Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mit Anzeige drohen?

B

Bettamädchen

Gast
Ich habe letztes Jahr meinen Geburtstag im Innenhof gefeiert und der Nachbarschaft davor Bescheid gesagt (hauptsächlich wegen der Lautstärke). In unserem Hof leben viele Kinder. Dass die da in der Nähe sein werden war klar und okay.

Das Problem : sie haben uns immer wieder bedrängt, ihr Spielzeug geworfen (wir hatten eine Feuerschale und das Geheule wäre groß gewesen) , uns geärgert und nicht darauf gehört, wenn wir sie um Abstand gebeten haben. Irgendwann sind dann meine Eltern eingeschritten und haben die Eltern der Kinder informiert die mehrere Meter weiter Bier getrunken haben. Sie wurden ausgelacht mit den Worten „Wir nehmen unsere Kinder sicher nicht da weg, die spielen nur“. Dieses „Spiel“ endete damit, dass die Kinder angefangen haben Steine zu werfen und einer meiner Freunde am Kopf getroffen wurde. (Von einer Anzeige wurde abgesehen aber die Feier war für ihn vorbei)

Die frage : sollte ich dieses Jahr wenn ich Zettel aufhänge die meine Feier ankündigen, damit drohen dass wenn die kinder uns wieder zu nah kommen, die Polizei eingeschaltet werden wird? Ich habe halt die Hoffnung , dass die Eltern ihre Kinder besser in Zaum halten , wenn von vornherein klar ist, dass es rechtliche Konsequenzen gibt.
(Wo Anders feiern wäre zwar auch eine Möglichkeit, aber bitte achtet auf die Frage!!)
 

Daoga

Urgestein
Steinewerfen geht gar nicht, da hätte man schon Anzeige erstatten sollen, gegen die Eltern weil sie ihrer Aufsichtspflicht nicht nachgekommen sind. Wenn dieses Mal wieder was ähnliches droht, empfehle ich Vorbereitungen zu treffen: z. B. große Wasserguns, mit denen die Kinder wenn sie lästig werden, mal ordentlich durchgeduscht werden können. Bei Sommerwetter kann sich kein Elternteil wegen ein paar "Wasserspielen" beschweren. Wasserbomben (mit Wasser gefüllte Ballons) sind auch effektiv und gelten als kindisch, aber sicher nicht strafbar.
 

weidebirke

Urgestein
Ich würde nicht mit Anzeige drohen. Wie seid Ihr denn damals damit umgegangen als die Kinder Steine warfen und erst recht, als jemand getroffen wurde?

Sollte sich das dieses Mal wieder so zutragen, würde ich Anzeige erstatten, umgehend.
 
G

Gelöscht 118643

Gast
Wegen der Steine werfen hätte ich gegen die Eltern eine Strafanzeige erstattet.
Ich hätte die Steine aufgehoben und auf die Eltern geworfen....

Das Ganze hört sich recht "asozial" an um ehrlich zu sein, ich wäre da direkt mit ganzer Mannschaft rüber und hätte einmal höflichst gebeten die Kinder bitte in Schach zu halten.

"Eltern haften für ihre Kinder" ergo. ist der richtige Weg Anzeige wegen Körperverletzung zu erstatten.

Klingt so als hätten die Eltern ihre Kinder vorgeschickt.


Bevor ihr das nächste mal feiert setzt euch mit den Nachbarn die ebenfalls ein Nutzrecht für den Innenhof haben zusammen und fragt ob das in Ordnung ist dann und dann zu feiern.
 

Daoga

Urgestein
Bei den Wasserguns gibt es übrigens noch eine verschärfte Form: statt mit klarem Wasser mit verdünnter wasserlöslicher Farbe füllen. Macht auch keinen Schaden, der nicht mit einer Dusche für die Kinder und einer Waschmaschine für ihre Klamotten zu bereinigen wäre, wirkt aber durchschlagend, wenn die Kids plötzlich so rot eingefärbt dastehen, als wären sie in den Kessel mit Ketchupsoße gefallen, oder leuchtendblau wie Klaus vom andern Stern.
... sollte man aber nur dann machen, wenn die anderen es provozieren und es wirklich eskaliert. Sonst ist es zu fies.

Bescheid sagen, dass man feiert oder vorher fragen, ob es o.k. ist, sind zwei paar Stiefel. Ich musste sowas in einer Wohnung auch mal ertragen. Die hatten nicht vorher Bescheid gesagt, aber die haben einmal im Jahr eine große Grillparty im Innenhof veranstaltet. Bescheid sagen ist das Minimum. Auch wenn es wegen Umzug Lärm geben kann. Aber das lässt sich fast nicht vermeiden.
Sowas verkraftest Du nicht mal einmal pro Jahr? An einer Grillparty pro Jahr würde ich mich echt nicht aufhängen, die geht auch zu Ende. Jedes Wochenende oder ständig auf dem Balkon wäre eine andere Geschichte.
 

ßßx

Aktives Mitglied
Anzeige wird nichts bringen. Wenn Kinder was machen, passiert da gar nichts. Da müssen Leute ganz beherzt eingreifen und den Kindern gefährliche Wurfgeschosse abnehmen. Das ist sehr lästig, geht aber nicht anders.
Ich rate stark davon ab, die Kinder mit Wasserpistolen zu beschießen. Bei so assi Nachbarn wird euch schnell irgendein Strick gedreht.
Vorwarnen würde ich nicht. Das ruft nur böse Geister.
Wenn aber etwas zweimal vorgefallen ist, kann man immerhin den Versuch starten, mittels Arztauskunft und Bildmaterial anzuzeigen. Vielleicht wird dann wenigstens im wiederholten Fall das Ganze von Staats wegen etwas ernster genommen.
 
B

Bettamädchen

Gast
@weidebirke
Wir haben uns nach Absprache mit dem Opfer dazu entschieden keine Anzeige zu erstatten. Er wollte das nicht. Wir haben gemeinsam die Eltern konfrontiert, die haben das aber ignoriert, weggelacht und runtergespielt. Mit Eltern die Ignorant gegenüber dem Fehlverhalten ihrer Kinder sind haben wir hier öfter Probleme (also nicht wir als Familie, sondern einige der Nachbarn)

@Ca!N89
Das haben wir tatsächlich gemacht. Also wir haben nicht nur Bescheid gegeben per Brief, sondern das auch persönlich mit allen Anwohnern besprochen und niemand hatte einen Einwand!

Wir haben die Eltern gemeinsam gebeten, also die komplette Gesellschaft. Dann haben die Eltern uns ausgelacht und dann haben sich meine Eltern eingeschaltet und auch die wurden von den Eltern ausgelacht. Also deinen Tipp haben wir bereits verfolgt und das hat überhaupt nichts gebracht, außer dass die Eltern gelacht haben und gesagt haben wir sollen die Kinder spielen lassen, selbst als Steine geworfen wurde

@unschubladisierbar
Es ist völlig egal ob die Nachbarn eingeladen sind oder nicht. Die Kinder haben uns nicht mit Steinen zu bewerfen. Es kann nicht sein, dass ich 60 Anwohner einladen muss um in Frieden gelassen zu werden. Wir haben jedem angeboten vorbeizukommen und das Buffet geöffnet und das hätten wir nicht mal machen müssen, weil es mein Geburtstag war.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben