Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Mit 29 Abi machen und studieren?

M

MirfälltkeinNameeindarum

Gast
Ich mache lieber ein extra Thema auf.

Im Moment weiß ich nicht genau was ich machen soll. Mein Lebenslauf sieht schlimm aus. Ich wurde gemobbt und habe mich nur noch durch die Schule gequält. Irgendwann habe ich dadurch so eine Schulangst entwickelt das ich gar nicht mehr hin wollte. Das sieht man leider.

Ich habe Jahrelang keine Ausbildung gefunden lag u.a. natürlich am Lebenslauf. Ich habe die letzten Jahre auf der Abendschule mit einem sehr guten Zeugnis beendet. Bloß das zählt nicht viel wenn man den Lebenslauf sieht... Ich durfte mich nicht in der Großstadt bewerben, weil das meiner Mutter zu weit weg war. Auf dem Dorf gibt es leider nicht viele Möglichkeiten.

Nach meiner Ausbildung konnte ich mir die Stelle aussuchen. Auch jetzt hätte ich wechseln können wenn ich gewollt hätte...

Mir reicht das nicht. Ich möchte probieren Abi zu machen. Da ich ab Juni 3 Jahre Ausbildung + 3 Jahre gearbeitet habe könnte ich in meinem Bereich auch ohne Abi studieren.

Ich weiß Abi und Studium wird kein Spaziergang. Bloß ich möchte so gerne mehr aus meinem Leben machen. Nach der Ausbildung wollte ich erstmal ein bisschen arbeiten um Berufserfahrung zu sammeln. Ich hatte Angst das Studium nicht zu schaffen und dann wieder nichts zu finden, weil ich nie in diesem Bereich gearbeitet habe. Jetzt habe ich Angst zu studieren... Aber ich möchte nicht noch mehr Zeit verstreichen lassen, weil ich nicht jünger werde.

Ich habe große Angst zu versagen. Doch noch größer ist die Angst es nicht zu versuchen. Jetzt habe ich so viel versaut da macht ein Studium welches ich hoffentlich nicht abbrechen muss auch nichts mehr. Oder?

Macht das in meinem Alter noch Sinn zu studieren? Die wirklich guten Stellen kann ich mir bei meinem Lebenslauf wahrscheinlich sowieso abschminken?

Oder lieber woanders hin z.B. in die Industrie gehen? Sich weiterbilden? In meinem jetzigen Job habe ich keinerlei Möglichkeit mich hochzuarbeiten.
 

Anzeige(7)

Sofakissen

Aktives Mitglied
Was hast du denn genau gelernt?

Möchtest du denn in deinem Bereich studieren? Falls ja, würde ich mir den Umweg übers Abi nämlich sparen und dich über die Berufserfahrung einschreiben. Sonst eben das Abi nachholen, am besten neben dem Beruf an einer Abendschule.

Ich würde nicht sagen, dass 29 zu spät für ein Studium ist. Zumal du die Ausbildung und damit wertvolle Praxiserfahrung hast. Ich denke, solltest du das Studium zielstrebig abschließen (und nicht deine Schulangst wiederbeleben), wäre dein L9ebenslauf wieder "geheilt" (wenn er das durch Ausbildung + Berufserfahrung nicht ohnehin schon ist. Allerdings solltest du schon was studieren, das auch gesucht wird, sonst wirst du es nach dem Studium ganz unabhängig vom Lebenslauf schwer haben.

Du könntest dich zudem informieren, ob es möglich wäre, auf der Arbeit Stunden zu reduzieren und dann in Teilzeit das Studium neben dem Beruf zu machen.

Wenn du es dir so sehr wünscht, würde ich es aber probieren. Sonst quält dich die Frage "was wäre wenn ich es doch probiert hätte" für den Rest deines Lebens. Dann besser einmal hochkant scheitern, dafür aber Bescheid wissen. Oder es besser noch sogar schaffen. Aber oft bereut man doch eher die Dinge, die man gar nicht erst versucht hat, als jene, die man gemacht hat, die sich jedoch als Fehler herausstellten.
 
M

MirfälltkeinNameeindarum

Gast
Ich würde gerne in meinem Bereich bleiben wollen. Deshalb kann ich mir den Umweg über das Abi eigentlich wirklich sparen.

Ich hoffe mal das die Schulangst nicht wieder kommt. Allerdings bin ich nun älter, habe mehr erlebt und hoffe mal das ich mir das ganze nicht so zu Herzen nehme sollte irgendwas nicht glatt laufen.Ý
 
M

MirfälltkeinNameeindarum

Gast
Noch ergänzend was die Schulangst angeht in der Abendschule und in der Ausbildung hatte ich überhaupt keine Probleme damit. Irgendwann habe ich begriffen das ich nur für mich hingehe. Das es mir nichts bringt wenn ich mir selber Druck mache u.a. im Bezug auf gemocht werden.

Ich würde gerne Gesundheit und Soziales studieren. Da ich eine kaufmännische Ausbildung in diesem Bereich gemacht habe könnte ich auch BWL studieren. Bloß ist letzteres sehr überlaufen...
 

Fear.Less

Mitglied
Etwas zu ändern, dafür ist es nie zu spät. So viele Menschen orientieren sich heute im Laufe ihres Lebens beruflich noch um. So viele Menschen haben keinen "perfekten" lückenlosen Lebenslauf und sind dennoch glücklich mit ihrer beruflichen Tätigkeit, weil sie eine Stelle gefunden haben, die sie mögen.

Bei der Planung solltest du natürlich realistisch sein und dir insbesondere überlegen, wie du das Studium finanziell stemmen würdest.

Informiere dich außerdem gut über die möglichen Wege zum Abi, vielleicht kannst du da ja wirklich etwas über die bisherige Berufserfahrung machen.

Viel Erfolg auf deinem Weg!
 
M

MirfälltkeinNameeindarum

Gast
Ich müsste Teilzeit weiter arbeiten. Am Wochenende könnte ich zusätzlich arbeiten. Entweder in der selben Firma oder als Springer. Bafög bekomme ich wahrscheinlich nicht. Ich muss mich da nochmal genau schlau machen. Denn ich hätte nie gedacht das ich jemals an diesen Punkt komme. Mein Vater möchte gerne dieses Jahr in Rente gehen. Deshalb fällt er auch weg. Mir ist klar das arbeiten und studieren kein Spaziergang wird.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast lucky 11 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Gast ahmed hat den Raum betreten.
  • (Gast) ahmed:
    Guten Tag! Ich bin nicht lange in Deutschland und habe in den letzten Tagen meine Abiturprüfungen abgelegt. Ich möchte fragen, ob Man in zwei Hauptfächer Unterpunkte sein können und vielleicht gibt es andere Anforderungen für Studenten, die nicht lange in Deutschland waren
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben