Anzeige(1)

Möchte meinem Mann Aktfotos von mir schenken

SimoneT87

Neues Mitglied
Hallo,

Auch wenn die Idee nicht mehr originell ist, bin ich auf den Gedanken gekommen meinem Mann zum 1. Hochzeitstag Aktfotos von mir zu schenken. Ich habe mich im Internet umgesehen und nach Ideen gesucht und habe dort einige wenige Anregungen gefunden. Aber nirgendwo praktische Erfahrungsberichte und Tipps worauf zu achten ist.

Hat jemand schon mal Aktfotos machen lassen?
Wie weit seid ihr dabei gegangen? Ganz nackt?

Habt ihr Tipps was ich unbedingt beachten sollte?

Danke für eure Rückmeldungen
Simone
 

Anzeige(7)

Guppy

Aktives Mitglied
Du solltest einen erfahren Fotografen hinzuziehen. Dieser erklärt dir auch, worauf du achten sollst.

Vor allem, bedenke: Es kann nach Jahren zu Trennung kommen. Du solltest nicht zu viel in die Hand geben. Du weißt nicht wie er bei Trennung reagieren wird und welche Maßnahmen (Rache) er möglicherweise ergreift. Wenn du jetzt denkst: "Nicht mein Mann..", sei dir einst gesagt; das haben schon andere vor dir auch gedacht. :D

Konzentriere dich auf Erotik und gehe nicht weiter, als du möglicherweise im Freibad gehen würdest. Alles andere wird er mit dir erleben und sollte auch unter euch bleiben.

L.G.uppy
 

Guppy

Aktives Mitglied
die knisterten nur so vor Erotik. Zu sehen war darauf eigentlich nichts. Aber die Posen, das Spiel mit der Blende ( schärfe ), das Licht, der Gesichtsausdruck und die Accessoires. Ein Experte hat da sicher Ideen, auf die ein Laie gar nicht kommt. Das lohnt sich bestimmt.
Genau, das habe ich gemeint. Man kann erotische Fotos machen, ohne dass die Frau großartig ausgezogen wird und dennoch alles perfekt, schön und erotisch aussieht.

@TE
Durch den Beitrag von wolf66 ist mir gerade was eingefallen. Suche dir Aktfotografen aus und gehe zu jedem einzelnen. Sie haben dort Alben und du kannst dir die Akt-Fotos anderer Frauen anschauen. Du solltest aber vorher in etwa wissen inwieweit du gehst. Nehme am besten eine Freundin mit. Schadet nie.
 
G

*Gänseblümchen*

Gast
Suche mal nach Boudoirfotografie. Und ich würde Dir raten, die Bilder in erster Linie für Dich zu machen, ein paar ausgewählte kannst Du Deinem Mann ja dann schenken :)
 

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Was ich interessant finde, sind Bilder die nicht alles zeigen...

Z. B.:
Ohne Slip, die Scham aber mit einem Seidentuch oder einer Feder bedeckt ;)

Evtl. OffTopic...

Vor allem, bedenke: Es kann nach Jahren zu Trennung kommen. Du solltest nicht zu viel in die Hand geben. Du weißt nicht wie er bei Trennung reagieren wird und welche Maßnahmen (Rache)
Mit so einem Gedanken, würde ich die Bilder sein lassen :eek:

Gruß Hajooo
 

BennBen

Mitglied
Hallo,

Auch wenn die Idee nicht mehr originell ist, bin ich auf den Gedanken gekommen meinem Mann zum 1. Hochzeitstag Aktfotos von mir zu schenken. Ich habe mich im Internet umgesehen und nach Ideen gesucht und habe dort einige wenige Anregungen gefunden. Aber nirgendwo praktische Erfahrungsberichte und Tipps worauf zu achten ist.

Hat jemand schon mal Aktfotos machen lassen?
Wie weit seid ihr dabei gegangen? Ganz nackt?

Habt ihr Tipps was ich unbedingt beachten sollte?

Danke für eure Rückmeldungen
Simone

Uff das ich hier schreibe :)

Also zum einen... das "kann" eine tolle Idee und ein tolles Geschenk sein.
Da kannst du jedoch deinen mann und dessen Gefallen daran wohl am besten abschätzen.

Wie "weit" du gehen solltest hängt in erster Linie von dir selbst ab !

Das A und O bei Aktfotos ist das Vertrauensverhältnis zum Fotografen !!!
Das entscheidet letzten Endes, wie du dich fühlst..
Du sollst nicht irgendwo im Studio oder gar Outdoor stehen und dich unwohl fühlen.
Immerhin ziehst du dich vor einer mehr oder weniger fremden Person in gewisser Weise aus.

Ein guter Fotograf würde erst einmal ein Gespräch mit dir führen.. man kennt das ja, das am Telefon eine Stimme sympathisch ist oder auch unsympathisch.
Ist letzteres der Fall, lass es !

Du solltest dir sagen "ok, dem vertraue ich, der klingt nett".
Ein seriöser Fotograf wird dir auch nicht sagen "mach das so und so.. zieh nun dies und jenes aus", sondern wird sich in erster Linie nach deinen Wünschen erkundigen, fragen ob du schon Vorstellungen hast oder dich aber beraten.
Die Beratung hängt dann davon ab, wie weit das Shooting gehen soll und wo es stattfinden soll bzw. welche Location du dir wünscht.
Er wird dir hier und da zwar sagen wie du dich positionieren sollst bzw "kannst" (bei der Aktfotografie gibt es ausser bei professionellen Modellen kein "soll") aber das sollte es dann auch gewesen sein.
Du kannst natürlich immer fragen "haben sie noch eine Idee" oder "was könnte denn noch toll aussehen oder würde zu meinem Outfit/Körper passen".

Was auf keinen Fall sein darf:
Der Fotograf darf dich nicht anfassen.. das ist absolut unprofessionell !
Und solltest du darum fürchten, das deine Fotos nachher als ....Vorlage dienen, such dir einen anderen :)
 

SimoneT87

Neues Mitglied
Danke für eure Tipps. Beim Fotografen werde ich natürlich sorgfältig auswählen.

Mir schwebt vor ein Shooting an einem etwas besonderen Ort zu machen, wie z.B. ein altes Fabrikgebäude. Etwas, dass die Fotos zu etwas Besonderem macht.
 
G

Gast

Gast
SimoneT87

wie gut kennst du deinen Mann ? ist er eifersüchtig ?, der Schuss (Shooting) kann auch nach hinten los gehen, wenn er erfährt das du dich bei einem anderen nackt ausgezogen hast auch wenn es nur der Fotograf war ..


ich wäre da vorsichtig, hast du nicht eine gute Freundin die das machen könnte ?
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben