Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Motivation zum Sport

Andreas900

Sehr aktives Mitglied
Hi zusammen!

Ich würde gerne wissen, wie ihr euch dazu motiviert Sport zu treiben.

Ich bin ein ziemlicher Couchpotato, Bürojob, wenig Bewegung. Ich habe zwar keine gesundheitlichen Probleme und auch kein Übergewicht, aber es geht mir um meine Gesundheit und um Vorbeugung. Ich merke, dass ich nicht mehr so fitt bin wie früher, manchmal habe ich Muskelverspannungen oder fühle einfach, dass ich Bewegung brauche.

Während der Woche fällt es mir schwer Sport zu treiben, mich Abends nach der Arbeit nochmal aufzuraffen. Zur dunklen und kalten Jahreszeit gehe ich auch ungerne abends raus. Wie bekämpfe ich meinen inneren Schweinehund?

Ich habe kommende Woche einen Check-Up Termin beim Hausarzt, möchte einfach mal mit Blutabnahme und Belastungs-EKG schauen wie es um mich bestellt ist. Im Grunde weiß ich aber, dass meine Kondition mies ist ^^

Für den Winter möchte ich mir einen Crosstrainer kaufen. Auf dem Crosstrainer vor dem Fernseher vergeht die Trainingszeit schneller und man kann nebenbei trainieren. Die Hürde zum Training ist halt besonders hoch wenn man erst in ein Fittnessstudio oder Schwimmbad muss. In der Mittagspause gehe ich jetzt spazieren, versuche mich im Alltag mehr zu bewegen, aber es ist schwer.

Was macht ihr so? Welche sportliche Betätigung haltet ihr regelmäßig durch?

LG
Andreas
 

Anzeige(7)

D

Dr. Rock

Gast
Ich betreibe seit 1998 Bodybuilding, wobei ich noch ziemlich "normal" aussehe und keine Maße angenommen haben wie man sich klischeehaft einen Bodybuilder vorstellt. Ein Leben ohne Sport wäre für mich sinnlos und Motivation sind für mich schlicht und ergreifend der absolute Spaß an der Ausübung sowie die Gewissheit, etwas sinnvolles für meine Gesundheit zu tun.
 
G

Gelöscht 58773

Gast
Was gibt es denn für eine größere Motivation, als für sich und seinen Körper etwas gutes zu tun?

Ja, ich gehe ab Frühling wieder joggen, was ich zurzeit aus technischen Gründen nicht kann und ich mache so ca alle 2 Tage mein Workout um einige Stellen am Körper zu trainieren. Wenn ich das Geld hätte, würde ich auch ins Fitnessstudio gehen, klettern, oder auch irgendeinen Kampfsport ausführen, aber das kann ich mir eben nicht leisten.
 
E

Edy

Gast
Ich habe vom Fitness-Studio früher bis später irgendwelche Home-Gerätschaften alles aufgehört bzw. verschenkt.

Irgendwann letzten Sommer habe ich mal entdeckt, dass mein Kadaver noch laufen kann oder sogar Rad fahren.

Wenn das nicht möglich ist, mache ich Übungen mit dem eigenen Körpergewicht: Liegestützen, Klimmzüge, Kniebeugen, Holz hacken und so was, und habe festgestellt: der soziale Faktor beim Sport treiben bedeutet mir nix und so bin ich unabhängig von Öffnungszeiten und Geräten, die man sicher ölen muss. :)

So ein Crosstrainer funktioniert nicht besser oder schlechter, meine Meinung.

Könntest du dir eigentlich sparen. ;)
 

abeja

Mitglied
Meine Motivation ist die monatliche Abrechnung vom Fitnessstudio :D
Ansonsten etwas für meinen Körper zu tun, ein Ausgleich zur Büroarbeit zu haben und ein besseres Selbstwertgefühl.
 

Surrender

Sehr aktives Mitglied
Ich schließe mich Pepita an. Ich denke dir fehlt ein Sport, der dir Spaß macht. Ich habe auch mehrere Anläufe und Fehlschläge mit diversen Sportarten gehabt, die ich angefangen und dann aus Motivationslosigkeit beendet habe.

Ich bin dann am Ende beim Schwimmen angekommen, was ich regelmäßig durchziehe, weil es mir Spaß macht. Wenn dir der Sport wirklich Spaß macht und du es nicht nur wegen des "Sport machen" machst, dann stellt sich die Frage der Motivation gar nicht mehr.
 
G

GastZuza

Gast
Hi zusammen!

Ich würde gerne wissen, wie ihr euch dazu motiviert Sport zu treiben.

Ich bin ein ziemlicher Couchpotato, Bürojob, wenig Bewegung. Ich habe zwar keine gesundheitlichen Probleme und auch kein Übergewicht, aber es geht mir um meine Gesundheit und um Vorbeugung. Ich merke, dass ich nicht mehr so fitt bin wie früher, manchmal habe ich Muskelverspannungen oder fühle einfach, dass ich Bewegung brauche.

Während der Woche fällt es mir schwer Sport zu treiben, mich Abends nach der Arbeit nochmal aufzuraffen. Zur dunklen und kalten Jahreszeit gehe ich auch ungerne abends raus. Wie bekämpfe ich meinen inneren Schweinehund?

Ich habe kommende Woche einen Check-Up Termin beim Hausarzt, möchte einfach mal mit Blutabnahme und Belastungs-EKG schauen wie es um mich bestellt ist. Im Grunde weiß ich aber, dass meine Kondition mies ist ^^

Für den Winter möchte ich mir einen Crosstrainer kaufen. Auf dem Crosstrainer vor dem Fernseher vergeht die Trainingszeit schneller und man kann nebenbei trainieren. Die Hürde zum Training ist halt besonders hoch wenn man erst in ein Fittnessstudio oder Schwimmbad muss. In der Mittagspause gehe ich jetzt spazieren, versuche mich im Alltag mehr zu bewegen, aber es ist schwer.

Was macht ihr so? Welche sportliche Betätigung haltet ihr regelmäßig durch?

LG
Andreas
Das ist vielleicht Gewohnheitssache. Ich war seit meinem sechzehnten Lebensjahr fast immer im Fitnesstudio, heute mache ich auch noch regelmäßig Fitnesstraining, jogge aber auch 2-3 x die Woche. Gerade jetzt abends ist es kühl ( ist die beste Luft zum Laufen ) und man hat seine Ruhe.
Man bekommt den Kopf frei und tut etwas für die Gesundheit. Das Gewicht hält man ebenfalls ohne Probleme.
Gesundheits- CheckUp beim Arzt war durchweg positiv .

Wenn man das über einen längeren Zeitraum durchhält, gewöhnt man sich so daran, dass man ohne Sport nicht mehr kann.
Suche mir mittlerweile auch im Urlaub immer Hotels mit guten Fitnesstudios aus.

Also : Sich am Anfang zwingen, irgendwann läuft es von selbst.

Zuza
 

karlo_one

Aktives Mitglied
Hi zusammen!

Ich würde gerne wissen, wie ihr euch dazu motiviert Sport zu treiben.

Ich bin ein ziemlicher Couchpotato, Bürojob, wenig Bewegung. Ich habe zwar keine gesundheitlichen Probleme und auch kein Übergewicht, aber es geht mir um meine Gesundheit und um Vorbeugung. Ich merke, dass ich nicht mehr so fitt bin wie früher, manchmal habe ich Muskelverspannungen oder fühle einfach, dass ich Bewegung brauche.

Während der Woche fällt es mir schwer Sport zu treiben, mich Abends nach der Arbeit nochmal aufzuraffen. Zur dunklen und kalten Jahreszeit gehe ich auch ungerne abends raus. Wie bekämpfe ich meinen inneren Schweinehund?

Ich habe kommende Woche einen Check-Up Termin beim Hausarzt, möchte einfach mal mit Blutabnahme und Belastungs-EKG schauen wie es um mich bestellt ist. Im Grunde weiß ich aber, dass meine Kondition mies ist ^^

Für den Winter möchte ich mir einen Crosstrainer kaufen. Auf dem Crosstrainer vor dem Fernseher vergeht die Trainingszeit schneller und man kann nebenbei trainieren. Die Hürde zum Training ist halt besonders hoch wenn man erst in ein Fittnessstudio oder Schwimmbad muss. In der Mittagspause gehe ich jetzt spazieren, versuche mich im Alltag mehr zu bewegen, aber es ist schwer.

Was macht ihr so? Welche sportliche Betätigung haltet ihr regelmäßig durch?

LG
Andreas
Hi
Gerade komme ich vom Radfahren.
Knapp 60 km jetzt hab ich einwenig gegessen und nun geht es nochmal lose.
Das mache ich jedem Tag so kommen im Jahr etliche 1000ente km zusammen.
Groß motivieren muss ich mich hierzu nicht oder selten denn dazu habe ich eigentlich fast immer Lust.lg karlo
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • A (Gast) agirlhasnoname
  • (Gast) agirlhasnoname:
    nee der berührt mich nur am Nacken
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    der ist eigentlich nett
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ich bin eher das Problem
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Dann nehm deine Panik und zeig ihr, dass sie garnicht da sein muss :)
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    das klingt so einfach 😅
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Kennst du das nicht wenn du vor etwas Angst hattest und wenn du es machst merkst du, dass es garnicht schlimm ist oder schlimm war?
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ja doch. Deshalb hatte ich mich ja auch die letzten Male immer gezwungen
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    hab auch gehofft es wird dann mit der Zeit besser weil ich mich dran gewöhne aber irgendwie war es nicht so sondern die Angst wurde bei jedem mal größer
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    er hat das dann auch irgendwann gemerkt und dann so Spaßhalber gefragt warum ich so verkrampftbin, er hätte doch noch gar nicht angefangen
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    kann man Physio auch verfallen lassen theoretisch?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Es hat ja nen Grund wieso du das hast
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Also verschrieben bekommen hast
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Gezwungen wirst du sicherlich nicht. Aber wäre doch blödsinn. Sprich einfach mit ihm und sag ihm das :)
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ok
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    und
    das kommt nicht blöd?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Quatsch ^^
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Solche Ärzte haben sicherlich schon ganz anderes gehört
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    vielleicht hast du Recht
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    danke
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Gerne
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    warum bist du hier?
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    weiss zwar nicht ob ich helfen kann aber ich kanns evrsuchen
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Das ist zu viel zum schreiben und auch nicht mehr so relevant :) Alles gut ^^
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    So, ich muss mich mal hinlegen ^^ Mir ist sau kalt ^^
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ciao!
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben