Anzeige(1)

Mülltonnen von anderen Mieter zugemüllt - kein Platz mehr - Welche Rechte hat man?

G

Gast

Gast
Hallo.
Fremde Mieter stecken ihren Müll in unsere Tonnen. Das Problem: Die Tonnen sind schnell voll. Ein Mal war es so schlimm, dass die Mülltonnen schon nach 2 1/2 Wochen völlig überfüllt waren. Heute ist es so, dass die Mülltonnen schon nach 3 Wochen völlig überfüllt ist. Sie sind so voll, dass nicht ein Mal mehr der Deckel zugeht.
Es ist so bei uns:
Bei uns stehen Schilder, wo steht, dass diese Mülltonnen zu dem und dem Haus gehören. Ungefähr 8 Häuser á 12 Parteien gehören den Vermietern. Da kommt man also schlecht hinter, wer das war.
Was kann man dagegen machen?
Den Vermieter sagen?
Weil von ein paar Schilder die drauf hinweißen, dass der Müll nur zu den und den Haus gehört, reicht ja anscheinend nicht aus.
Was mich nämlich auch stört ist, dass der Müll dann daneben liegt, oder wie es beim Papiermüll der Fall ist, einfach wegweht.
Was kann man machen und wie geht man am besten vor?
Grüße.
 

Anzeige(7)

A

ABC

Gast
ich habe zwar leider keinen tipp, aber kenne das problem auch, nur das unsere eigenen mitmieter die tonnen zu voll gemacht haben. jetzt gab es ein paar mieterwechsel und jetzt scheint es besser zu werden, zumindest waren die tonnen zuletzt überhaupt mal wieder "rollbar", ohne sich dabei einen bruch zu heben. :rolleyes:
 
M

Monarose

Gast
Schließketten an die Tonnen. Die Schlüssel haben nur die berechtigten Mieter. Lästig, aber sinnvoll. Das muss der Vermieter in die Wege leiten.
 

Gemini

Urgestein
HalloEin Mal war es so schlimm, dass die Mülltonnen schon nach 2 1/2 Wochen völlig überfüllt waren. Heute ist es so, dass die Mülltonnen schon nach 3 Wochen völlig überfüllt ist.
Wird der Müll bei euch nur 1 x im Monat geholt. Bei uns kommt die Müllabfuhr 2 x pro Woche.

Ist ja klar, dass dan jeder da reinwirft, wo noch etwas Platz ist.
Melde es dem Hausmeister und dem Vermieter.
Wie Patch schon sagte gibt es die Möglichkeit die Tonnen abzuschließen.
 
O

OldCat

Gast
Hallo Gast
Dann muss eben der Vermieter grössere Tonnen anbieten oder mal den:rolleyes:Übeltätern einen Brief senden.
Den siehe da Überfüllte Mülltonnen: Wenn laufend die Mülltonnen überfüllt sind und der Mieter deswegen bei der Müll-Entsorgung behindert ist, dann ist eine Mietminderung von 5% gerechtfertigt (AG Potsdam, Az. 26 C 406/94, aus WM 1996, S. 760).
Zum Glück haben wir keine Mülltonnen sondern einen grossen Müllcontainer der wird 2 mal die Woche geleert
aber wir müssen auch nicht trennen.
Lg OldCat
 

Yukmaus

Aktives Mitglied
Also bei 12 (!) Parteien in einem Haus würde ich mich schonmal fragen, woher ich denn wissen will, daß es FREMDE Mieter waren. Wer läuft denn schon mit seinem Müll rum und sucht in fremden Tonnen Platz?
Wahrscheinlich warens die Mieter aus dem eigenen Haus, und da wird man wohl nix machen können, da es keine Regelungen gibt, wer wieviel Kilo Müll pro Monat produzieren darf.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben