Anzeige(1)

Myrrhe bei Magen und Darmentzündungen

Lena7

Namhaftes Mitglied
Ich bin vor ein paar Tagen beim googeln wegen meiner Magen und Darmprobleme auf Myrrhe gestoßen.
Myrrhe hat unter anderem die Eigenschaft dass sie stark entzündungshemmend ist.
Jedenfalls habe ich daraufhin nach einem Medikament oder Tropfen gesucht die Myrrhe enthalten.
Bei Tropfen bin ich nicht fündig geworden, jedenfalls gibt es keine Tropfen mit Myrrhe Die man einnehmen darf.
Habe dann aber ein sehr gutes Medikament gefunden was mir bis jetzt oh Wunder, super hilft !
Ich nehme es jetzt allerdings erst den dritten Tag. Seit ein paar Monaten gab es kaum noch irgendetwas was ich vertragen habe.
Es ist das erste mal dass ich nicht wenn ich etwas esse, gleich schreckliche Magenschmerzen und Übelkeit bekomme.
Außerdem fühle ich mich seit Monaten als hätte ich eine schwere Grippe. Auch diese Grippe Symptome habe ich heute den ersten Tag mal nicht.
Ich wollte den Tipp einfach hier weitergeben.
Wenn jemand hier unter Darmentzündungen leidet, Morbus Crohn oder Magenprobleme hat, ist Myrrhe auf jeden Fall einen Versuch wert!
Das Medikament was ich einnehme enthält auch noch Kamille und Kaffeekohle.Die Wirkung ist wie gesagt super !
Ich dachte zuerst dass das nichts wird, weil ich keinen Kaffee vertrage. Aber wie gesagt die Kapseln tun mir super gut.
Allerdings verstehe ich nicht ganz warum dieses Medikament so teuer sein muss.:eek: Denn man muss ziemlich viele Tabletten davon einnehmen. Dabei wird man ja arm:rolleyes:.
Vielleicht liest das ja hier jemand der Nahrungsergänzungsmittel auf den Markt bringt.
Ich würde mir wünschen, das es auch günstiger Myrrhe Präparate, natürlich in guter Qualität auf dem Markt gibt. Habe noch eines gefunden was ich aber auch recht teuer finde. Reine Myrrhe dagegen ist gar nicht sonderlich teuer.



Liebe Grüße
Lena
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

K

kasiopaja

Gast
Möglicherweise wäre es besser, wenn Du die Ursachen kurierst, anstatt Dir jeden Müll den Du irgendwo findest reinzustopfen.

Einmal ist es dies, einmal das. Am Ende ist es immer nicht das gelobte Land.
 

Lena7

Namhaftes Mitglied
Das versuche ich ja die Ursachen zu kurieren.
Die Dinge die man hat bekommen aber nicht immer einen Namen so wie man sich das vielleicht wünscht.
Ich habe eine jahrelange Ärzte Odyssee hinter mir ,und ich setze mein Vertrauen auf keinen Arzt mehr.
Damit meine ich jetzt nicht, dass ich nie mehr einem Arzt vertrauen werde,aber ich erwarte nicht mehr in erster Linie von da meine Hilfe.
Dafür habe ich zu viel unglaubliches erlebt!
Normale Gastroenterologen kennen sich mit seltenen Erkrankungen sehr schlecht bzw fast gar nicht aus. Selbst einen Morbus Crohn zu diagnostizieren ist für viele Gastroentologen ein Problem.
Mittlerweile weiß ich auch denke ich recht gut was ich in meinem Darm abspielt und ich erkenne immer mehr die zusammenhänge.

Letztlich bin ich die Leidtragende und nicht der Arzt der mir vielleicht irgendetwas erzählt weil er nicht weiter weiß und dass er seine Ruhe hat.
Ich gebe das auch nur weiter, weil es mir immer ein Anliegen ist, das vielleicht auch anderen geholfen wird.
Ob mir dieses Myrrhe Medikament längerfristig hilft, weiß ich natürlich noch nicht. Auf Dauer kann ich das auch nicht einnehmen weil es mir zu teuer ist. Aber wenn es nur eine kleine Hilfe wäre zwischen durch ist das schon sehr viel wert für mich. Aber es kann ja auch sein ,das mein Darm dadurch ganz ausheilt.
Auch die CBD Tropfen haben mir einen großen Dienst erwiesen. Dadurch kann ich fast jede Nacht seitdem ohne Atemnot schlafen.Was das bedeutet kann nur der begreifen der das persönlich kennt.
Ich weiß nicht warum es immer Kritiker geben muss die an allem herummäkeln müssen.
Ich würde mich freuen wenn ich von jemanden so etwas lesen würde.
 

roman12

Namhaftes Mitglied
Möglicherweise wäre es besser, wenn Du die Ursachen kurierst, (...)
Das ist leicht gesagt. Nur gibt es bei MC in der Regel keine Ursachen, die man konkret benennen kann.

PS:

(...)anstatt Dir jeden Müll den Du irgendwo findest reinzustopfen.
Ich habe auch ein paar chronische Geschichten. Was MC betrifft, bin ich zum Glück seit Jahren symptomfrei. Was meinst Du, wie oft mich schon Ärzte zum Ausprobieren ermutigt haben....
Nicht zum blinden, panischen Ausprobieren natürlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lena7

Namhaftes Mitglied
Übrigens hat Myrrhe auch eine stark beruhigende Wirkung. Ich habe das bei diesen Tabletten die eigentlich hauptsächlich für den Darm sind bemerkt.
Habe dann gegoogelt und das auch gelesen.
Außerdem soll es helfen bei der Traumata Bewältigung.
Man kann aber nicht einfach lose Myrrhe kaufen und zu sich nehmen ,weil die Dosis dann viel zu hoch und nicht einzuschätzen wäre.
Außerdem habe ich irgendwo auch etwas gelesen von Magen erweichend... Was immer das heißt also auf keinen Fall lose Myrrhe essen!
 

Lena7

Namhaftes Mitglied
Mein Darm ist akut entzündet und schwillt zu. Da hilft mir sowas nicht.
Außerdem soll das für die Leber nicht allzu gut sein.
Aber trotzdem danke!
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.
    Chat Bot: Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben