Anzeige(1)

Mobbing? Cheff macht nichts ?

A

Aspire

Gast
Ein Kollege hatte mich blöd angemacht und tatsächlich die Kollegialität gekündigt, weil ich seiner Ansicht nach zuviel Geld verdiene.

Ich fragte den Cheff und Geschäftsführer, wie er mein Gehalt kennen kann, wenn doch alles unter Verschluss ist und wir nicht darüber reden dürfen vertraglich und ich mich strikt daran halte.

Ich vermutete, dass der Cheff zu seiner Verteidigung, den neidischen Kollegen mein Gehalt offenbart haben könnte. Diese Vorstellung kam für mich einem Vertrauensbruch und einem Verrat nahe.

Als ich den Cheff darauf ansprach, meinte dieser, sie müssten es wohl in seinen Unterlagen nachgesehen haben unberechtigt.

Es gab eine Konfrontation mit dem Vorwurf der unberechtigten Dateneinsicht. Kollege und Cheff stritten sich wohl.

Die beschuldigten Kollegen rächen sich nun an mir.
Ich werde ignoriert und isoliert.
Einer dieser Kollegen hatte sich schon heimlich den Absprung vorbereitet und ist in seinen letzten Tagen anwesend.

Dann hat der andere Kollege behauptet, der Gehaltszettel sei auf dem Tisch vom Cheff gelegen und da habe er nachgeschaut, es täte ihm leid. Bei mir hätte er sich erst entschuldigen wollen, wenn der andere Kollege gegangen ist. Er wollte wohl nicht als ursächlich dastehen für den Streit zwischen Cheff und dem anderen Kollegen..

Ich bin wegen des Mobbings krank geworden. Cheff meint nun aber, das interessiere ihn nicht, die Krankmeldung. Jeder könne zum Arzt rennen. Ich solle kommen, da er mich jetzt ( wo der andere geht) brauche oder ich solle ihm sagen, dass ich keine Lust hätte, dann bekäme ich ein Arbeitszeugnis und eine Kündigung. Eine Krankmeldung wegen Mobbings werde er nicht akzeptieren, da ich selber dazu beigetragen hätte.
Ich konnte tagelang nicht schlafen und hatte zum Glück Urlaub. jetzt bin ich k.o und die Vorstellung von ignoranten schweigenden tuschelnden oder gar versteckt aggressiven Kollegen ängstigt und lähmt mich.
Ich habe auch eine Erkältung. Bekomme dafür bestimmt auch ein Attest.

Aber ich befürchte auch eine Kündigung dann zu erhalten.

Was soll ich tun?
 

Anzeige(7)

Mirila

Aktives Mitglied
Eine Kündigung wegen Krankheit ist kein zulässiger Kündigungsgrund, wenn du dein Attest rechtzeitig einreichst. Du kannst gegen diese Kündigung beim Arbeitsgericht klagen.
Hast du in deinem Urlaub den wenigstens schon mal angefangen dich nach einer neuen Stelle umzusehen? Solch ein Betriebsklima wird Niemanden auf Dauer gut tun und ich bin mir sicher du findest was besseres.
 

Darknessgirl

Aktives Mitglied
Ui, das ist ja richtig blöd gelaufen. Da sieht man mal: Chef werden ist nicht schwer, Chef sein dagegen sehr.

Euer Chef hätte das im Gespräch mit den Beteiligten vernünftig klären sollen, das würde ich auch einfordern.

Kündigen darf er dich deswegen nicht, aber eine Klage macht dir das Leben zur Hölle, bringt also wenig.

Einen Betriebsrat habt ihr vermutlich nicht, ansonsten findest du auch Hilfe bei einer Gewerkschaft, wenn du Mitglied bist.

Eine Krankschreibung schiebt das Problem auch nur auf, statt es zu klären. Du solltest versuchen, reinen Tisch zu machen, notfalls, wenn der Kollege weg ist, denn der andere scheint dir ja nicht böse gesonnen zu sein und wollte sich bereits entschuldigen.

Wenn das alles nichts bringt, dann hilft wirklich nur noch die Jobsuche.
 
A

Aspire

Gast
Vielen Dank schon mal. Ich warte auf viele Antworten. Aus Interesse über mein Problem hinaus.
Kann dieses Thema über die Googlesuchmaschine gefunden werden?
 
G

Gast

Gast
Ist immer schwierig zu beurteilen was " wirklich & wie " abgelaufen ist, wenn nur eine Seite gehört wird.
Das jetzt nur auf den Chef zu reduzieren, ist nicht die Lösung.
Scheint nicht grade eine wirklich tolle Firma zu sein, wenn schon die Gehälter verschwiegen werden, das birgt Konflikt Potential ohne Ende.
Das eigene verhalten zu reflektieren und zu schauen, warum ist es überhaupt so weit gekommen, was war da noch , schon vorher....
Und krankgeschrieben bist du ja nicht wegen Mobbing, oder was steht in der Krankschreibung als Diagnose?
Du solltest so wenig Infos dazu geben wie möglich, dein Chef braucht keine Diagnose, die ist auch nur auf dem Teil der Krankschreibung für die KK vermerkt.
Allein stehst du bei solchen Dingen auf verlorenem Posten , such dir Hilfe, erstemal hier:
Krankgeschrieben wegen Mobbing - das sollten Sie beachten
 

Ausrufezeichen

Aktives Mitglied
Das klingt mir nach einer scheiß Firma. Kollegen die andere Mobben, weil sie mehr verdienen. Pu ich würde da dauernd krank machen und mir nebenbei was anders suchen. Unter solchen Bedingungen macht doch arbeiten kein Spaß. Viele denken beim Arbeiten nur ans Geld. Doch man verbringt auch eine große Lebenszeit dort. Da sollte die Arbeit auch Spaß machen.

Was den Chef angeht, wenn die dir ans Bein pissen wollen, können sie es. Vieleich gibt es ja bei euch einen Betriebsrat. Wenn nicht, lass dir nichts gefallen. Niemand verdient es als Laufbursche behandelt zu werden. Vorallem kannst du deinem Chef auch mal sagen, dass auch er einen Chef hat. Der sieht das vielleicht anders
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Mobbing Arbeitszeugnis Beruf 5
G Aufhetze und mobbing im Altersheim Beruf 11
N Mobbing auf der Arbeit Burnout Beruf 13

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben