Anzeige(1)

Mit seiner Familie zusammenleben

_cloudy_

Urgestein
Hallo.

Habt ihr das je mit seinen Eltern besprochen, ob du etwas zahlen solltest oder mithelfen?
Einfach dort einziehen und bleiben ist schon sehr wenig.

Ansonsten habt ihr im Moment keine Wahl, woanders zu wohnen, wenn ihr zusammensein wollt.

Was irgendwann mal ist in ein paar Jahren, wenn du deine Mittlere Reife hast, eine Ausbildung gemacht, würde ich mir noch keinen Kopf zerbrechen. Bis dahin, bis du, oder auch er mal Geld für eine eigene Wohnung habt, kann sich noch viel ändern.

Ich finde es wichtig, dass mit seinen Eltern geklärt ist, ob du etwas zahlen solltest oder sie sich deine Mithilfe wünschen würden.

Wie macht ihr das mit Wäsche waschen, kochen, putzen, Bad z.B.?
Habt ihr alle eines zusammen?
 

Anzeige(7)

Farnmausi

Aktives Mitglied
Hallo, also ich würde versuchen bei passender Gelegenheit mal mit seiner Mutter alleine zu sprechen, wenn du nicht zurück zu deiner Mama willst. Persönlich fände ich dies(zurück) derzeit den besten Weg.
Dein eigenes Ziel, der Realschulabschluss sollte bei dir das Wichtigste sein und nichts und niemand sollte dich davon abhalten.
Wer dich darin unterstützt ist willkommen aber die jetzige Situation mit dem Typen ist nicht gut für dich. Gehe auf Distanz.
Wenn alles nicht geht, lasse dich einmal objektiv beraten. Stellen hierfür gibt es auch bei dir. Du schaffst das auch wenn dir vieles vielleicht Angst macht, das aber gehört dazu und da müssen alle mal mehr oder weniger durch :cool:
 

Flocke

Aktives Mitglied
Hast du mehr als meinen ersten Satz gelesen? Dann wüsstest du, dass mir die Info nicht entgangen ist, dass sie Geld von ihrer Mutter bekommt. Das sagt aber noch nichts darüber aus, wie viel Geld sie bekommt und ob sie bei den Eltern ihres Freundes mietfrei lebt.
Wenn sie sagt, sie lebt davon ist doch die Summe völlig egal, genau so, ob sie eine Art Miete zahlt.

Niemand weiss, welche Vereinbarungen sie mit dem Freund beim Einzug getroffen hat, ob sie überhaupt eine Miete bezahlen "muss", ob er eine separate Wohnung im Haus hat usw.
 

Reibekuchenprinzessin

Aktives Mitglied
Wenn sie sagt, sie lebt davon ist doch die Summe völlig egal, genau so, ob sie eine Art Miete zahlt.

Niemand weiss, welche Vereinbarungen sie mit dem Freund beim Einzug getroffen hat, ob sie überhaupt eine Miete bezahlen "muss", ob er eine separate Wohnung im Haus hat usw.
Nein es ist absolut nicht egal, ob sie "nur" 200 Euro von ihrer Mutter bekommt und damit gerade so um die Runden kommt, während die anderen Kosten auf die Eltern ihres Freundes abgewälzt werden oder ob sie genug Geld bekommt, um sich auch finanziell an dem Haushalt zu beteiligen.

Ersteres könnte nämlich durchaus ein Grund dafür sein, dass dort so viel Unfrieden herrscht. Erst müssen sie ihren Schmarotzer von Sohn unterhalten und dann seit einigen Jahren vllt auch noch wen wildfremdes, der nicht mal zur Familie gehört.

Sie ist ja eben nicht bei dem Freund eingezogen, sondern bei seinen Eltern. Wo er eben immer noch lebt.

Und nach einer evtl. Vereinbarung habe ich ja gefragt, aber eben mit den Eltern und nicht dem Sohn, der da nichts zu melden hat. Also hör bitte auf mit Sachen um die Ecke zu kommen, nur weil du meine Beiträge nicht richtig lesen kannst und lass uns doch mal auf die Antworten der TE warten.
Die wird uns ja mitteilen was Phase ist, ob die Eltern mit ihrer Anwesenheit überhaupt einverstanden waren, ob sie überhaupt gefragt hat oder ob sie Miete zahlen muss oder nicht.
 

Flocke

Aktives Mitglied
Nein es ist absolut nicht egal, ob sie "nur" 200 Euro von ihrer Mutter bekommt und damit gerade so um die Runden kommt, während die anderen Kosten auf die Eltern ihres Freundes abgewälzt werden oder ob sie genug Geld bekommt, um sich auch finanziell an dem Haushalt zu beteiligen.
ç
Da das keiner weiss, muss man abwarten bis der TE sich wieder meldet.
Aber einfach so unterstellen würde ich das nicht!
Ersteres könnte nämlich durchaus ein Grund dafür sein, dass dort so viel Unfrieden herrscht. Erst müssen sie ihren Schmarotzer von Sohn unterhalten und dann seit einigen Jahren vllt auch noch wen wildfremdes, der nicht mal zur Familie gehört.
Sicher sehen die Eltern den Sohn nicht als Schmarotzer an.

Und welche Vereinbarungen tatsächlich zwischen dem TE, dem Sohn und Partner und den Eltern bestehen, weiss hier doch auch niemand.

Warte doch ab, bis sich der TE wieder meldet, bevor man einfach Dinge unterstellt.
Das bringt am Ende doch auch nichts
 

Reibekuchenprinzessin

Aktives Mitglied
ç
Da das keiner weiss, muss man abwarten bis der TE sich wieder meldet.
Aber einfach so unterstellen würde ich das nicht!

Sicher sehen die Eltern den Sohn nicht als Schmarotzer an.

Und welche Vereinbarungen tatsächlich zwischen dem TE, dem Sohn und Partner und den Eltern bestehen, weiss hier doch auch niemand.

Warte doch ab, bis sich der TE wieder meldet, bevor man einfach Dinge unterstellt.
Das bringt am Ende doch auch nichts
Nichts anderes habe ich gesagt und unterstellt habe ich auch nichts. Das mit dem Leseverständnis üben wir aber noch mal. 🙄
 

Reibekuchenprinzessin

Aktives Mitglied
Oder du übst noch mal daran, dich schriftlich auszudrücken ;)
Suche dir doch bitte wenn anderes zum provozieren. Das Wort vielleicht stellt keine Unterstellung da, sondern lediglich eine Annahme, die mit der Antwort der TE steht oder fällt.

Aber ich habe den Eindruck, dass es dir hier nicht um das Anliegen der TE geht, sondern darum mich absichtlich falsch zu interpretieren und Wörter von mir zu ignorieren, damit du etwas anderes reindichten kannst. Oder dein Leseverständnis ist wirklich so schlecht.

Ich weiß es nicht, ich weiß nur, dass es der TE nichts nützt. Also verabschiede ich mich hiermit von DIR und wünsche dir noch einen schönen Abend.
 
Wenn du deinen Abschluß hast, was willst du danach machen?
Eine Ausbildung? Er studiert dann immer noch und bekommt Taschengeld 💸 von Papa und Mama.

Es kann doch nicht das eklärte Lebensziel eines (irgendwann fertig) studierten, gebildeten Mannes sein, das er sich ewig betüdeln und von den Eltern aushalten lässt. 🤔

Ist das nicht auch der Typ, der dich in der Anfangszeit beschimpft hat, weil du in seinen Augen dumm bist?

Ihr habt ziemlich viele Probleme in eurer Beziehung, findest du nicht?
Und es klingt alles nicht sehr glücklich, was du so schreibst.
Angefangen von der Behandlung durch ihn, bis zu der Wohnsituation und wie du von seinen Eltern wahrgenommen (ignoriert und hingenommen) wirst.

Ich kann mir nicht vorstellen, das du das ewig willst, zudem bist du offenbar noch ziemlich jung.
Lass dir bloß nicht einreden das du dumm bist, schließlich hast du Ziele im Leben und kannst verständliche Sätze formulieren und fehlerfrei niederschreiben.

Du musst dich nicht an diesen Typen klammern, nur weil du unbedingt von irgendjemandem gemocht werden willst.
Ja haben wir, ich habe ihn immer gesagt das ich einfach nur eine glückliche Beziehung haben möchte mit ihm aber er scheint es nicht zu verstehen.

Ich mach alles für ihn, unterstütze ihn da wo es nur geht aber trotzdem ist unsere Beziehung nicht glücklich. Er sagte mal wenn er oft Sex mit mir bekommt ist er glücklich. Hab es ihm ein paar mal perfekt gemacht aber ich bekomme dann trotzdem wenig Zärtlichkeiten.

Ihm ist das Leben zu anstrengend , für ihn sind nur Basketball schauen und sein Studium ernorm wichtig. Um alles andere sich zu kümmern ist ihm zu anstrengend.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben