Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mutter zerstört Familie

K-Os

Neues Mitglied
Hallo,
nachdem gerade mal wieder was Vorgefallen ist, möchte ich hier mal meine Geschichte mitteilen. Tut mir leid, es ist sehr durcheinander geschrieben.


2004 ließen sich meine Eltern scheiden. Genauer gesagt, meine Mutter von meinem Vater. Sie waren 15 Jahre verheiratet. Meine Mutter hat allerdings in den letzten 2 Ehejahren eine, bzw. mehrere Affairen mit anderen Männern gehabt. Einer der Gründe weshalb sich meine Mutter vermeintlich von meinem Vater trennte war der, dass er immer nur Zuhause rumhängt und nichts unternimmt*. Dazu muss ich allerdings sagen, dass mein Vater meine Mutter oft genug gefragt hab, ob sie nicht mal ausgehen sollen. Mein Vater ist ein sehr ruhiger Typ und hat bis heute keine neue Frau gefunden. Meine Mutter hat nach der Scheidung zwei langjährige Beziehungen hinter sich. Jetzt, nach insgesamt 10 (8 nach der Scheidung +2 Affaire)Jahren will meine Mutter auf einmal wieder etwas mit meinem Vater anfangen. Mein Vater ist auch so dumm, tut mir Leid Dad, dass er darauf eingeht. Meine Mutter war die erste Liebe für ihn und er kam nie darüber hinweg.


Desweiteren hat meine Mutter meine Schwester (während wir alle noch zusammen wohnten) jahrelang hinweg böses über meinen Vater eingeflößt, unter anderem dass mein Vater meine Mutter umbringen wollte und es ging sogar so weit, dass meine Schwester alle Bilder von meinem Vater zerrissen hat. Damals war sie 15. Diese Einstellung änderte sich aber bei dem Auszug meiner Mutter rapide. Meine Schwester zog mit ihren Freund zusammen und ich lebte seit dem mit meinem Dad zusammen. Seit dem hat sich die Beziehung zwischen meinem Vater und meiner Schwester wieder geändert, da sie öfters zu uns kam und klar wurde, dass meine Schwester nur Lügen erzählt bekommen hat. Heute hat meine Schwester nichts mehr mit meiner Mutter am Hut und ich bin auch sehr schwer auf meine Mutter zu sprechen, wenn ich sie auch manchmal noch besuche.


In letzter Zeit allerdings schätze ich dass meine Mutter eine extreme Midlife Krise hat. Sie fängt manchmal an zu weinen und sagt was sie alles falsch gemacht hat. Sie will jetzt auch plötzlich wieder was mit meinem Vater anfangen und ist öfters bei uns. Ich werde dann immer sauer weil mein Vater schonmal in den Jahren nach der Scheidung von ihr verarscht wurde.
Ich war einmal in einer Jugendherberge und als ich wiederkam hat meine Mutter bei uns gewohnt und ich wusste gar nicht was abging. Drei Tage später zog sie nach einem Streit (worum es da ging weiß ich nicht) wieder aus.
Jetzt fängt das alles wieder von vorne an und jedesmal wenn sie hier ist raste ich richtig aus. Ich sage meinem Vater immer dass er nur von ihr verarscht wird und warum sie herkommt. Ich besuche sie ja manchmal, aber dass sie herkommt und wieder mein Vater verarscht finde ich gar nicht ok. Vorhin ist sie heulend abgehauen. Mein Vater meckert mich jetzt auch schon an was ich mir denn erlaube.


Meine Schwester und ich haben über die Jahre eine sehr starke Bindung aufgebaut. Wir haben ja im Prinzip nur noch uns in dem ganzen Chaos. Wir sind uns beide einig und haben auch schon mit meinem Vater darüber geredet dass es nichts mit meiner Mutter wird uns sie ihn nur ausnutzt, aber er will uns einfach nicht glauben. Ich bin total enttäuscht von meinem Vater und finde es traurig, dass er sich immer verarschen lässt.
Was denkt ihr darüber?

Falls einiges unklar ist, könnt ihr gerne Fragen.
 

Anzeige(7)

High Hopes

Aktives Mitglied
Hallo,

ich kann Deinen Frust ein wenig verstehen, weil es für Kinder schlimm sein kann, wenn Eltern sich trennen.

Manche fühlen sich zwischen den Eltern hin- und hergerissen und andere, wie Du, schlagen sich voll auf die Seite eines Elternteils.

Egal wie, die Situation ist nicht leicht.

Als Mutter berührt es mich, wie sehr Du Deine Mutter verschmähst.

Ich kann Dich und Deine Bedenken vielleicht verstehen, aber auch Deinen Vater! Dein Vater ist erwachsen und kann machen was er will. Und sein Gefühlsleben geht Dich auch als Sohn gar nichts an!

Drücke Eurer Familie die Daumen,

High Hopes
 

diabolo

Aktives Mitglied
Es ist im Grunde ehrenhaft, dass du deinen Vater schützen möchtest.
Ich denke jedoch, dass du alles eventuell etwas einseitig siehst.

Aber - es ist alleine die Angelegenheit deiner Eltern, wie sie ihre Beziehung zueinander (oder auch zu anderen) pflegen. Das ist NICHT deine Geschichte.

Dein Vater hat seine eigenen Bedürfnisse, Beweggründe, Absichten.
Du kannst und darfst ihm nicht vorschreiben was er zu tun und mit sich "nicht machen zu lassen" hat.

Er wird sicher verständnisvoll sein, wenn du ihm deine Ansicht zu dem Ganzen erklärst. Damit muss es aber auch gut sein. Alles weitere ist übergriffig und steht dir nicht zu.
 

K-Os

Neues Mitglied
Vielen Dank für eure Antworten!

Ich sehe dass ihr euch alle einig seid, dass ich mich da raus halten soll. Ich werde mich daran halten, auch wenn es mir schwer fällt.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Kinderwunsch / Druck von Mutter Familie 16
L Angst meine Mutter zu verlieren Familie 3
K Psychisch kranke Mutter Familie 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben