfehlungen zu geben.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
F Ständiger Belag auf Zunge nach Antibiotika Gesundheit 5
Z Beule nach Schnittwunde Gesundheit 3
A Ratlos nach erstem Frauenarzttermin Gesundheit 9

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben