Anzeige(1)

Mit den Nerven am Ende

Blasno

Mitglied
Hallo, liebe Leute. :)

Möglicherweise habe ich ein Luxusproblem. Ich weiß es nicht. Aber im Moment bin ich wirklich mit meinen Nerven vollkommen am Ende.
Seit ich von der Grundschule auf das Gymnasium gekommen bin, war ich nie eine besonders gute Schülerin. Bis zur achten Klasse war ich ständig versetzungsgefährdet, dann ging es dank der Hilfe zweier wunderbarer Lehrer aufwärts. Seitdem bin ich ganz in Ordnung. Nicht überragend, aber mittelmäßig. Das heißt: in sämtlichen sprachlichen Fächern bin ich sehr gut, in den Naturwissenschaften mies, und überall sonst eben mittelmäßig.
Bisher bin ich damit ganz gut durchgekommen, aber jetzt bin ich (als eine der letzten G9-Schülerinnen im Doppeljahrgang) in der 13. Klasse. Die Abiturprüfungen stehen vor der Tür und ich fühle mich, als könnte ich überhaupt nichts schaffen. Ich weiß genau, was ich studieren, wo ich später arbeiten möchte - aber ich weiß, dass ich den NC von 2,0 nicht schaffen werde. Bisher liege ich immer zwischen 2,1 und 2,2, und eine Steigerung? Unmöglich. Stattdessen werden meine Noten momentan mit jedem Halbjahr schlechter. Inzwischen bin ich bei einer 03 in Mathe angekommen und erwarte mit Schrecken meine Gemeinschaftskunde-Klausur, die ich, in Ermangelung weiteren Wissens, eine halbe Stunde früher und durchschnittlich um drei bis vier Seiten leichter als alle anderen abgegeben habe. Morgen steht Chemie an - da ergab die letzte Klausur ebenfalls "solide" 03 NP und ich mache mir keine sonderlich großen Hoffnungen, dass diese besser wird.

Das macht mir Angst. Ich habe nicht die geringste Ahnung, was ich mit mir anfangen soll, wenn ich diesen NC nicht schaffe. Ich arbeite seit Jahren auf diesen Beruf hin. Ich will das unbedingt. Aber ich bin nicht gut genug.
Und diese Versagensangst ist eine unüberwindbare Blockade für mich. Ich habe solche Panik, dass ich es nicht mehr schaffe, mich hinzusetzen und auch nur irgendetwas für die Schule zu arbeiten. Jedes Mal, wenn ich meine Chemie-Unterlagen heranziehe, fällt mir erst wieder auf, wie schlecht ich eigentlich bin - ich weiß nichts. Absolut gar nichts. Bin völlig ahnungslos und verstehe nicht einmal die Erklärungen in meinem Schulbuch. Meine Hände fangen an zu zittern, wenn ich daran denke, morgen in die Schule zu gehen, und jedes Mal, wenn jemand das Wort "Abitur" in den Mund nimmt (ungelogen, ohne zu übertreiben), steigen mir die Tränen in die Augen.
Ich kann einfach nicht mehr. Bin völlig ausgebrannt, hab so viel zu tun, und bringe es trotzdem nicht fertig, damit anzufangen - weil ich genau weiß, wie es enden wird.

Mittlerweile bin ich so verzweifelt, dass ich den ganzen Abend nach Medikamenten gegooglet habe, die die Leistungsfähigkeit erhöhen und irgendwie in besseren Noten resultieren könnten - und als mir klar wurde, dass ich nichts finde, was legal rezeptfrei anzuschaffen ist, tatsächlich etwas bringt und auch noch nicht zu teuer ist, habe ich mich hingesetzt und angefangen zu heulen.
Ich bin einfach fertig und weiß nicht mehr, was ich tun soll, habe ständig Kopfschmerzen und Schwindelanfälle. Nebenbei bemerkt hat der Stress bei mir nicht einmal den schönen Nebeneffekt, dass ich abnehmen würde, sondern ich nehme im Gegenteil kiloweise zu, meine neurodermitisgeplagte Haut dankt es mir ebenfalls und inzwischen fühle ich mich einfach nur noch fett, hässlich, krank und dumm.
Habe ich schon erwähnt, dass ich nicht mehr kann?

Ich kann nicht mal sagen, was ich mit diesem Beitrag eigentlich bezwecke. Kann mir irgendjemand helfen? Bitte?

Edit: halber Satz verschluckt. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Brahman

Mitglied
Hallo,
was möchtest du denn studieren? Bzw. was für einen Beruf ausüben?

Für die Konzentration habe ich selber immer Traubenzucken und Gingsengtabletten genommen. Das bekommst du sogar im Drogeriemarkt und hat wunderbar funktioniert. :)
 

Blasno

Mitglied
Ich möchte Konferenzdolmetscherin werden und dazu Translationswissenschaften studieren. Ich habe den Vorteil, dass ich die drei besten Übersetzungs-Fakultäten mehr oder weniger in der Nähe habe und möchte unbedingt an eine von ihnen, nur verlangen die eben auch einen entsprechenden Schnitt.

Traubenzucker nehme ich auch vor den Klausuren immer, aber das hilft mir leider vorher auch nicht dabei, mehr oder effektiver zu lernen. :( Ginseng habe ich noch nicht probiert, dafür aber Bachblüten, um ein bisschen Nervosität abzubauen.
 

Brahman

Mitglied
Na da hast du ja ein Glück, dass ich mich genau auf diesem Gebiet auch noch auskenne :)

Im Übersetzungsbereich führen viele Wege nach Rom. Dass du gleich Konferentdolmetscherin werden willst ist natürlich heftig (so ziemlich das schwierigste in dem Bereich).

Ein Freund von mir war in Germersheim bei Saarbrücken auf der Uni, bei denen lief die Ausbildung damals so ab, dass man zuerst das Übersetzungsgrundstudium absolvierte und dann in den höheren Semestern den Bereich Dolmetschen mit belegte, weiß jetzt nicht wie das auf den anderen Unis ist.

Um deinen NC würde ich mir nicht soviel Sorgen machen, zu jeder Uni-Bewerbung gehört ein Motivationsanschreiben und wenn dieses dementsprechend gut geschrieben ist, kann dein NC auch ein paar zehntel höher liegen.

Ja das stimmt alles Mittelchen helfen nicht um besser zu lernen nur um konzentrierter zu lernen.
Hast du schon bestimmt welcher Lerntyp du bist?
Vielleicht kannst du wenn das genau weißt, deine Leistungen dementsprechend aufbessern.

Welcher Lerntyp bin ich? Welche Lerntypen gibt es?
 

Blasno

Mitglied
Hey, das trifft sich ja gut, da will ich nämlich auch hin. ^^
Und es wäre nicht ich, hätte ich mir nicht gleich das Schwierigste ausgesucht. ;)

Aber so wie ich das sehe, hat das Motivationsschreiben im Vergleich zur Abinote erstmal eine sehr geringe Gewichtung. Dazu kommt noch, dass ich nicht einmal irgendwelche Auslandsaufenthalte oder relevante Praktika vorzuweisen habe. Ich kann praktisch nur mit meinem Schnitt glänzen, und eben das... geht nicht so wirklich.

Meinen Lerntyp kenne ich, ja. Ich muss schreiben, skizzieren, etc., um mir Dinge behalten zu können. Hier kommt mein nächstes Problem ins Spiel: seit ich mir im Sommer den Diskus im rechten Handgelenk gerissen habe, kann ich die Hand nicht mehr dauerhaft belasten. Ich stehe keine Klausur ohne Schmerztabletten durch und muss ansonsten darauf achten, so wenig wie möglich zu schreiben. Ist natürlich eher hinderlich, wenn man nur durchs Schreiben gut lernt. :/
 

Schneeflöckchen

Aktives Mitglied
Hy Blasno!

Je mehr du dich unter Druck setzt, desto weniger wird es klappen. Also: Ruhig Blut. Du tust dein bestes und schaust dir dann das Ergebnis an.

Sollte es wirklich nicht für das Studium reichen, schiebst du ein FSJ, ne Ausbildung oder Praktika dazwischen und kommst über Wartesemester in dein Studium.
Aber wie gesagt: Am wichtigsten ist eigentlich, dass du dir selbst nicht diesen unglaublichen Druck machst.
 

paperwingz

Mitglied
Hallo Blasno,

ich verstehe zwar nicht ganz, wie deine vielen "03-NP"-Fächer auf deinen (guten!) 2,1- bis 2,2- Abischnitt führen sollen, aber seis drum.

Die Ideen mit einem FSJ, erst eine Ausbildung zu machen, etc - kurz: Wartezeit sammeln - sind gut. Wenn du die Kraft aufwenden kannst und jetzt noch i.wie bis zum Abi durchhälst, würde ich das so machen. Also mich an den Unis bewerben und wenn mich keine nimmt, dann zB das FSJ.
Allerdings... hast du schon mal über einen Quereinstieg nachgedacht? Also dass du an der Uni ein sehr artverwandtes Fach belegst und dann im zweiten Semester in deinen Wunschstudiengang wechselst? Setzt natürlich voraus, dass es ein artverwandtes Fach gibt und dieses nicht auch notenbeschränkt ist. ;)

Wäre es für dich vielleicht eine Option die 13. Klasse zu wiederholen?
Ich weiß, das wäre nicht unproblematisch beim letzten Doppeljahrgang... .
Aber deine Noten würden sich verbessern und du hättest diesen enormen psychischen Druck nicht mehr wie jetzt. Ich studiere beispielsweise und habe freiwillig ein Fach zum wiederholten Male gehört... es war ein Traum! Ich habe beim zweiten Mal alles auf Anhieb verstanden und sehe der Klausur jetzt sehr zuversichtlich entgegen.
Aber es kostet schon Mut, diesen Wiederholungsschritt zu tun. Zumindest für mich wars nicht einfach.

LG, paper
 

Brahman

Mitglied
Also ich habe mit dem Motivationsanschreiben eine sehr gute Erfahrung gemacht, hatte zwar nur ne drei im Schnitt aufm Abi, aber mit meinem Anschreiben habe ich dann doch meinen Wunschstudiengang (Medieninformatik) bekommen, obwohl das mit dem Schnitt fast aussichtslos aussah.

Oftmals sind auch nur die Sprachrelevanten Noten ausschlaggebend für den NC, in deinem Fall. Und wie oben gesagt, oftmals kommt man auch über die Wartesemester zum Studiengang oder mit ganz viel Glück über das Nachrückverfahren.

Welche Sprachen willst du denn machen?
Schreibst du mit Füller oder Kugelschreiber?
 

Blasno

Mitglied
Erstmal danke für die vielen Antworten. :) Das bin ich gar nicht gewohnt, normalerweise überliest man mich in Foren grundsätzlich. ^^"

Sollte es wirklich nicht für das Studium reichen, schiebst du ein FSJ, ne Ausbildung oder Praktika dazwischen und kommst über Wartesemester in dein Studium.
Aber wie gesagt: Am wichtigsten ist eigentlich, dass du dir selbst nicht diesen unglaublichen Druck machst.
Ich weiß, dass mich dieser Gedanke beruhigen sollte... aber soweit ich weiß, werden die meisten (oder zumindest sehr viele) Schüler des Doppeljahrgangs ein "freies" Jahr einlegen, sodass ich fürchte, 2013 könnte es sogar noch schwerer werden, einen Platz zu finden. Vielleicht rede ich mir auch nur selbst alles schlecht, aber... der Gedanke, es im zweiten Anlauf wieder nicht zu schaffen, behagt mir überhaupt nicht.

Hallo Blasno,

ich verstehe zwar nicht ganz, wie deine vielen "03-NP"-Fächer auf deinen (guten!) 2,1- bis 2,2- Abischnitt führen sollen, aber seis drum.
Nicht "viele", sondern "zwei", und nicht "Fächer", sondern "Klausuren". :) Durch meine mündlichen Leistungen konnte ich die Noten in den bisherigen Halbjahren auf 06 bzw. 07 Punkte hochziehen, was ich wiederum mit meinen guten Fächern ausgleichen kann.

Allerdings... hast du schon mal über einen Quereinstieg nachgedacht? Also dass du an der Uni ein sehr artverwandtes Fach belegst und dann im zweiten Semester in deinen Wunschstudiengang wechselst? Setzt natürlich voraus, dass es ein artverwandtes Fach gibt und dieses nicht auch notenbeschränkt ist. ;)
Habe ich, ehrlich gesagt, noch nicht. Keine schlechte Idee. Ich werde mich mal umhören, inwieweit das bei mir möglich wäre.

Wäre es für dich vielleicht eine Option die 13. Klasse zu wiederholen?
Nein. :) Ich will es mal so ausdrücken: meine sozialen Fähigkeiten lassen zu wünschen übrig. Ich bin froh, dass ich mittlerweile mit meiner Stufe ganz gut auskomme - diejenigen, die ich aus der untendran kenne, sind... keine, mit denen ich mich gerne anfreunden würde. Mir würde auch nicht gefallen, mich selbst quasi zwei Jahre zurückzustufen - und außerdem würde ich mir diesen Stress nicht noch ein Jahr lang antun wollen. Ich bin froh, wenn ich es hinter mir habe.


Also ich habe mit dem Motivationsanschreiben eine sehr gute Erfahrung gemacht, hatte zwar nur ne drei im Schnitt aufm Abi, aber mit meinem Anschreiben habe ich dann doch meinen Wunschstudiengang (Medieninformati k) bekommen, obwohl das mit dem Schnitt fast aussichtslos aussah.
Wirklich? Das überrascht mich jetzt. Ich dachte, wenn der Schnitt nicht reicht, hat man überhaupt keine Chance.

Oftmals sind auch nur die Sprachrelevanten Noten ausschlaggebend für den NC, in deinem Fall. Und wie oben gesagt, oftmals kommt man auch über die Wartesemester zum Studiengang oder mit ganz viel Glück über das Nachrückverfahren.
Darüber hatte ich mich erkundigt. Zu allererst zählt immer der gesamte Abischnitt.

Welche Sprachen willst du denn machen?
Deutsch natürlich als A-Sprache, dazu Englisch, Französisch und Spanisch.

Schreibst du mit Füller oder Kugelschreiber?
Füller. Macht das einen Unterschied?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N bleibe ich sitzen mit den noten Schule 10
A Mit 19 nicht zurechtkommen (Schule,Außenwelt) Schule 10
A Was ist mit diesen Lehrern los?! Schule 6

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben