Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Nach 13 Jahren Beziehungsaus - Neuanfang steht Sie im Weg

G

Gast Crwon

Gast
Hallo,

ich bin nicht sicher wie ich den Titel gut formulieren soll. Ich schildere mal mein Problem und hoffe es wird nicht zu lang.

Er (28) und ich (28) sind zusammen seit wir 15/16 Jahre alt sind. Wir haben, nachdem wir 10 Jahre zusammen waren, vor 3 Jahren geheiratet, da ich (wir) dachten uns würde nichts mehr trennen. Nun hatte mein Mann letztes Jahr eine höher gestellte Stelle angenommen, die leider nicht im Wohnort ist. Daher ist er jeden Tag 1 Std Hin- und Rückweg gependelt. Hinzu kamen viele Überstunden, da der Laden aufgrund der Mitarbeiter nicht so richtig lief. Ich selbst arbeite auch 40 Std die Woche und habe 45 mins Hin- und Rückweg trotz der Arbeitsstelle im selben Wohnort.
Nun haben wir darüber gesprochen, das wenn er die Stelle fest hat, dass wir über Kinder nachdenken wollen. Der Zeitpunkt wäre im Mai diesen Jahres gekommen.
Plötzlich verhielt mein Mann sich aber komisch. Er kam einmal erst spät nach Hause und darauf die Tage war es distanzierter. Ich bemerkte die Veränderung in seinem Verhalten sofort und sprach ihn drauf an. Er sagte es wäre nichts und daher lies ich ihn in Ruhe. Eine Woche später fand ich seinen Ehering dann im Bad und sprach ihn erneut drauf an.
Dann erzählte er mir das er sich nicht mehr seiner Gefühle sicher sei und ob es noch mehr als Gewohnheit ist. Ich fragte ihn ob er mir sagt was denn das Problem sei in unserer Beziehung und ob wir was ändern könnten. Es war schwer irgendwas aus ihm herauszubekommen aber er sagte mir zu, das wir es nochmal versuchen wollten....
Daraufhin ging es dann nur noch bergab. Er war die Woche darauf auf einem Seminar und traf eine Mitarbeiterin aus der Mitte Deutschlands. Seit dem Moment schrieben sie nur noch miteinander. Das ging solange so bis wir eine Beziehungspause vereinbarten, da ich es mir nicht mehr mit angucken konnte...

Während der Beziehungspause beendete er es dann da er sich nicht sicher sei ob es Gewohnheit ist und er ja nun sich auch noch in die Mitarbeiterin verguckt hätte. Einige Zeit wohnten wir noch zusammen bis er dann im Juni ausgezogen ist. Wir leben derzeit also getrennt.

Kontakt zu der Frau bestand weiterhin überwiegend per Whatsapp und ab und an Telefon. Wir haben uns nun in der letzten Zeit wieder ein wenig angenähert und haben uns wieder etwas zusammen unternommen. Wir haben uns öfter so getroffen und er sagt auch, dass er darüber nachdenkt einen Neuanfang mit mir zu machen. Aber auch das er mit der anderen Frau viel Kontakt hat und sich mit ihr was vorstellen kann und ihn das nicht los lässt. Er will, wenn er sich noch einmal auf mich einlässt sich 100% sicher sein.

So nun zu der anderen Frau. Sie wohnt in der mitte Deutschlands. Von seinem Wohnort ca 4 Stunden Fahrt entfernt. Mit ihr ist es ein ewiges Hin und Her. Als sie sich kennenlernten hatte sie auch einen Freund. Irgendwann sagte sie meinem Mann, dass es ja nicht mehr so laufe und ihr Freund und Sie sich im beidseitigem einvernehmen getrennt hätten. Kurz darauf sahen sie sich auf einer Firmenfeier wo sie sich wohl auch geküsst hätten. Nach der Firmenfeier wollte er sie mit in den Norden nehmen für ein andres Seminar. Da eröffnete Sie meinem Mann, dass sie eigentlich zu ihrem Freund zurück wolle. Als sie wieder zuhause war, war es dann auch so und sie hatten nur noch Kontakt wenn ihr Freund nicht da war bzw in Chats wo man den Verlauf löschen konnte. Ein paar Tage später hieß es sie ist derzeit bei ihrer Mutter, da sie nicht weiß was sie wolle (also ihren Feund oder meinen Mann) und möchte keinen Kontakt zu ihm. Im Nachhinein bekam er raus, dass sie mit ihrem Freund wohl noch zusammen war und der sie gefragt hatte was denn auf der Firmenfeier bzw. dem Seminar war wo sie dann irgendwann zugegeben hatte, das sie sich wohl geküsst hätten. Danach hat ihr Freund dann mit ihr Schluss gemacht, da sie ihn ja betrogen hat. Und dann kam der kA wieviele Kontaktabbruch zwischen meinem Mann und ihr, da sie ja ihren Freund zurück wolle und nicht ihn. Das lief dann wieder einige Zeit so, bis sie sich meldete das ihr Freund wieder da ist haben aber weiterhin wenn auch wenig und heimlich Kontakt gehalten. Inzwischen ist es so, dass sie sich von ihrem Freund (oder ihr Freund von ihr) getrennt haben. Mein Mann war an einem Wochenende im August sogar da. 2 Wochen später änderte sie ihren Status auf FB zu Single. Das erzählte sie meinem Mann aber erst den Tag darauf und da kam auch raus, das sie ja schon 3 Wochen von ihrem Freund getrennt sei. An dem Wochenende wo er bei ihr war, hat sie aber noch einen auf heimlich gemacht, damit ihr Freund ja nichts herausbekommt.

Da hat sie wohl auch zum ersten mal gesagt, dass sie sich was mir ihm vorstellen könne es aber langsam angehen lassen will.
Seit dem war er ein Wochenende über 4 Tage da, wovon sie sich statt wie geplant 3 Abend min. sehen, nur 1 gesehen haben und das auch nur 2 Std. Die restlichen Tage hatte sie Ausreden wie mein Exfreund war noch da und soll das nicht mitbekommen, ich habe Kopfschmerzen (konnte aber an dem Tag zum Friseur) usw.
Darauf das Wochenende wollte er, das sie hierher kommt. Wollte sie aber nicht. Letzendlich hatte er sie dann gelöscht aus seinem Handy usw. Am Samstag rief sie dann an, er ging natürlich ran, das sie für den Tag hierher kommt (weil ein Event hier war) aber mit ihrer Mutter. Er ist natürlich hin.
Nun war ja das Wochenende wo beide Tage frei waren für die (da sie im Einzelhandel arbeiten) beiden. Er hatte schon vor 2 oder 3 Wochen angefragt ob er das Wochenende zu ihr kommen solle. Sie meinte darauf nur Mal gucken... Sie hat ihn auch nicht mehr darauf angesprochen. Anfang letzter Woche hatte er nochmal gefragt und da war die Antwort sie wisse noch nicht was sie am Wochenende mache.. Samstag hat sie ihm dann wohl spontan gesagt das sie wohl Sonntag kommen wolle, das hatte er dann aber abgesagt da er wohl die ganze Nacht nicht geschlafen habe.
Sie wollte auch immer noch partout nicht das man die beiden zusammen sehe in ihrem Wohnort.

Dazu kommt, dass er dann am Samstag abend gleich zu mir sagte, das sie ja gesagt hatte, das er sich von mir nie trennen kann, da er auch noch einige Sachen bei mir habe. Nun hat er natürlich direkt mir geschrieben, das er das nu alles holen wolle und dann wohl auch den Kontakt einschränken.

Ich bin nun langsam mit meinem Latein am Ende. Immer wenn wir uns annähern kommt sie wieder ins Spiel. Will sie ernsthaft was von ihm? Denn ich meine selbst wenn man es langsam angehen lassen will muss man es ja irgendwie angehen.. und wenn man sich nie trifft wird es ja nie was.

Was mache ich nu am besten? Ich möchte halt gerne um meine Beziehung zu meinem Mann und um meine Ehe kämpfen, da ich eben nicht sehe das man nicht daran arbeiten kann...

Vielen Dank für euren Rat und Liebe Grüße
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Lieber Gast Crwon,

zu einer Ehe gehört das feste Zusammenstehen in schönen wie in schlechten Zeiten. Feste Beziehungen sind immer gefährdet. Und daher ist der Wille, das „ja“ zum Partner so wichtig.

Bei Deinem Partner habe ich beim Lesen Deines Berichtes das Gefühl, dass er schwankt wie ein Rohr im Winde. Zu dem Löschen der Nr. dieser Frau gehört auch das deutliche „nein“ wenn sie wieder anruft. Und dafür hat er zu sorgen! Keine Entscheidung ist jedoch auch eine Entscheidung.

Ich denke, Du solltest da Deinem Partner deutlich aufzeigen, dass seine klare Entscheidung gefragt und erforderlich ist. Oder soll dieses „Spiel“ noch jahrelang so weitergehen? Ich denke, dass würde Dich innerlich zermürben.

Für den Fall, dass sich Dein Partner klar für Dich entscheidet, solltet ihr überlegen, wie ihr eure Beziehung festigen könnt. Das könnte auch eine berufliche Verändung beinhalten. Macht euch klar, was Eure Ziele sind. Wie wollt ihr in z.B. 10 Jahren leben?

Für den Fall, dass sich Dein Partner weiterhin nicht wirklich klar entscheiden kann, empfehle ich eine erstmal auf Zeit angelegte räumliche Trennung, um dadurch Deinem Partner zu signalisieren, dass es so oder so zu einer Entscheidung kommt, weil eben alles andere Dir nicht zumutbar ist.

LG, Nordrheiner
 

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Was für ein Rumgeeier und solange nicht irgendjemand von euch vier ( du, dein Mann, diese Frau, ihr Freund) da mal ein klares Statement absetzt, wird das wohl auch so weitergehen.

Ich würde mich nicht darauf verlassen, dass einer der anderen drei Parteien sich mal klar positioniert, sondern würde das selber tun. Ich würde mich von deinem Mann trennen und ihm mitteilen, wenn er sich 100 pro für dich entschieden hat, dann kann er sich gerne wieder bei dir melden. Ansonsten soll er weiter hoffen, dass die andere Dame sich seiner annimmt, wenn die sich vielleicht irgendwann mal entscheiden hat. Lust auf so einen Zirkus hätte ich nicht.

Viel Liebe scheint da meiner Meinung nach nicht im Spiel zu sein. Es scheint eher um Bindungsängste zu gehen und darum sich endlich mal festzulegen, gleichzeitig aber gepaart mit der Angst, nachher ganz alleine dazustehen. Das möchte man auch nicht. Darum werden beide Partner erst mal warmgehalten, um sich Zeit zu nehmen und in Ruhe zu gucken, wer denn nun der bessere ist. Ich würde mich ja nicht warmhalten lassen an deiner Stelle.
 

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Ergänzung:

Vielleicht denkt ihr beide mal über den Begriff Authentizität nach.

Ein Mensch ist authentisch, wenn seine Einstellung zu seinen Gedanken passt und diese zu den Worten und diese zu den Taten.

"Unauthentisch" ist zu vergleichen mit einer Dose, auf der Pfirsiche steht, und wenn man sie öffnet, findet man z.B. Erdnüsse. Jeder Käufer würde sich getäuscht und betrogen fühlen.

Ein Mensch, der „ja“ sagt und „nein“ oder „nichts“ tut, ist unauthentisch. Dein Mann sollte sich die Fragen stellen:
Bin ich nicht-authentisch, also ein Betrüger? Will ich so sein, ein Betrüger?

Ich denke, mit Fragen (anstatt mir Vorwürfen) kannst Du Deinen Partner lenken, dass er erkennt, wie Du ihn wahrnimmst, auf Grund seines Verhaltens wahrnehmen musst. Er muß sich diesen Fragen nicht stellen. Aber Du musst auch nicht Dich von irritierendem Verhalten täuschen lassen. Es ist nicht realistisch und nicht zumutbar, dass Du ständig und immer wieder Pfirsichdosen kaufst in der Hoffnung, irgendwann auch einmal Pfirsiche in der Dose zu finden.

LG, Nordrheiner
 
G

Gast

Gast
Mit ihr ist es ein ewiges Hin und Her.

Das klingt für mich danach, als ob Dein Mann Dich warmhält, weil er nicht weiß, was die andere Frau will und tut. So nach dem Motto: "Wenn die sich nicht entscheiden kann, dann ist da ja noch die Ehefrau, die will die Beziehung retten, die habe ich sicher, dann habe ich weiterhin ein warmes Nest".



Dazu kommt, dass er dann am Samstag abend gleich zu mir sagte, das sie ja gesagt hatte, das er sich von mir nie trennen kann, da er auch noch einige Sachen bei mir habe. Nun hat er natürlich direkt mir geschrieben, das er das nu alles holen wolle und dann wohl auch den Kontakt einschränken.
Er kann sich nicht trennen, weil er Sachen bei Dir stehen hat? Der Grund, daß Ihr noch zusammen seid, sind GEGENSTÄNDE? Ich finde das sehr verletzend. Den Verbleib von Gegenständen kann man anders regeln, und wenn das wirklich der einzige Grund ist, dann ist von den Gefühle nicht mehr viel übrig. Mich würden solche Worte sehr verletzen.



Will sie ernsthaft was von ihm?
Viel wichtiger finde ich die Frage: will Dein Mann ernsthaft die Beziehung mit Dir retten? Es klingt leider überhaupt nicht danach.



Was mache ich nu am besten? Ich möchte halt gerne um meine Beziehung zu meinem Mann und um meine Ehe kämpfen, da ich eben nicht sehe das man nicht daran arbeiten kann...
An einer Rettung arbeiten geht nur dann, wenn BEIDE das wollen und BEIDE sich dafür einsetzen. Da muß aber dann von Deinem Mann erstmal ein Kontaktabbruch zu der anderen Frau her. Kein Larifari nebeneinander her. Für mich klingt das so, als könne er sich nicht entscheiden und behält deswegen den Draht zu beiden. Das ist aber keine Entscheidung FÜR einen anderen Menschen, das ist überhaupt keine Entscheidung.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben