Anzeige(1)

Mit 800 Netto keine Wohnung aufzufinden

Vladi3597

Neues Mitglied
Hallo liebes Forum,
Ich habe mich seit ca. 6 Jahren von meiner Ex Freundin getrennt und musste daher ausziehen. Mein Problem ist jetzt, ich verdiene derzeit nur 1000 Brutto, was 817€ Netto sind, ich wohne bei einem Freund derzeit in Mainz und kann man nirgends anmelden um überhaupt Post zu erhalten. Eine Wohnung mit meinem jetzigen Einkommen zu finden ist in Mainz Umgebung unmöglich, das Aufstufen auf Vollzeit ist derzeit auf Grund von Corona nicht möglich. Könnt ihr mir helfen, wo kann ich mich melden bzgl. Einer Wohnung oder Unterstützung bei Zuzahlung einer Wohnung, da ich sozusagen kein Dach offiziell über dem Kopf habe. Sobald man bei der Arbeitsagentur anruft und nach Hilfe bietet, wird man abgewimmelt.
 

Anzeige(7)

Doratio

Aktives Mitglied
Bei dem geringen Gehalt müsste dir eigentlich Geld zur Aufstockung zustehen. Einen Antrag dafür und alles weitere zum Thema findest du unter dem Link.
Link
Du könntest dich auch über Wohngeld informieren.
 
G

Gelöscht 44560

Gast
Arbeitest du denn länger als 1 Jahr am Stück? Dann ist die Arbeitsagentur zuständig. Ansonsten frag mal wen im Jobcenter. Du kannst zusätzlich zum Gehalt aufstockend ALG II beziehen. Niemand muss obdachlos sein. Ggf. muss man dir als "Obdachlosenunterkunft" ein Hotel bezahlen.
 

Santino

Aktives Mitglied
ich wohne bei einem Freund derzeit in Mainz und kann man nirgends anmelden um überhaupt Post zu erhalten
Ich würde den Freund darum bitten, dass du dich vorübergehend unter der Adresse anmelden darfst, damit du einen festen Wohnsitz hast. Sonst zieht das zu viele Folgeprobleme nach sich...

Der einstellige Mindestlohn in Deutschland ist erbärmlich und schändlich. Ein so reiches Land sollte sich was schämen, dass es Menschen wie dich gibt.

Wo du Unterstützung beantragen kannst, wurde dir ja in einem der vorigen Beiträge schon geschildert. Ich würde das auf jeden Fall versuchen.
 

Kerstin1976

Aktives Mitglied
800€ ist fürchte ich "zu viel" für Wohngeld.
Hast du mal nach WGs geschaut? Als Übergangslösung?

800€ netto sind ja sicher auch kein Vollzeit - du solltest dir einen Nebenjob suchen, sollte "pendeln" nicht in Frage kommen.
 

Farnmausi

Aktives Mitglied
Ich weiß es nicht aber auch in Mainz sollte es Wohnungsbaugesellschaften geben ...google mal ...

Der Freund wird das auf Dauer auch nicht können und meldet er dich bei sich an ....kommt die Hausverwaltung und dann werden die Nebenkosten höher ... also Lösung ist das nicht und könnte eine wertvolle Freundschaft kosten
 

Kerstin1976

Aktives Mitglied
Ich weiß es nicht aber auch in Mainz sollte es Wohnungsbaugesellschaften geben ...google mal ...
Mainz / Rhein-Main-Gebiet / ist ein teures Pflaster, auch die Gnossenschaftswohnungen sind nicht billig.
Mittlerweile gilt der "Speckgürtel" z.B. in Frankfurt schon bis nach Gießen(!), weil die Leute keine Wohnung zahlen können.

Es gibt aber eine Initative http://wohnsitzlos-in-mainz.de/ @Vladi3597 schau da mal und kontaktiere die.
 

Schokoschnute

Aktives Mitglied
Du kannst Dich DIch- bei jeder Person "Post-ialisch" anmelden,ohne das es Nachteile für denjenigen gibt.

Das heisst Offiziel wohnst du dort nicht,aber bist Postlich zu erreichen.

Damit bist du nicht "Obdachlos" und kannst Wohngeld beantragen,solltest du eine Whg oder ein Zimmer mieten.
Vllt wäre ein "vorrübergehender Untermietevertrag" für 2 oder 3 Monate für ein Zimmer möglich/..oder besser das Zimmer wird geteilt !..beim Freund um wenigstens die Unkosten zu decken, der müsste beim Wohnungsamt eingereicht werden.
Wärst aber immer noch offiziell Wohnunglos,weil es nur eine Notlösung ist.
So auch beim Amt besprechen und eintragen lassen!

Ohne Postadresse gilst du als "Obdachlos".
Du kannst zum Einwohnermeldeamt für Obdachlose gehen und fragen was Sie für Hilfen haben.
Ich weiß, das es Notunterkünfte gibt,erstmal für ein halbes Jahr.
Das sind billige Zimmer in 2-3 Zi-Whg,meist Plattenbauten,nix dolles..aber manchmal kommt man von da aus weiter.
Da aber Ran zu kommen,dürfte heute Schwieriger denn je sein. Es gibt Wartelisten dafür beim jeweiligen Stadtteil. Sieht aber auch nicht Gut aus im Ausweis als Anmeldeadresse.

Aber da du Arbeit hast und Reccorcen, würde ich Dir erstmal zu einer "Postialischen Anmeldung" ohne privaten Wohbereich ,also als Gast, beim Freund o.ä, ..dringend Raten.
Damit öffenen sich wieder die Türen die jetzt versprerrt sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zebaothling

Sehr aktives Mitglied




Also mag sein das ich doof bin aber ein mal bei Dingens geschaut , direkt drei Wohnmöglichkeiten gefunden, ich seh das ganz anders - wer suchet der findet.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D Umgang mit Neid Finanzen 33
M Wie komme ich mit Grundsicherung klar? Finanzen 429
Z Wer hat Erfahrung mit Forex Trading? Finanzen 38

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben